Geschwindigkeit

Neue o2-Tarife benachteiligen frühere E-Plus-Kunden

Auch in den ab Februar verfüg­baren neuen o2-Tarifen bekommen frühere E-Plus-Kunden nicht die volle Daten­geschwin­digkeit. Andere Nach­teile wurden in den vergan­genen Jahren abge­baut.

o2 benachteiligt frühere E-Plus-Kunden o2 benachteiligt frühere E-Plus-Kunden
Foto: dpa
Nach der Über­nahme der E-Plus Gruppe durch Telefónica wurden die einst getrennten Netze der beiden Marken zusam­menge­legt. Kunden aus dem früheren E-Plus-Netz bekamen Ange­bote für neue o2- Verträge oder wurden auto­matisch auf einen o2-Tarif umge­stellt. Nach und nach hat Telefónica auch die meisten tech­nischen Nach­teile für frühere E-Plus-Kunden besei­tigt.

Unter anderem haben auch Nutzer, die früher E-Plus- oder Base-Kunde waren, seit geraumer Zeit die Möglich­keit, über LTE (VoLTE) und WLAN (VoWiFi) zu tele­fonieren. iPhone-Besitzer haben die Visual Voice­mail zur Verfü­gung. Wenn es um die Geschwin­digkeit des mobilen Internet-Zugangs geht, bleiben einige frühere E-Plus-Nutzer auch in den neuen o2-Tarifen weiter benach­teiligt, die ab 4. Februar gebucht werden können.

Maximal 50 MBit/s im Down­stream

o2 benachteiligt frühere E-Plus-Kunden o2 benachteiligt frühere E-Plus-Kunden
Foto: dpa
In den Fußnoten der Pres­semit­teilung zum Start der neuen o2-Free-Unli­mited-Tarife heißt es wört­lich: "...bis zu 50 MBit/s (im Durch­schnitt 28,8 MBit/s; Upload bis zu 32 MBit/s, im Durch­schnitt 17,2 MBit/s) für ehema­lige Kunden der E-Plus Service GmbH & Co. KG, die auto­matisch auf ein o2 Produkt umge­stellt wurden."

Das heißt, auch wenn der Tarif o2 Unli­mited Max gebucht wurde, erhalten frühere E-Plus-Kunden, die auto­matisch zu o2 migriert wurden, keine LTE-max-Frei­schal­tung. Dieses Manko besteht für den glei­chen Kunden­kreis auch bei der Wahl anderer Tarife, die norma­lerweise bis zu 225 MBit/s im Down­stream und 50 MBit/s im Upstream vorsehen. Eine Ände­rung ist bislang nicht in Sicht.

Keine Unter­schiede in den "klei­neren" Tarifen

Bei den beiden anderen Unli­mited-Tarifen spielt es keine Rolle, ob der Kunde früher einen E-Plus-Vertrag genutzt hat und auto­matisch auf o2 umge­stellt wurde. Im o2 Free Unli­mited Basic erhalten alle Anwender maximal 2 MBit/s im Down­stream und 1 MBit/s im Upstream, während der Tarif o2 Unli­mited Smart maxi­male Über­tragungs­geschwin­digkeiten von 10 MBit/s bei Down­loads und 5 MBit/s bei Uploads vorsieht.

Parallel zu den neuen Umli­mited-Tarifen hat o2 auch Anpas­sungen für die Free-Tarife S, M und L ange­kündigt. Zum einen bekommen diese Preis­modelle für Neukunden deut­lich mehr Daten­volumen als bisher. Im Gegenzug entfällt aber die "Weiter­surf-Garantie" mit 1 MBit/s nach Verbrauch des zum Tarif gehö­renden High­speed-Volu­mens.

In einem weiteren Beitrag haben wir Hinter­gründe zu den neuen o2-Tarifen zusam­menge­fasst.

Mehr zum Thema Telefónica (o2)