Monatlich

o2-Business-Verträge jetzt auch mit kurzer Laufzeit

o2 bietet seine Mobilfunktarife für Geschäftskunden jetzt auch mit einmonatiger Mindestlaufzeit an. Wir berichten über die genauen Konditionen für diese Flex-Angebote.
AAA
Teilen (10)

o2-Tarife für Privatkunden sind schon seit geraumer Zeit auch in einer sogenannten Flex-Variante mit monatlicher Kündigungsfrist erhältlich. Ab sofort gibt es dieses Angebot auch in den Business-Tarifen der Münchner Telefónica-Marke. Wie in den Angeboten für private Anwender sind die Grundgebühren in den Flex-Tarifen allerdings etwas höher als in den Verträgen mit zweijähriger Mindestlaufzeit.

Während Privatkunden, die sich für einen Flex-Tarif entscheiden, eine um 5 Euro höhere monatliche Grundgebühr gegenüber dem gleichen Preismodell mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit entscheiden, gibt o2 für Geschäftskunden einen Netto-Aufpreis von 4,20 Euro an. Unter dem Strich ist das ein Brutto-Betrag von 4,998 Euro, was nahezu den gleichen Konditionen wie für Privatkunden entspricht. Als Vorteil der Flex-Verträge stellt o2 zudem die Möglichkeit heraus, auch relativ kurzfristig in einen anderen Tarif zu wechseln. Das gilt auch für eine Umstellung in ein niedrigeres Preismodell, wenn sich das Nutzungsverhalten des Kunden geändert hat. Dazu unterscheiden sich die o2-Tarife für geschäftliche Anwender auch inhaltlich von den Angeboten für Privatkunden.

o2 Free M im Schwerpunkt der Vermarktung

o2-Business-Tarife als Flex-Varianteo2-Business-Tarife als Flex-Variante Im Schwerpunkt der Vermarktung steht bei beiden Nutzergruppen der o2 Free M. Privatkunden bekommen für 29,99 Euro monatliche Grundgebühr (bzw. 34,99 Euro in der Flex-Variante) neben einer Allnet-Flat monatlich 10 GB monatliches Highspeed-Datenvolumen. Danach wird die Performance auf 1 MBit/s gedrosselt und die Kunden müssen bis zum Beginn des jeweils nächsten Abrechnungszeitraums auf den Zugang zum LTE-Netz verzichten.

Das Pendant für Geschäftskunden ist mit einem Bruttopreis von 35,70 Euro bzw. 40,70 Euro in der Flex-Variante) teurer. Dafür bekommen die Nutzer allerdings 15 GB ungedrosseltes Datenvolumen pro Monat. Zudem sind im Business-Tarif monatlich 60 Gesprächsminuten für Verbindungen ins EU-Ausland sowie eine MultiCard enthalten.

Bei den aktuellen Tarifen für Privatkunden sind keine MultiCards mehr ohne Aufpreis zu bekommen. Ausnahmen sind Bestandskunden, die ihre zusätzlichen SIM-Karten noch aus früheren Tarifen "mitgebracht" haben. Hier gab es in den vergangenen Monaten allerdings Verwirrung um die genauen Konditionen. In einer eigenen Meldung lesen Sie, welche Details uns die o2-Pressestelle zur MultiCard für Bestandskunden verraten hat.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)