mobiles Internet

o2 senkt Options-Preis für mobiles Internet in der EU

Daten-Roaming-Option für Geschäftskunden kostet jetzt 5 Euro pro Tag
Von Björn Brodersen

o2 senkt Options-Preis für mobiles Internet in der EU Foto: o2 Der Münchener Mobilfunkbetreiber o2 hat den Monatsgrundpreis für den Daten-Roaming-Tarif Internet Day Pack EU gesenkt. Ab sofort kostet die an Geschäftskunden gerichtete Tarif-Option für das mobile Internet-Surfen in einem anderen EU-Land sowie weiteren ausgewählten Ländern der sogenannten Weltzone 1 nur noch 5,95 Euro (brutto) pro Tag. Bislang waren es knapp 15 Euro (brutto) gewesen. Das Internet Day Pack EU kann zu jedem o2-Business-Tarif (mit Ausnahme von o2 Business Data M2M) hinzugebucht werden und hält für den Nutzer ein Tagesdatenvolumen von bis zu 50 MB für ungedrosselte Übertragungen bereit. Sobald die 50-MB-Grenze an einem Tag überschritten wird, surft der Kunde bis Mitternacht des jeweiligen Tages maximal mit auf GPRS-Niveau reduzierter Bandbreite weiter. Ab einer Datennutzung von jetzt 53 MB wird für die verbleibenden Stunden am jeweiligen Tag die Surfgeschwindigkeit auf 2 kBit/s im Downstream reduziert.

o2 senkt Options-Preis für mobiles Internet in der EU Foto: o2 Das Internet Day Pack EU ist ohne Mindestvertragslaufzeit erhältlich und richtet sich an Unternehmen, deren Mitarbeiter im europäischen Ausland mit dem Laptop oder mit dem Smartphone (auch per Blackberry) über das Mobilfunknetz aufs Internet zugreifen möchten. Neu- und Bestandskunden können die neue Tarif-Option ab sofort online, in den o2-Shops oder über die Hotline des Mobilfunkbetreibers zu ihrem Geschäftskunden-Tarif hinzubuchen. Bestandskunden, die das Internet Day Pack EU schon gebucht haben, profitieren automatisch von der Preissenkung. Die von o2 definierte Weltzone 1 umfasst neben den EU-Staaten auch die Länder Norwegen und Island.

Keine monatliche Kostenbegrenzung mit Daten-Roaming-Option

Die in den Standard-Roaming-Tarifen für die mobile Internet-Nutzung innerhalb der EU geltende Kostenbesgrenzung auf 59,50 Euro (brutto) pro Monat wird durch Buchung der Tarif-Option außer Kraft gesetzt. An Tagen, an denen der Kunde sich nicht über das Internet Day Pack EU ins Internet einwählt oder an denen das übertragene Datenvolumen unter 50 kB bleibt, fallen gar keine Kosten an.

Ohne gebuchte Tarif-Option zahlen Geschäftskunden von o2 die Standard-Datenpreise ihres jeweiligen Mobilfunktarifs, wenn sie via GPRS oder UMTS Daten über ein Mobilfunknetz in einem der jeweiligen Länder übertragen. Für die mobile Internet-Nutzung in den Ländern der Weltzone 2 und der Weltzone 3 belaufen sich die Datenübertragungspreise auf bis zu 11,90 Euro (brutto) pro Megabyte bei Abrechnung in 10-kB-Schritten.

Internet Day Pack EU für Privatkunden

Für Privatkunden mit Laufzeitvertrag kostet das Internet Day Pack EU weiterhin 15 Euro pro Kalendertag, deckt allerdings auch die Kosten für die mobile Internet-Nutzung in der Weltzone 2 ab. Ab einer Datenutzung von 50 MB pro Kalendertag steht dem Privatkunden für den Rest des Tages nur noch eine Bandbreite von bis zu 64 kBit/s im Downstream zur Verfügung, ab einer Datennutzung von 70 MB nur noch von bis zu 2 kBit/s. Für Privatkunden ohne gebuchte Daten-Roaming-Option bietet der Mobilfunkbetreiber wie berichtet noch bis Ende Mai Sonderkonditionen: Kunden mit Laufzeitvertrag erhalten für den Betrag von 5,12 Euro 11 Megabyte Datenvolumen für die mobile Internet-Nutzung in anderen EU-Ländern.

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"