Doppelte Daten

Neue o2-Tarife: Doppelte Daten und 5G ohne Aufpreis

o2 peppt seine Boost-Tarife M und L für Selbst­stän­dige auf. Ab dem 4. Februar gibt es doppeltes Daten­volumen ohne Aufpreis. Eben­falls ohne Zusatz­kosten ist die 5G-Option im Tarif Boost L.
AAA
Teilen (6)

Mobil­funker o2 kündigt an, das Daten­volumen in den Tarifen für Selbst­stän­dige zu erhöhen. Was wie eine bekannte Aktion vor wenigen Tagen erscheint, offen­bart sich bei genauerem Blick als dauer­hafte Verdopp­lung des Daten­volu­mens in zwei Tarifen für Selbst­stän­dige. Die Umstel­lung erfolgt ab dem 4. Februar. Kunden eines bestimmten Tarifs können sogar eine 5G-Option ohne Aufpreis buchen.

Wir haben die Details der "neuen o2-Tarife für Selbst­stän­dige" zusam­menge­fasst.

Neue o2-Tarife für Selbst­stän­dige: Details

o2 erhöht das Datenvolumen für selbstständige Kundeno2 erhöht das Datenvolumen für selbstständige Kunden Im Fokus der Tarif-Umstel­lung des Mobil­funk­betrei­bers stehen konkret zwei Tarife der "Boost"-Familie. So bekommen Nutzer des Tarif o2 M Boost statt der übli­chen 20 GB Daten­volumen nun 40 GB zum Preis von 29,99 Euro pro Monat. Im Tarif enthalten sind eine Flat­rate jeweils für Tele­fonie und SMS. Die maxi­male Daten­über­tragungs­geschwin­digkeit im Down­load ist mit bis zu 225 MBit/s ange­geben. Die einma­lige Anschluss­gebühr für den Tarif beträgt 39,99 Euro.

Im Tarif L Boost stehen statt der regu­lären 60 GB ab dem 4. Februar 120 GB Daten­volumen zur Verfü­gung. Preis­lich liegt der Tarif bei 39,99 Euro pro Monat. Wie auch im Tarif M Boost ist eine Flat­rate für Tele­fonie und SMS inklu­sive, die Daten­über­tragungs­geschwin­digkeit ist mit maximal 225 MBit/s im Down­load ange­geben und die einma­lige Anschluss­gebühr für den Tarif beträgt eben­falls 39,99 Euro.

Die Connect-Option, die die Verwen­dung des Daten­volu­mens für bis zu zehn Geräte wie Smart­phone, Tablet und Smart­watch, ermög­licht, ist bei beiden Boost-Tarifen enthalten. Im Detail heißt das: Maximal können zwei Multi­cards (Tele­fonie/SMS und Daten­nutzung) sowie maximal sieben Data­cards (zur Daten­nutzung) gebucht werden.

Auch unab­hängig der Connect-Option redu­ziert sich das inklu­dierte Daten­volumen nach dessen Verbrauch auf eine maxi­male Über­tragungs­geschwin­digkeit von 32 kBit/s sowohl im Down- als auch im Upload.

5G-Option ohne Aufpreis

Der L-Boost-Tarif ist zudem "5G-ready". Nach Verfüg­barkeit des neuen Mobil­funk­stan­dards können Kunden eine 5G-Option ohne Aufpreis hinzu­buchen. Die Kunden werden in der Regel per SMS benach­rich­tigt, wenn die Option verfügbar ist. Nutzbar ist die Option entspre­chend nur mit einem 5G-fähigen Endgerät.

Der Kombi-Vorteil erlaubt die Buchung vier weitere SIM-Karten, beispiels­weise für Mitar­beiter, mit "50 Prozent Preis­vorteil". So schlägt beispiels­weise o2 Free Unli­mited Basic mit unbe­grenztem Daten­volumen regulär mit einer Grund­gebühr von 29,99 Euro zu Buche, statt­dessen zahlen Kunden 14,99 Euro. Die Daten­über­tragungs­geschwin­digkeit sind mit maximal 2 MBit/s im Down­load und 1 MBit/s im Upload jedoch einge­schränkt. Der redu­zierte Preis gilt nur bei Bestel­lung eines Tarifs mit einer Mindest­vertrags­lauf­zeit von 24 Monaten.

Wenn Sie sich für einen neuen Mobil­funk­tarif inter­essieren, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unseren Tarif­vergleich.

Teilen (6)

Mehr zum Thema 5G