o2 Blue

o2 kündigt neue Blue-Tarife inklusive Premium-Tarif an

o2 plant, in Kürze neue Blue-Tarife einzuführen. Auch ein VDSL-Angebot für junge Leute wurde angekündigt. Wir berichten über Details zu LTE-Ausbauplänen sowie neuer Hardware und neuen Tarif-Optionen für DSL-Kunden.
AAA
Teilen

o2 hat auf seiner Pressekonferenz anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona angekündigt, seine Blue-Tarife in Kürze zu überarbeiten. Dabei soll auch ein Premium-Tarif eingeführt werden. Dabei kündigte das Unternehmen lediglich an, in Kürze mit den neuen Angeboten zu starten. Einen genauen Termin nannte der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber ebenso wenig wie die genauen Konditionen.

Denkbar wäre, dass vor allem die Smartphone-Nutzung im Ausland gegenüber den bisherigen Konditionen günstiger wird, nachdem hier der Noch-Mitbewerber E-Plus in den vergangenen Wochen bei seinen Base-Tarife Albert Fetsch und Markus Haas stellen in Barcelona neue o2-Blue-Tarife vor.Albert Fetsch und Markus Haas stellen in Barcelona neue o2-Blue-Tarife vor. vorgelegt hat, während der Prepaid-Discounter Aldi Talk zum 3. März nachlegt. Der Premium-Tarif könnte sich an Complete Premium der Deutschen Telekom oder am Vodafone-Black-Preismodell orientieren.

o2 hat anlässlich der Messe in Barcelona zudem bekanntgegeben, dass inzwischen rund 40 Prozent der deutschen Bevölkerung das LTE-Netz des Netzbetreibers nutzen können. Dabei kündigte das Unternehmen an, weiter in die 4G-Technik zu investieren. Dabei soll auch in Zukunft der 800-MHz-Bereich eine entscheidende Rolle spielen, der es erlaube, mit vergleichsweise kleinem Aufwand eine hohe Netzabdeckung zu erreichen. Hier sei es auch möglich, die bestehende GSM-900-Infrastruktur mitzunutzen.

Neuer VDSL-Tarif für junge Kunden

Neuigkeiten hatte o2 aber auch im Festnetz-Bereich zu vermelden. So seien aktuell zwölf Millionen Haushalte an das VDSL-Netz anschließbar. Ab 13. März soll es einen neuen Tarif geben, der sich speziell an junge Kunden wendet. o2 DSL Young, wie sich das Angebot nennt, richtet sich an alle, die bei Vertragsabschluss nicht älter als 25 Jahre alt sind sowie an alle Schüler, Auszubildende und Studenten.

In den ersten drei Monaten nach Vertragsabschluss kostet das Paket 14,99 Euro pro Monat. Danach steigt die monatliche Grundgebühr auf 24,99 Euro. Genaue Details zum Tarif, der auch mit den Mobilfunkangeboten des Münchner Providers kombinierbar ist, hat o2 auf dem MWC noch nicht genannt.

ISDN-Option und neue Homebox

Ebenfalls ab 13. März bietet o2 mit DSL All-in L und der Option ISDN Komfort die Möglichkeit, auf zwei Leitungen gleichzeitig zu telefonieren und parallel im Internet zu surfen. Mit der o2 Homebox bietet der Netzbetreiber auch die passende Hardware an. Der Tarif kostet drei Monate lang 17,98 Euro, danach erhöht sich der Monatspreis auf 37,98 Euro. Die ISDN-Option, die sich auch zu DSL All-in S und M hinzubuchen lässt, schlägt mit monatlich 2,99 Euro zu Buche und die Homebox kostet einmalig 69,99 Euro.

Für Selbstständige und kleine Unternehmen bietet o2 die VDSL-Option zu einem Aufpreis von 4,20 Euro netto pro Monat an, wenn der Kunde die DSL-Professional-Tarife M und L nutzt. Die Homebox wird ohne Aufpreis angeboten.

Teilen

Mehr zum Thema Mobilfunk