unerwünscht

o2: Anrufer mit unterdrückter Rufnummer automatisch abweisen

Feature kann über die Kundenbetreuung eingerichtet oder gelöscht werden
Kommentare (209)
AAA
Teilen (1)

Anonymous Call Rejection nennt sich ein neues Feature im Handy-Netz von o2. Damit bietet der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber seinen Kunden die Möglichkeit, Anrufer, die ihre Rufnummer unterdrücken, automatisch abzuweisen. Anrufer, deren Telefonnummer übertragen wird, können den entsprechenden o2-Kunden weiterhin erreichen. HandyrufnummerAuf Wunsch kommen bei o2 nur noch Anrufer mit Rufnummernübermittlung durch.

Es fallen weder Einrichtungskosten noch zusätzliche Grundgebühren an. Die Kunden haben allerdings keine Möglichkeit, das Leistungsmerkmal selbst zu administrieren. Wer ACR in Anspruch nehmen möchte, muss das Feature von der Kundenbetreuung einrichten oder wieder löschen lassen.

ACR steht für alle Mobilfunktarife von o2 zur Verfügung. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich der Kunde für eine Prepaidkarte oder für ein festes Vertragsverhältnis entscheidet. Ob die Anonymous Call Rejection möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt auch für Kunden von Discountern im o2-Netz eingerichtet werden kann, ist derzeit noch nicht bekannt.

Teilen (1)