Design-Innovation

Nubia Red Magic 6 hat ein transparent schaltbares Gehäuse

Die von Schwarz in Trans­parent wech­sel­bare Rück­seite des kommenden Gaming-Smart­phones Nubia Red Magic 6 ist ein echter Blick­fang. Zudem gibt es einen schnellen Chip­satz.

Das Nubia Red Magic 6 soll ein High-End-Gaming-Smart­phone werden, das nicht nur in puncto Perfor­mance, sondern auch durch ein inno­vatives Design über­zeugt. Per Knopf­druck lässt sich die Rück­seite des Mobil­geräts trans­parent schalten. Stan­dard­mäßig präsen­tiert sich das Handy in Schwarz, nach Betä­tigung einer dedi­zierten Taste können die Anwender auf die verbaute Hard­ware blicken. Möglich wird dieser Effekt durch Elek­tro­chromie. Dieses Verfahren erlaubt es Mole­külen und Kris­tallen anhand der Ände­rung des Strom­flusses ihre opti­sche Eigen­schaft zu ändern.

Nubia Red Magic 6: Handy mit Durch­blick

Wandelbares Gehäuse: Nubia Red Magic 6 Wandelbares Gehäuse: Nubia Red Magic 6
Nubia
Bei Gaming-Smart­phones stehen drei Merk­male im Vorder­grund: Perfor­mance, Eingabe und Design. Ein flotter, oftmals über­tak­teter, Chip­satz, ein Display mit hoher Bild­wie­der­hol­fre­quenz, Schul­ter­tasten oder ansteck­bare Gamepad-Elemente defi­nieren die Hard­ware. Als Pendant zu Gaming-PCs und Spiele-Note­books muss aber auch die Optik auffallen. So warten die meisten Produkte mit einer RGB-Beleuch­tung auf. Der nächste Schritt scheint ein per Taste konfi­gurier­bares Gehäuse zu sein. Sparrow News macht auf ein Video im chine­sischen Forum Weibo aufmerksam, welches das Nubia Red Magic 6 mit einem solchen Feature zeigt.

Auf den ersten Blick mutet das Smart­phone wie ein gewöhn­licher Vertreter seiner Art an, kurz darauf kommt aber der Aha-Effekt. Nach Betä­tigung eins seit­lichen Schal­ters wandeln sich zwei dicke Balken der Rück­seite von Schwarz in Trans­parent. Somit lassen sich Kompo­nenten wie der aktive Lüfter und Chips erspähen. Der Lüfter ist auch notwendig, um den Ober­klasse-Chip­satz Qual­comm Snap­dragon 888 bei anhal­tend hoher Leis­tung effi­zient kühlen zu können.

Wandel­bare Smart­phone-Rück­seiten: Ein kommender Trend?

Im September berich­teten wir bereits über ein Konzept-Handy aus dem Hause Vivo, dessen Look eben­falls verän­derbar ist. In diesem Fall kann sich der User entscheiden, ob er eine blaue oder eine silberne Rück­seite möchte. Die Schwes­ter­firma Oppo erforscht hingegen eher den prak­tischen anstatt rein opti­schen Nutzen der Elek­tro­chromie. Das chine­sische Unter­nehmen demons­trierte ein Smart­phone, dessen Kamera-Bereich sich abdun­keln lässt. Auf diese Weise können andere Personen erkennen, ob die Smart­phone-Knipse aktiv ist. Bei der Under-Display-Kamera des ZTE Axon 20 5G zeigt sich das Objektiv eben­falls nur während der Aufnahme.

Mehr zum Thema Spiele