Netzteile

Bundestag will einheitliche Ladegeräte für Laptops

Standardisierung von Handy-Netzteilen bereits in Arbeit
Von Rita Deutschbein mit Material von dpa
Kommentare (120)
AAA
Teilen

Tragbare Computer sollen nach dem Willen des Bundestags bald europaweit nur noch mit einheitlichen Netzteilen erhältlich sein. Der Petitionsausschuss des Parlaments wird eine entsprechende Initiative an das Europäische Parlament weiterleiten, wie das Gremium heute in Berlin mitteilte. Damit soll das Wirrwarr aus verschiedenen Netzteilen für Notebooks ein Ende haben. Derzeit haben verschiedene Hersteller in Einheitliche NetzteileBald einheitliche Netzteile für alle mobilen Computer der Regel nicht miteinander kompatible Ladegeräte. Auch bei einer Marke können neuere Notebooks oft nicht mit alten Netzteilen betrieben werden.

"Eine Vereinheitlichung wäre sowohl aus Verbrauchersicht als auch unter ökologischen Gesichtspunkten wünschenswert", schreiben die Abgeordneten des Ausschusses, die den Antrag einstimmig auf den Weg zur EU brachten. Alte Netzteile verursachen nach Angaben der Europäischer Kommission jährlich Tausende Tonnen Müll.

Vereinheitlichung von Handy-Netzteilen bereits in vollem Gange

Bei den Ladegeräten für Handys ist eine Vereinheitlichung bereits in Arbeit. Auf Druck der EU-Kommission hatten sich führende Hersteller von Mobiltelefonen im vergangenen Jahr 2009 auf einen einheitlichen Standard geeinigt. In der EU gibt es derzeit mehr als 30 unterschiedliche Ladegerät-Typen für Handys. Ziel der Aktion ist die Harmonisierung von Produktstandards. Nach Planung der führenden Handy-Hersteller sollen bis zum Jahr 2012 die Mehrzahl der Handys mit einem standardisierten Netzteil ausgeliefert werden. Die neuen Ladegeräte sollen auf der Basis des technischen Standards MicroUSB produziert werden und sollen bis zu 50 Prozent weniger Energie benötigen.

Weitere Meldungen zum Thema "Einheitliche Ladegeräte"

Teilen