Dual-SIM

Nokia X2 kommt mit Android und Dual-SIM für 129 Euro nach Deutschland

Microsoft Devices bringt mit dem Nokia X2 sein erstes Android-Smartphone nach Deutschland. Es soll im zweiten Halbjahr verfügbar sein. Wir haben uns die technischen Spezifikationen und Features schon einmal angesehen.

Nokia X2 mit Android und Dual-SIM Nokia X2 mit Android und Dual-SIM
Foto: Microsoft Devices
Microsoft Devices bringt erstmals ein Smartphone mit Android-Betriebssystem auf den deutschen Markt. Der Hersteller hat heute wie erwartet das Nokia X2 vorgestellt, das auch über die Dual-SIM-Funktion verfügen wird, so dass die Käufer gleich zwei Betreiberkarten parallel betreiben können. Wie das Unternehmen ebenfalls offiziell bestätigt hat, kommt das Smartphone im Gegensatz zu den auf dem Mobile World Congress (MWC) vorgestellten Android-Modellen auch offiziell auf den deutschen Markt.

Nokia X2

Das neue Android-Smartphone bekommt ein 4,3 Zoll großes ClearBlack-Display mit einer Auflösung von 800 mal 480 Pixel. Dazu kommt eine 5-Megapixel-Kamera mit Blitz. Für Video-Chats gibt es eine zusätzliche Frontkamera, die aber lediglich VGA-Auflösung bietet. Herzstück des Nokia X2 ist ein 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor vom Typ Snapdragon 200, dem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen.

Keine Google-Dienste an Bord

Nokia X2 mit Android und Dual-SIM Nokia X2 mit Android und Dual-SIM
Foto: Microsoft Devices
Wie schon bei den ersten Android-Smartphones von Nokia sind keine Google-Dienste vorinstalliert. Stattdessen bietet der Hersteller einen eigenen Appstore an. Dazu lassen sich Software-Shops von Drittanbietern wie zum Beispiel Amazon auf dem Handy installieren. Ferner wurden die Microsoft-Dienste wie Here Maps und Nokia Mix Radio ins Betriebssystem integriert.

Gegenüber der ersten Generation der Nokia-X-Serie wurden Firmware und Benutzeroberfläche überarbeitet. Besitzer eines Nokia X2 können beispielsweise zwischen drei verschiedenen Bildschirmvarianten wählen, um die Navigation zu vereinfachen. So stehen ein Homescreen mit in der Größe anpassbaren Kacheln, die "Fastlane" für schnellen Zugriff auf kürzlich genutzte Apps und Kalendereinträge sowie eine neue Lumia-inspirierte App-Liste zur Verfügung, von der aus die jeweils wichtigsten Apps auf den Startbildschirm gepinnt werden können.

Darüber hinaus haben die Besitzer des Nokia X2 die Möglichkeit, vom Bildschirmrand einen Nachrichten-Tab herunterzuziehen, um ihre Verbindungsoptionen und anstehende Aktionen wie zum Beispiel Software-Updates, die zum Download bereitstehen, angezeigt zu bekommen. Dieses Feature bieten auch die Windows Phones von Microsoft Devices, die mit der Firmware-Version 8.1 ausgestattet sind.

Laut Hersteller bis zu 23 Tage Standby-Betrieb

Der Akku des Nokia X2 hab eine Kapazität von 1 800 mAh. Das soll nach Angaben von Microsoft Devices im GSM-Netz für bis zu zehn Gesprächsstunden ausreichen. Über UMTS können die Besitzer des Smartphones bis zu 13 Stunden telefonieren und die Standby-Zeit liegt angeblich bei bis zu 23 Tagen. Im Laufe des zweiten Halbjahres 2014 soll das Nokia X2 in der Dual-SIM-Version für 129 Euro in Deutschland erhältlich sein. Erst zu einem späteren Zeitpunkt ist auch eine Single-SIM-Variante geplant.

Weitere aktuelle Artikel zu Produkten von Microsoft Devices