Handy

Gerüchte um Nokia X10: Smartphone mit Symbian 3

Slider mit echter QWERZ-Tastatur und bis zu 32 GB Speicherplatz
AAA
Teilen

Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona enttäuschte Nokia, zumal der finnische Elektronikkonzern keine neuen Handys angekündigt hat. Allerdings verdichten sich weiter die Gerüchte um neue Smartphones des Unternehmens. Zu den bereits bekannten Geräten gesellt sich nun auch das Nokia X10, ein Slider mit vollständiger QWERTZ-Tastatur, der als erstes Smartphone Symbian 3 als Betriebssystem an Bord haben soll. Nokia X10Angebliche Details zum Nokia X10

Das Onlineportal BestBoyz hat Details zum Nokia X10 veröffentlicht, nach denen das Handy einen 600-MHz-Prozessor und einen 3,2 Zoll großen Touchscreen bekommen soll. Neben GSM verfügt das Smartphone auch über eine UMTS-Schnittstelle. Diese soll Datenübertragungen in HSPA-Geschwindigkeit ermöglichen. Dabei gibt es noch keine Hinweise darauf, welche maximale Übertragungsgeschwindigkeit möglich ist.

Wahlweise 16 oder 32 GB Speicherplatz

Für den mobilen Internet-Zugang steht zusätzlich ein WLAN-Modul zur Verfügung und für die mobile Navigation verfügt das Nokia X10 den Gerüchten zufolge auch über einen GPS-Empfänger. Darüber hinaus verfügt das Smartphone über eine Bluetooth-Schnittstelle.

Intern stehen je nach Modell 16 oder 32 GB Speicherplatz zur Verfügung - mehr als ausreichend für eine Onboard-Navigationslösung und auch für die Installation von zusätzlicher Software sowie für die Ablage von Multimedia-Inhalten wie Fotos, Videos und Musik-Dateien. Zur möglichen Nutzung von Speicherkarten gibt es bislang keine Informationen.

Für Multimedia-Fans soll das Nokia X10 darüber hinaus über eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Flash verfügen. Auf der Vorderseite soll das Telefon eine weitere Kamera für die Videotelefonie bekommen. Die Nutzer können mehrere Homescreens belegen. Bislang keine Informationen gibt es dazu, wann das Nokia X10 offiziell vorgestellt werden könnte bzw. wann und zu welchem Preis es lieferbar sein wird.

Nokia-Handys mit Snapdragon-Prozessor?

Einem Bericht der finnischen Tageszeitung Helsingin Sanomat zufolge soll es von Nokia künftig auch Smartphones mit dem Snapdragon-Prozessor von Qualcomm geben. Die Zeitung beruft sich auf dem Qualcomm-Chef Paul Jacobs. Damit würde es von Nokia demnächst auch Smartphones geben, deren Prozessor eine Taktfrequenz von 1 GHz hat.

Teilen

Weitere Artikel zum Themenspecial "Handy, Netbooks & Co."

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Symbian