Nokia

Symbian Anna steht zum Download bereit

Das lang erwartete Update für Symbian^3 (Anna) ist ab sofort verfügbar

Nokia-Handys mit Symbian Anna Nokia-Handys mit Symbian Anna
Foto: teltarif.de
Wie Nokia mitgeteilt hat, steht das lang erwartete Update für Symbian^3, genannt Anna, ab sofort zum Download bereit. Dabei kommen die folgenden Geräte in den Genuss der neuen Software: Nokia N8, Nokia C6-01, Nokia C7, Nokia E6, Nokia E7 sowie das Nokia X7. Laut der Nokia Pressestelle soll das Update momentan nur über die Ovi Suite zu installieren sein. Ein Update direkt über das Smartphone (per OTA) soll jedoch noch kommen. Allerdings berichten bereits einige Nutzer im Internet, dass sie das Anna-Update per OTA installieren konnten.

Datenblätter

Nokia-Handys mit Symbian Anna Nokia-Handys mit Symbian Anna
Foto: teltarif.de
Nun jedoch zu den Neuerungen, die den Nutzer von Symbian^3-Geräten erwarten. Zuerst wird sicherlich auffallen, dass Anna mit komplett neuen Icons daher kommt und der Benutzeroberfläche somit einen neuen Look verpasst. Zu den weiteren neuen Funktionen gehört auch eine verbesserte Tastatur. So bekommen die aktuellen Geräte nun endlich eine QWERTZ-Tastatur auch im Hochformat, was das einhändige Schreiben deutlich erleichtert. Außerdem wurde der Split-Screen eingeführt. Damit wird der Bildschirm beim Schreiben geteilt, so dass der Nutzer die Web-Seiten oder Formulare sieht, die er gerade ausfüllt.

Ein Update hat auch der integrierte Web-Browser erfahren. Neben einer verbesserten Menüführung soll sich der Browser durch verkürzte Ladezeiten auszeichnen. Weiterhin soll er neue Web-Standards deutlich besser unterstützen. Auch Nokia Maps wurde mit einigen Verbesserungen bedacht. Hier scheinen die Neuerungen jedoch mit der bereits erhältlichen Version 3.06 identisch zu sein. Außerdem wurde noch eine Vielzahl weiterer Anwendung verbessert, darunter die Kalender-, Mail- und Kamera-Anwendung. In Sachen Sicherheit hat sich einiges getan, so wurde zum Beispiel die Verschlüsselungsfunktion optimiert, womit der Speicher des Smartphones verschlüsselt werden kann. Außerdem enthält das Update noch die neueste Qt-Version (4.7.3) [Link entfernt] . Auf Nokia C7 wird mit Anna auch die NFC-Funktion (Near Field Communication) freigeschaltet. Damit können zwischen zwei Nokia C7 Dateien ausgetauscht werden.

Installation des Updates

Wie eingangs erwähnt erfolgt die Installation des Updates direkt über die Ovi Suite. Hier ist wichtig, dass die neueste Version 3.1.1 installiert ist. Einige Nutzer berichten allerdings, dass Symbian Anna auch direkt über den Nokia Software Updater (NSU) aufgespielt werden kann. Auch scheint, wie das Blog All About Symbian berichtet, die Installation aus zwei Schritten zu bestehen. Dies ist die eigentliche Installation des Updates auf dem Smartphone und anschließend die Installation von einigen weiteren Programm-Paketen über die Software-Aktualisierung des Handys. Hier sollen neue Version von QuickOffice, Adobe Reader, Ovi Store sowie von Social installiert werden. Aus einer Nachricht auf die Twitter ist ersichtlich, dass kommenden Montag noch ein weiteres Update für das Nokia N8 erscheinen soll.

Ob zum jetzigen Zeitpunkt bereits alle Produktcodes in den Genuss des Updates kommen, ist leider nicht mit Sicherheit zu sagen. Für unser Nokia N8 mit Base-Branding ist das Update jedoch bereits erhältlich. Allerdings kommt es im Moment noch ab und zu vor, dass die Update-Server überlastet sind und so kein Update möglich ist. Hier hilft nur, es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu versuchen. Und wie immer bei Firmware-Updates der Hinweis, unbedingt ein Back-Up der persönlichen Daten anzufertigen.

Mehr zum Thema Symbian^3