Matrix reloaded

Erste Eindrücke vom Nokia 8110 mit 4G

Nokia war ein paar Jahre weg vom Fenster. Jetzt melden sie sich von dort zurück, wo sie aufgehört hatten. Mit ikonischen Geräten und kultigen Ideen.
AAA
Teilen (10)

Vielleicht haben Sie den Film „Matrix“ gesehen, worin ein Handy eine tragende Rolle spielt. Das Nokia-Modell trug damals die Modellbezeichnung 8110 und funkte auf GSM 900, eine Version für GSM 1800 erhielt die Bezeichnung 8148. Ein Feature wurde extra für den Film eingebaut, der auf Knopfdruck herausschießende Slider. Beim originalen 8110 oder 8148 musste man den „Deckel“ - pardon Slider - noch manuell aufschieben. Erst beim lange verzögerten WAP-Handy Nokia 7110 ging das dann wirklich automatisch.

Relaunch im Museum

Nokia 8110 4G
Das Nokia 8110 verschwand in der Versenkung, bis am Sonntag, den 25. Februar 2018 im Museum für zeitgenössische Kunst in Barcelona ein Remake des Gerätes wieder auftauchte. Das Nokia 8110-4G leuchtet jetzt in strahlendem Gelb und wird als „Banane“ bezeichnet. Es war der unausgesprochene Star der Gerätepräsentation von Nokia (hmdglobal) zum Mobile World Congress und es soll „ab April“ in den Läden auftauchen, zu einem Preis von knapp 100 Euro.

Erste Eindrücke

Eine SIM-Karte war nicht eingelegt, aber es war soweit funktionsfähig, dass wir durch die Menüs scrollen und einige interessante Funktionen entdecken konnten. Wir konnten uns ein Gerät näher anschauen.

Macht da weiter, wo Nokia aufgehört hat: 8110-4G
1/6 – Teltarif.de
  • Macht da weiter, wo Nokia aufgehört hat: 8110-4G
  • Das Nokia 8110-4G wird über VoLTE (Voice over LTE) verfügen
  • Nach Druck der Menü-Taste wird eine Auswahl von Funktions-Icons angeboten
  • Die Anzeige lässt vermuten, das in das 8110 eine Micro SD Karte eingelegt werden kann.
  • Das Nokia 8110 verfügt über WLAN (WiFi), Bluetooth und "Geolocation" (GPS?)
Teilen (10)

Mehr zum Thema Hands-On