Software

Nokia N97 kommt ohne Skype-Client heraus

Neues Smartphone kann jetzt auch bei Vodafone vorbestellt werden
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Es war eines der am heißesten diskutierten Themen der vergangenen Monate: Im Februar dieses Jahres hatte der VoIP-Dienst Skype zum Mobile World Congress in Barcelona angekündigt, dass kommende Handy-Modelle des Herstellers Nokia mit vorinstalliertem Client für Internet-Telefonate in den Handel kommen würden. Als erstes Smartphone mit integrierter Skype-Software führte das Unternehmen das Nokia N97 an, das ab kommendem Mittwoch regulär in den Mobilfunkshops erhältlich sein wird. Wer sich jedoch in den kommenden Wochen hierzulande das Nokia N97 kauft, wird keinen Skype-Client auf dem Smartphone vorfinden - die Software in deutschsprachiger Ausführung ist nicht rechtzeitig fertig geworden. Foto vom Nokia N97Nokia N97

Nokia N97

Wie ein Pressevertreter von Nokia auf Nachfrage von teltarif.de bestätigte, wird das Nokia N97 in Deutschland zunächst ohne Skype-Client ausgeliefert. Das habe jedoch nichts mit den Nutzungsbeschränkungen in den Netzen der Mobilfunkbetreiber T-Mobile und Vodafone zu tun sondern damit, dass die Entwicklung der Software für deutsche Nutzer des Nokia-Handys noch nicht abgeschlossen sei. Erst mit einem für September geplanten Software-Update für das Nokia N97 könnten Besitzer des Touchscreen-Handys den Skype-Client auf ihr Smartphone spielen.

In ausgewählten Nokia-Shops war das auf dem neuen Symbian-Betriebssystem Serie60 5th Edition basierende Nokia N97 bereits am 18. Juni im Vorverkauf erhältlich. Im Online-Shop von Nokia Deutschland kann das Nokia N97 zum Preis von 649 Euro zuzüglich Versandkosten vorbestellt werden.

Vodafone verkauft das N97 für 700 Euro ohne Vertrag

Auch im Online-Shop von Vodafone können Interessenten das Nokia N97 jetzt vorbestellen. Bei Abschluss eines 24-Monats-Vertrags im 49,95 Euro pro Monat teuren Tarif SuperFlat Internet kostet das Smartphone 199,90 Euro, mit der 24,95 Euro pro Monat teuren SuperFlat Internet Wochenende 349,90 Euro. Ohne Vertrag kostet das Nokia-Flaggschiff 699,90 Euro. Im freien Online-Handel wird das Gerät für Preise ab 545 Euro beworben.

In Großbritannien liefert beispielsweise noch in diesem Monat der Netzbetreiber 3 das Nokia N97 mit integriertem Skype-Client für kostengünstigere Handy-Telefonate über das Internet aus. Der Mobilfunkbetreiber verkauft das Nokia N97 mit Tarifangeboten, in denen die Nutzer kostenfrei unbegrenzt Skype-to-Skype-Gespräche führen können.

Erste Eindrücke zum Nokia N97 lesen Sie in unserem Kurztestbericht. Nähere Angaben zu den Ausstattungsdetails entnehmen Sie bitte unserem Datenblatt.

Teilen