Smartphone

Nokia N9: Neues Smartphone mit QWERTZ-Tastatur

Fotos von potenziellem Communicator-Nachfolger aufgetaucht
AAA
Teilen

Im Internet sind Fotos eines neuen Nokia-Handys aufgetaucht, das an die traditionsreiche Serie der Communicator-Modelle anknüpfen könnte und über eine vollständige QWERTZ-Tastatur verfügt. Im Gegensatz zu den früheren Communicator-Handys ist das Nokia N9, wie sich das neue Modell nennen soll, allerdings nicht aufklappbar. Nokia N9So soll das Nokia N9 aussehen

Stattdessen handelt es sich beim Nokia N9 um einen Slider. Schiebt man das Display nach rechts oben weg, so kommt darunter die Tastatur zum Vorschein. Zudem verfügt das Handy über einen Rahmen aus Aluminium. Das verleiht dem Nokia N9 ein hochwertiges Design, könnte sich jedoch negativ auf die Empfangseigenschaften der Mobilfunk-Schnittstelle auswirken.

Technische Details zum neuen Nokia-Smartphone sind noch unklar. Als Betriebssystem wird MeeGo vermutet, zumal diese Plattform künftig verstärkt für Business-Handys eingesetzt werden soll. Die Markteinführung des Nokia N9 soll einem Bericht des Online-Portals Engadget zufolge Ende November erfolgen. Bis dahin könnte es dem Bericht zufolge noch zu Design-Änderungen kommen.

Der letzte Nokia-Communicator, das Modell E90, kam im Sommer 2007 auf den Markt. Bislang hat Nokia keinen echten Nachfolger vorgestellt. Als Alternative bietet Nokia für Geschäftskunden unter anderem Handys im Blackberry-Design wie zum Beispiel das Nokia E72 an. Bei diesen Geräten kommt bislang das Symbian-Betriebssystem zum Einsatz.

Neue Details zum Nokia N9 finden Sie in einem weiteren Artikel.

Teilen