Ausland

Nokia: "Das Nokia N9 kommt nicht nach Deutschland"

Erste Windows Phones von Nokia voraussichtlich Ende 2011

Das Nokia N9 wird in Deutschland nicht offiziell angeboten Das Nokia N9 wird in Deutschland nicht offiziell angeboten
Foto: Nokia
Bereits kurz nach der Vorstellung des Nokia N9 gab es Hinweise darauf, dass der finnische Hersteller das erste und vorerst einzige Smartphone mit dem MeeGo-Betriebssystem nicht in allen Ländern verkaufen wird. Jetzt bestätigte das Unternehmen auf Anfrage von teltarif.de, dass Deutschland zu den Ländern gehört, in denen das Nokia N9 vom Hersteller offiziell nicht verkauft wird.

Nokia N9 16GB

Das Nokia N9 wird in Deutschland nicht offiziell angeboten Das Nokia N9 wird in Deutschland nicht offiziell angeboten
Foto: Nokia
Nokia entscheide für jedes Produkt von Land zu Land über die Markteinführung oder den Verzicht auf den Verkauf. Für Deutschland habe sich der Konzern im Falle des Nokia N9 entschieden, auf den Verkauf zu verzichten. Hintergründe nannte der Hersteller auf Anfrage nicht, doch liegt die Vermutung nahe, dass der Verzicht auf die Markteinführung des Nokia N9 in verschiedenen Ländern im Zusammenhang mit den Start der ersten Windows Phones des Anbieters steht.

Auf Anfrage bestätigte Nokia, es sei geplant, noch Ende 2011 die ersten Smartphones mit dem von Microsoft entwickelten Betriebssystem zu verkaufen. Eine Vorstellung des ersten Windows Phones im August werde es aber noch nicht geben. Schon seit Wochen gibt es Fotos und Videos eines ersten Windows Phone des finnischen Herstellers. Im Smartphone-Markt setzt Nokia künftig gänzlich auf das Windows-Phone-Betriebssystem. Würde der Hersteller mit dem Nokia N9 auf MeeGo-Basis parallel antreten, so würde sich Nokia quasi selbst Konkurrenz machen.

Importierte Geräte voraussichtlich auch in Deutschland erhältlich

Nokia räumte auf Anfrage ein, es sei denkbar, dass deutsche Händler aus dem Ausland importierte Exemplare des Nokia N9 verkaufen werden. So wird das Smartphone beispielsweise im Online-Shop von Amazon bereits gelistet. Dabei wird ein Verkaufspreis von 619 Euro ohne Vertrag genannt. Amazon bietet Interessenten die Möglichkeit, das Nokia N9 vorzubestellen. Einen Liefertermin nennt das Unternehmen aber nicht.

Bereits vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Nokia das N9 auch auf dem amerikanischen Markt nicht anbieten wird. In den Vereinigten Staaten will der Hersteller im Smartphone-Bereich nur noch Windows Phones verkaufen, während in Europa mit dem Nokia 500 erst zu Monatsbeginn noch ein neues Symbian-Handy vorgestellt wurden. Das Nokia N9 soll in den Ländern, in denen es der Hersteller vertreiben möchte, in der zweiten September-Hälfte auf den Markt kommen.

Weitere aktuelle Artikel zu Nokia-Produkten