Abschied

Und tschüss: Aus Nokia wird Microsoft Lumia

Abschied von der Marke Nokia: Microsoft benennt die Nokia-Lumia-Smartphones nun offiziell in Microsoft Lumia um. Damit verschwindet die einst beliebteste Handymarke der Welt - zumindest aus dem Handymarkt.
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Microsoft verabschiedet sich endgültig von der Marke Nokia.Microsoft verabschiedet sich endgültig von der Marke Nokia. Bereits seit einigen Monaten kommen die Nokia-Lumia-Smartphones aus dem Hause Microsoft - der Verkauf der Handy-Sparte von Nokia an den Softwareriesen aus Redmond war im September vergangenen Jahres vereinbart worden. Demnächst wird Microsoft die auch Bezeichnung seiner neuen Smartphones ändern: Statt "Nokia Lumia" wird Microsoft seine Windows-Phone-Smartphones künftig "Microsoft Lumia" nennen.

Entsprechende Berichte hat Microsoft auf seiner Facebookseite bestätigt, die Produktseiten der Lumia-Gräte im Internet werden derzeit angepasst - sie wurden in der letzten Zeit von den Nokia-Servern in das Angebot von Microsoft integriert.

Damit geht eine Ära zuende: Zwischen 1998 und 2011 war Nokia Marktführer im Handy-Bereich - Ende 2007 verzeichnete Nokia einen Marktanteil von 40 Prozent: Vier von zehn aller weltweit produzierten Handys kamen von Nokia! Jetzt wird der Name der einst beliebtesten Handymarke aus der Smartphonewelt getilgt. Allerdings bleibt Nokia als Unternehmen erhalten - und ist als Nokia Networks, Here und Nokia Technologies weiterhin aktiv.

Die Umbenennung hat sich allerdings schon seit einiger Zeit abgezeichnet: Schließlich wurden bereits die ab Werk mitgelieferten Apps mit neuen Bezeichnungen versehen - aus Nokia Camera wurde Lumia Camera und so weiter. Allerdings hatte Microsoft noch zur IFA Anfang September mit den Smartphones Lumia 730, Lumia 735 und Lumia 830 neue Smartphones eingeführt, die noch mit dem Markennamen Nokia Lumia präsentiert wurden. Es kann also noch ein bisschen dauern, bis der Name Nokia ganz aus dem Microsoft-Universum verschwunden sein wird.

Es gibt aber noch weitere Anzeichen für die bevorstehende Umstellung: In Russland wurde vor kurzem mit dem Modell RM-1090 ein neues Windows Phone für den Markt zugelassen, bei dem in den offiziellen Dokumenten der Kommunikationsaufsicht nur noch die Marke "Microsoft Lumia" genannt wird. Die Microsoft-Niederlassung in Frankreich soll mit der kompletten Umstellung von Nokia Lumia auf Microsoft Lumia beginnen, nach und nach werden die andere Ländern folgen. Auch in den neuen Werbespots für die Lumia-Geräte wird nicht mehr von Nokia die Rede sein.

Doch ganz gleich, ob Nokia Lumia oder Microsoft Lumia - die neusten Smartphones finden Sie in mit unserer Handy-Suche - probieren Sie es einfach einmal aus.

Teilen

Mehr zum Thema Smartphone