Symbian

Microsoft Apps bringen Business-Funktionen für Symbian Belle

Microsoft Office als native Symbian-App

Bald verfügbar: Microsoft-Programme als App für Symbian Bald verfügbar: Microsoft-Programme als App für Symbian
Foto: teltarif.de
Wie Nokia in seinem Firmen-Blog Nokia Conversations [Link entfernt] berichtet, werden Smartphones mit Symbian Belle zukünftig auch verschiedene Anwendung und Dienste aus dem Hause Microsoft unterstützen. Die ersten der sogenannten Microsoft Apps sollen bereits zum Ende des vierten Quartals 2011 erhältlich sein, dabei handelt es sich um die bereits vom PC bekannten Anwendungen Microsoft Lync Mobile 2010, PowerPoint Broadcast, OneNote sowie Document Connection. Interessant ist gerade bei OneNote die Synchronisation mit der Online-Festplatte Microsoft SkyDrive. Damit hat der Nutzer von überall aus Zugriff auf seine Notizen, vergleichbar mit dem Dienst Evernote.

MS Office für Symbian Belle

Bald verfügbar: Microsoft-Programme als App für Symbian Bald verfügbar: Microsoft-Programme als App für Symbian
Foto: teltarif.de
Mit einem weiteren Update im ersten Halbjahr 2012 werden Microsoft Word, Excel und PowerPoint auch für Symbian Belle als native Anwendungen erhältlich sein. Dies ist das erste Mal, dass Microsoft seine Anwendungen auch für ein anderes mobiles Betriebssystem zur Verfügung stellt. Bisher waren Nutzer von Symbian-Smartphones auf alternative Anwendungen wie zum Beispiel QuickOffice angewiesen, wenn sie Office-Dokumente aus dem Hause Microsoft anzeigen oder bearbeiten wollten. Weiterhin wird es mit dem zweiten Update auch möglich sein, die mit OneNote erstellen Dateien mit SharePoint abzugleichen.

Mit den genannten Updates machen Nokia und Microsoft die aktuellen Symbian-Geräte auch wieder für den Business-Anwender interessant, wobei Microsoft Office sicherlich auch abseits der geschäftlichen Nutzung seine Anwender finden wird, zumal Symbian-Anwendungen für diesen Bereich zumeist kostenpflichtig sind. Wie Nokia in dem Posting weiter schreibt, sind für 2012 noch weitere Updates und auch neue Geräte mit Symbian zu erwarten. Außerdem macht der finnische Hersteller nochmals deutlich, dass es noch bis mindestens 2016 Software-Support für Symbian geben wird. Die genannten Microsoft-Apps werden zuerst für die kürzlich vorgestellten Geräte mit Symbian Belle, Nokia 700/701, erhältlich sein. Sobald Symbian Belle als Update für Geräte mit Anna erhältlich sein wird, werden auch die aktuellen Symbian-3-Geräte in den Genuss der Anwendungen aus dem Hause Microsoft kommen. Nokia wird die Anwendungen als PC-Download und auch über die Aktualisierungs-Funktion der Smartphones zur Verfügung stellen.

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Symbian