Start

Nokia Lumia 925 weltweit zuerst in Deutschland erhältlich

Nach Vodafone und o2 auch bei Telekom, mobilcom-debitel und 1&1
AAA
Teilen

Nokia Lumia 925Nokia Lumia 925 Wie berichtet haben Vodafone und o2 bereits in der vergangenen Woche das Nokia Lumia 925 in ihr Produkt-Portfolio aufgenommen. Ab heute ist das neue Spitzenmodell unter den Windows Phones von Nokia auch offiziell in Deutschland im Handel erhältlich. Deutschland ist demnach das erste Land weltweit, in dem der finnische Hersteller sein neues Handy-Flaggschiff verkauft. Dabei kündigt Nokia auch weitere Vertriebs­partner für den Verkauf des Lumia 925 an.

Bestellt werden kann das Nokia Lumia 925 neben Vodafone und o2 auch beim Service-Provider mobilcom-debitel. Hier ist das Windows Phone mit Vertrag zu Preisen ab 1 Euro erhältlich. Zu diesem Preis bekommen beispielsweise Kunden das Handy, wenn sie sich für die Flat All-Star mit Handy 10 entscheiden.

Der Tarif kostet 59,90 Euro im Monat und bietet eine Allnet-Flatrate für Telefonate und den SMS-Versand sowie eine Flatrate für die mobile Internet-Nutzung. Hier stehen jeden Monat 300 MB ungedrosseltes Daten­übertragungs­volumen zur Verfügung. Kunden, die diesen Wert überschreiten, surfen bis zum Beginn des nächsten Abrechnungs­zeitraums mit GPRS-Performance weiter.

Nokia Lumia 925 bei Telekom und 1&1 in Kürze erhältlich

Neben mobilcom-debitel nennt Nokia auch die Deutsche Telekom und 1&1 als Partner für den Verkauf des Lumia 925 mit Vertrag. Beide Anbieter listen das Smartphone allerdings noch nicht in ihren Online-Shops. Auch beim Nokia Lumia 920 war die Telekom Nachzügler. Das Handy wurde seinerzeit zuerst von Vodafone verkauft und später wegen entsprechender Kunden-Nachfrage auch von der Telekom ins Portfolio aufgenommen.

Wie der Hersteller weiter mitteilte, gehören auch Saturn und Media Markt zu den Partnern. Hier ist das Nokia Lumia 925 ohne Vertrag zum Preis von 599 Euro erhältlich. Das aktuelle Nokia-Smartphone, das über das Betriebssystem Windows Phone 8 verfügt, soll vor allem auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen noch brauchbare Fotos aufzeichnen können. Zudem verfügt das Handy über die Möglichkeit, zehn Bilder in sehr schneller Abfolge aufzunehmen und diese jederzeit mit Optionen wie Best Shot, Action Shot und Motion Focus zu bearbeiten.

Erste Eindrücke zum Nokia Lumia 925 haben wir bereits in einem Hands-on-Test gesammelt. Ein ausführlicher Testbericht wird in den nächsten Wochen folgen und aufzeigen, welche Verbesserungen Nokia vor allem bei der von der Carl Zeiss AG entwickelten Digitalkamera vorgenommen hat.

Teilen

Weitere aktuelle Artikel zu Nokia-Produkten