Lumia

Nokia Lumia 610 für 199,99 Euro vorbestellbar

Erste Online-Händler nehmen neues Smartphone ins Sortiment auf

Nokia Lumia 610 für knapp 200 Euro Nokia Lumia 610 für knapp 200 Euro
Screenshot: Getgoods
Am vergangenen Montag hat Nokia auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona das aktuell günstigste Smartphone vorgestellt, das auf dem Windows-Phone-Betriebssystem von Microsoft basiert. Das Nokia Lumia 610 soll bereits in Kürze verfügbar sein. Der offizielle Verkaufspreis für den deutschen Markt liegt bei 259 Euro.

Datenblätter

Nokia Lumia 610 für knapp 200 Euro Nokia Lumia 610 für knapp 200 Euro
Screenshot: Getgoods
Zu diesem Preis wäre das Gerät kaum attraktiv, zumal das höherwertige Nokia Lumia 710 acht Wochen nach der Markteinführung in Deutschland inzwischen bereits für rund 230 Euro inklusive Versandkosten zu bekommen ist. Der Preis für das Nokia Lumia 610 wird allerdings schon jetzt, im Vorfeld der Markteinführung - deutlich unterboten.

Erste Online-Händler ermöglichen inzwischen die Vorbestellung des neuen Smartphones. So listet beispielsweise Getgoods [Link entfernt] das Gerät für 199,99 Euro. Damit wäre das Nokia Lumia 610 tatsächlich das günstige Windows Phone zum Zeitpunkt der Markteinführung. In der Vergangenheit sanken die Verkaufspreise für die Handys mit Microsoft-Firmware einige Monate nach dem Vermarktungsstart zum Teil auf weniger als 200 Euro.

Wer sich für das Nokia Lumia 610 interessiert, sollte bedenken, dass dieses Smartphone zu den ersten Windows Phones mit nur 256 MB Arbeitsspeicher gehört. Derartige Geräte werden erst mit der neuen Windows-Phone-Version mit dem Codenamen Tango möglich. Sie ermöglichen aber beispielsweise kein Multitasking und keinen Betrieb einer App im Hintergrund. Zudem sind nicht alle im Windows Marketplace for Mobile verfügbaren Apps auf diesen mit vergleichsweise schwacher Hardware ausgestatteten Handys funktionsfähig.

Nokia Lumia 900 vertragsfrei für 499 Euro

Auch das zweite neue Windows Phone von Nokia für den deutschen Markt, das Lumia 900, wird von Getgoods bereits gelistet. Der Online-Händler nimmt Vorbestellungen entgegen und verlangt 499 Euro für das aktuelle Spitzenmodell des finnischen Herstellers, das mit einem 4,3 Zoll großen Touchscreen ausgestattet ist.

Getgoods gibt an, das Nokia Lumia 610 in zwei bis drei Woche liefern zu können, während das Nokia Lumia 900 vier bis sechs Wochen auf sich warten lassen soll. Die Termine sind sehr optimistisch angegeben. Wenn Windows Phone Tango von Microsoft erst im April offiziell freigegeben wird, erscheint es unwahrscheinlich, dass Nokia das Lumia 610 noch im März ausliefert.

Weitere aktuelle Artikel zu Nokia-Produkten