Deutschland-Start

Lumia 2520 mit LTE & Zeiss-Optik: Nokias erstes Windows-8-Tablet für 599 Euro

Nokia bringt sein erstes Windows-8-Tablet nun auch nach Deutschland. Ab dem 10. April soll das Lumia 2520 mit LTE und Kamera mit Karl-Zeiss-Optik verfügbar sein. Auch eine spezielle Tastatur bietet der Hersteller an.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Nachdem Nokia sein neues Tablet namens Lumia 2520 ursprünglich nur in Finnland, Groß­britannien und den USA auf den Markt gebracht hatte, wollen die Finnen das Gerät nun auch in Deutschland anbieten. Ab dem 10. April ist das Lumia 2520 unter anderem bei Cyberport für 599 Euro erhältlich. Das Lumia 2520 ist das erste Windows-8-Tablet von Nokia und wird in den Farben Rot und Schwarz erhältlich sein.

Lumia 2520 mit LTE & Zeiss-Optik: Nokias erstes Windows-8-Tablet für 599 EuroNokia Lumia 2520 kommt nach Deutschland Das Tablet verfügt über ein in Full-HD auflösendes 10,1 Zoll großes IPS-Display, das dank Gorilla Glass 2 vor Kratzern geschützt sein soll. Die Pixel­dichte beträgt 218 ppi. Angetrieben wird das Tablet von einem 2,2-GHz-Quad-Core-Prozessor vom Typ Snapdragon 800, der auf 2 GB Arbeits­speicher zugreifen kann. Der interne Speicher bietet eine Kapazität von 32 GB und ist mittels microSD-Karte erweiterbar.

Das Gehäuse des Tablets besteht aus Kunst­stoff und bringt ein Gewicht von 615 Gramm auf die Waage. Neben dem Anschluss für das Ladegerät finden sich auch ein microUSB-Port, ein SIM-Karten-Schacht, ein Zugang für einen 3,5-Millimeter-Klinken­stecker sowie eine microHDMI-Schnitt­stelle am Gerät.

LTE-Unterstützung und Kamera mit Karl-Zeiss-Optik

Das Lumia 2520 kann sich auch unterwegs ins Internet einwählen. Möglich macht dies die Unter­stützung von UMTS sowie LTE. Mobil sind somit Datenraten von bis zu 150 MBit/s im Down- und bis zu 50 MBit/s im Upstream möglich. Auch WLAN a/b/g/n, Bluetooth 4.0 NFC sowie GPS unterstützt das Tablet. Für die nötige Ausdauer soll ein 8 120-mAh-Akku sorgen, der laut Nokia in einer Stunde auf bis zu 80 Prozent Kapazität geladen werden kann.

Nokia Lumia 2520
Die rückseitig angebrachte Kamera macht Bilder mit maximal 6,7 Megapixel und Videos in Full-HD-Qualität. Nokia hat im Lumia 2520 ein Modell mit Karl-Zeiss-Optik verbaut. Foto­aufnahmen sollen dadurch auch bei schlechten Licht­verhält­nissen gelingen. Einen LED-Blitz bietet die Hauptkamera allerdings nicht. Die zweite, frontal angebrachte Kamera löst 1,2 Megapixel auf und ist für Video­telefonie gedacht.

Windows 8.1 als Betriebssystem

Nokia liefert das Lumia 2520 mit Windows 8.1 als Betriebssystem aus. Nutzer arbeiten also mit dem gleichen System, das sie vielleicht schon von ihrem PC kennen. Zusätzlich wurden die kompletten Office-Programme wie Outlook, Word, Excel, PowerPoint oder OneNote sowie Offline-Karten­material vorin­stalliert.

Als Zubehör bietet der Hersteller ein sogenanntes Power Keyboard an. Die Tastatur bringt neben zwei USB-Ports auch bis zu fünf Extra­stunden Akku­laufzeit und verfügt darüber hinaus über ein Gesture-Trackpad. Das Nokia Power Keyboard soll in Deutschland voraus­sichtlich ab Mai zum Preis von 149 Euro erhältlich sein.

Teilen