Gerüchte

Was zeigt Nokia am 21. August?

Auf Twitter kündigt Nokia für den 21. August irgendetwas "Bahnbrechendes" an. Die Gerüchteküche brodelt. Wir haben in die Töpfe geschaut.
AAA
Teilen (3)

Darauf haben Sie lange gewartet, schreibt Nokia auf Twitter. Am 21. August 2018 will Nokia/HMD Global etwas "ganz Besonderes" vorstellen. "Wir sind schon ganz aufgeregt, den Nokia Smartphone Event zu einem der am meisten erwartenden Smartphones am Dienstag, den 21. August, zu bringen. Bleiben Sie dran, um mehr zu erfahren." Unter dem Hashtag #Nokiamobile #BringItOn auf Twitter solle man mehr erfahren.

Offizielle Infos: Keine - Spekulationen: Viele.

Über Twitter sorgt Nokiamobile in Fachkreisen für Aufregung.Über Twitter sorgt Nokiamobile in Fachkreisen für Aufregung. So wird schon länger über ein Modell "Nokia 9" spekuliert, das irgendwo im High-End-Bereich angesiedelt sein könnte. High-End bedeutet höchstauflösende Kamera, am besten die vom Nokia Pureview 808 mit 42 Megapixel. Als Betriebssystem dürfte - passend zum Namen - gleich Android 9 ("Pie") draufgepackt werden. Der Termin 21. August wurde wohl gewählt, um nicht im internationalen Messetrubel der IFA-Berlin unterzugehen.

Wunschzettel an Nokia

Andere wünschen sich die QWERTY/QWERTZ-Tastatur zurück (Stichwort "Communicator 2018"), wieder andere gehen davon aus, dass Nokia im Rahmen seiner "Retro-Welle" weitere gut benutzbare Klassiker, wie die ersten "Smartphones", etwas das E51, wieder hervor holen könnte. Diese Geräte waren klein und handlich und konnten schon viel. Nicht jeder Kunde mag mit einem Einheits-Smartphone-Brikett herumlaufen.

Gar nicht für uns?

Ein befragter Branchen-Insider wiegelte ab. "Nein, das betrifft nur das für Nokia wichtige Schwellenland Indien." In Deutschland werde erst wesentlich später etwas Neues vorgestellt.

Nokia nicht auf der IFA

Gerüchte, wonach Nokia nicht an der kommenden Messe IFA-Berlin, sondern an der Messe Innotrans an gleiche Stelle ausstellen werde, enthalten viel Wahrheit, man muss sie nur richtig interpretieren. In der Tat ist Nokia/HMDglobal, also "die mit den Handys" dieses Jahr nicht auf der IFA zu finden. Auf der Messe "Innotrans", wo es um intelligente Transportlösungen, u.a. auch Eisenbahnzüge, Lokomotiven etc. geht, wird Nokia hingegen vertreten sein, allerdings mit seiner Networks-Sparte. Denn intelligenter Transport von Menschen oder Gütern bedeutet auch intelligenter Transport von Daten zu diesen Menschen.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Gerücht