Comeback

Nokia Comeback: Neue Smartphones voraussichtlich zum MWC 2017

Über Nokias Smart­phone-Comeback wird schon eine ganze Weile spekuliert. Jetzt ist sicher: Die Firma hinter den neuen Nokia-Smart­phones, HMD Global, wird auf dem MWC 2017 gleich mehr­fach vertreten sein.
Von David Rist
AAA
Teilen (5)

Dass Nokia nach der durch­wachsenen Zusammen­arbeit mit Microsoft wieder Smart­phones ganz unter dem eigenen Namen heraus bringen will, ist bereits seit längerem bekannt. Weil die Marken­rechte für Nokia-Smart­phones aber bisher noch bei Microsoft lagen, war vor 2017 nicht mit einem Come­back zu rechnen. Nun ist zumindest klar, welches Event sich Nokia-Fans dick im Kalender anstreichen sollten.

Neun Messestände für Nokias Comeback

Der Nokia-Schriftzug auf dem Nokia Hauptquartier in Finnland.Das Comeback der Traditionsmarke auf dem Smartphone-Markt ist nur noch eine Frage der Zeit Dem aktuellen Messe­plan des Mobile World Congress 2017 (MWC) in Barcelona zufolge hat die finnische Firma HMD Global gleich acht Messe­stände in Halle 2 sowie einen Stand im Outdoor­bereich für sich reserviert. Microsoft begnügt sich dagegen mit nur einem reservierten Messe­stand. Da HMD Global bisher nur ein einziges Tablet unter dem Namen Nokia und kein Smart­phone im Sortiment hat, deutet die Anzahl der reservierten Messe­stände gleich auf eine ganze Reihe von Neu­vorstellungen hin.

Zwar gibt es keine genauen Angaben, welche und wie viele Smart­phones vor­gestellt werden sollen, doch auch hierzu gibt es ein paar Hin­weise. So sind erst vor rund zwei Wochen angebliche Bilder des Nokia D1C genannten Mittel­klasse-Smartphones im Internet aufgetaucht. Des Weiteren wurden bereits im Juli Gerüchte über zwei neue Flagg­schiff-Geräte von Nokia laut. Demnach wird sich Nokia zunächst auf den Ober­klasse-Bereich konzentrieren - bestätigt wurden diese Gerüchte in der Zwischen­zeit allerdings nicht.

Wirklich klar ist bisher nur, dass es neue Smart­phones von Nokia geben wird, dass künftig kein Windows Mobile sondern Android als Betriebs­system zum Einsatz kommen wird und dass die neuen Geräte mit großer Wahr­scheinlich­keit im Zuge des MWC 2017 vorgestellt werden.

Finnischer Vertrieb und chinesischer Hersteller

Die hier bereits erwähnte Firma HMD Global aus Finn­land übernimmt lediglich den Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung der neuen Nokia-Smart­phones. Hergestellt werden die Geräte allerdings in China, wie die meisten Smartphones andere Hersteller aus dem Westen auch. Genauer gesagt wird die kommende Nokia-Generation von der Foxconn-Tochter FIH Mobile gefertigt. Dadurch ist HMD Global ähnlich aufgestellt wie Apple, denn auch der Erfinder des iPhones lässt seine Geräte, wie etwa das iPhone 7, unter anderem bei Foxconn fertigen und übernimmt selbst nur Vertrieb, Forschung und Entwicklung.

Teilen (5)