Anschluss

Nokia stellt Symbian-Handy C5 offiziell vor

Günstiges Gerät für Ovi Karten und Web 2.0
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Vor einem Monat gab es bereits erste Hinweise auf ein neues Symbian-Handy von Nokia. Nun präsentiert der Handy-Hersteller das Nokia C5 ganz offiziell. Dabei handelt es sich um ein Smartphone, mit dem Nutzer unterwegs einfach auf Internet-Communities zugreifen und Neuigkeiten oder Fotos austauschen können. Laut Nokia ist die neue C-Serie ein neues Kernstück des Nokia-Angebots, das auf die soziale Vernetzung von Freunden und Familie ausgerichtet ist. Das Nokia C5 bietet mit GPS-Modul und Ovi Karten weltweit kostenlose Navigation mit dem Auto und zu Fuß. Das Symbian-Handy Nokia C5 Das Symbian-Handy Nokia C5

Nokia C5

Außerdem bietet das Nokia C5 mit Nokia Messaging einen kostenlosen Service für E-Mail-Konten bei GMX, Web.de, Hotmail, Yahoo!, Google Mail, Ovi Mail und anderen Anbietern. Mit den großen Tasten des Handys soll das Tippen relativ leicht sein. Das C5 hat einen QVGA-Bildschirm mit einer Auflösung von 320 mal 240 Pixel, eine 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz. Es stehen 50 MB freier Telefonspeicher zur Verfügung. Der Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden (maximal 32 GB Speicherkapazität).

Günstiger Allrounder

Es handelt sich beim C5 um ein Quadband-Handy das GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA und HSUPA unterstützt. Weiterhin gibt es ein eingebautes Stereo-UKW-Radio und einen MP3-Player, eine 3,5-Millimeter-Buchse für den Kopfhörer und Stereo-Lautsprecher. An Schnittstellen stehen Bluetooth 2.0 und Micro-USB zur Verfügung. Das C5 soll 112 mal 46 mal 12,3 Millimeter messen und 89 Gramm wiegen. Nokia spricht von 5 bis 12 Stunden Gesprächszeit (je nach Betriebsmodus) und bis zu 28 Tagen Standby.

Die Auslieferung beginnt laut Nokia im zweiten Quartal 2010 zum Preis von voraussichtlich 169 Euro ohne Mobilfunkvertrag.

Teilen

Weitere Meldungen zur CeBIT 2010

Weitere News zum Themenspecial "Mobiles Internet"