Neuvorstellung

Nokia Asha 210 kommt mit Dual-SIM und Qwertz-Tastatur

Feature-Phone für 79 Euro in knalligen Farben
Von Paulina Gesikowski
AAA
Teilen

Nokia Asha 210Nokia bringt das Asha 210 auch als
Dual-SIM-Variante
Knallig bunt wird es im dritten Quartal bei den Finnen - der Hersteller Nokia bringt ein neues Handy in kräftigen Farben auf den Markt. Dies dürfte besonders die jüngeren Nutzer ansprechen. Das Nokia Asha 210 läuft unter dem hauseigenem Betriebs­system Series 40 und reiht sich in die Riege der einfacheren Feature-Phones ein. Eine Dual-SIM-Variante für die Nutzung zweier SIM-Karten des Asha 210 soll ebenfalls auf den deutschen Markt kommen.

Nokia Asha 210

Die Qwertz-Tastatur und die unterstützen Social-Media-Kanäle wie Facebook, Twitter, WhatsApp oder YouTube sowie die gängigen E-Mail-Protokolle SMTP, IMAP4 und POP3 dürften Viel­schreibern entgegenkommen.

Das Gerät bringt 99,5 Gramm auf die Waage und misst 111,5 mal 60 mal 11,8 Millimeter. Von der technischen Ausstattung darf unter Berück­sichtigung des Kauf­preises nicht allzu viel erwartet werden. Das 2,4 Zoll kleine LC-Display löst 240 mal 320 Pixel (QVGA) auf und kann 65 536 Farben darstellen. Für das Surfen im mobilen Internet steht der WLAN-Standard 802.11 b/g bereit. Eine UMTS-Unterstützung scheint zu fehlen, so dass über das GSM-Netz maximal 236,8 kBit/s im Download und 85,6 kBit/s im Upload möglich sind. Eine Speicher­erweiterung des nur 64 MB großen internen Speichers um bis zu 32 GB ist im Asha 210 vorgesehen.

2-Megapixel-Kamera und 44 Tage Standby-Nutzung

Für Schnappschüsse steht im Asha 210 eine 2-Megapixel-Kamera mit einem Fixfokus und 4-fach Digitalzoom zur Verfügung. Mit einem Blitz kann das Handy nicht dienen, dafür sind Video­aufnahmen mit einer Auflösung von 176 mal 144 Pixel möglich.

Weitere Handys und Smartphones mit Qwertz-Tastatur

Der austauschbare Akku liefert eine Kapazität von 1 200 mAh. Dies soll laut Hersteller­angaben eine Standby-Nutzung von maximal 44 Tagen in der Singel-Variante ermöglichen, bei der Nutzung beider SIM-Karten soll es noch für 24 Tage reichen. Telefonie ist bei beiden Geräte-Varianten bis zu 12 Stunden möglich, so Nokia.

Auf dem deutschen Markt wird das Nokia Asha 210 in den Farben Gelb, Cyan und Schwarz sowohl als Single- und Dual-SIM-Variante im dritten Quartal verfügbar sein. Die unverbindliche Preis­empfehlung des Herstellers liegt bei 79 Euro.

Teilen

Mehr zum Thema Nokia