Pläne

Gerücht: Nokia könnte mit neuem Android-Smartphone auf den Markt kommen

Nokia plant möglicherweise ein Comeback auf dem Smartphone-Markt. Der Hersteller sucht Spezialisten für das Android-Betriebssystem. In unserer Meldung erfahren Sie, wie die Zukunftspläne des Technologiekonzerns aussehen könnten.

Neue Android-Handys von Nokia in Planung? Neue Android-Handys von Nokia in Planung?
Montage: teltarif.de
Die Smartphone-Sparte von Nokia gehört seit Ende April offiziell zu Microsoft. Unter dem Namen Microsoft Devices sind für die Zukunft ausschließlich Handys geplant, die auf dem Windows-Phone-Betriebssystem basieren. Neue Serie40-Geräte soll es ebenso wenig geben wie weitere Handys mit Android-Firmware.

Der Technologiekonzern Nokia besteht naturgemäß weiter. Offenbar denkt das Unternehmen nun auch wieder über ein größeres Engagement im Smartphone-Markt nach. So werden unter anderem über das Business-Netzwerk LinkedIn [Link entfernt] derzeit Spezialisten für das Android-Betriebssystem von Google gesucht.

Neue Android-Apps oder neue Handys von Nokia?

Neue Android-Handys von Nokia in Planung? Neue Android-Handys von Nokia in Planung?
Montage: teltarif.de
Denkbar wäre, dass Nokia sich im Bereich von Android-Apps engagieren will. Nicht unwahrscheinlich sind aber auch neue Handys, die der finnische Hersteller anstelle weiterer Windows Phones auf den Markt bringen könnte. Auf dem Mobile World Congress (MWC) hatte Nokia seine X-Serie erstmals vorgestellt. Dabei handelt es sich um Einsteiger-Handys mit Android-Kernel und eigener Benutzeroberfläche.

Ursprünglich hatte sich Nokia als Alternative zu seinem früheren Betriebssystem Symbian für Windows Phone und gegen Android entschieden. Die Begründung lautete seinerzeit, man wolle auf der neuen Plattform eine führende Rolle einnehmen und nicht als einer von vielen Herstellern wahrgenommen werden.

In der Tat hat sich Nokia in den vergangenen Jahren zum wichtigsten Hardware-Partner von Microsoft entwickelt. Allerdings ist der große Erfolg des Windows-Phone-Betriebssystems bislang ausgeblieben. Aktuellen Marktzahlen zufolge ist der Anteil der im Umlauf befindlichen Windows Phones im Laufe der vergangenen zwölf Monate sogar leicht zurückgegangen.

Android unangefochtene Nummer eins

Android erfreut sich dagegen wachsender Beliebtheit und ist mit einem Marktanteil von rund 85 Prozent inzwischen die unangefochtene Nummer eins unter den Smartphone-Plattformen. Nokia ist wiederum seit vielen Jahren als Hersteller für solide Hardware bekannt. Eine Kombination aus gut verarbeiteten Handys mit dem meistgenutzten Betriebssystem könnte durchaus erfolgreich sein, zumal die Verkaufszahlen von Mitbewerbern wie Samsung und HTC in der jüngsten Vergangenheit eher zurückgegangen sind.

Ob und wann wir tatsächlich ein neues Android-Handy von Nokia sehen, bleibt freilich abzuwarten. Immerhin gibt es aber Anzeichen dafür, dass sich der finnische Konzern nach wie vor für Smartphones und mobile Software-Lösungen interessiert.

Weitere aktuelle Artikel zu Nokia-Produkten