Gerücht

Nokia 1: 80-Euro-Smartphone mit Android Go geplant

Geht es nach HMD Global, dann könnte das Nokia 1 eines der ersten namhaften Modelle mit Android Go als Betriebssystem werden. Allzu viel ist noch nicht bekannt zu dem neuen Modell.
AAA
Teilen (9)

HMD GlobalEines der ersten Android-Go-Smartphones könnte das Nokia 1 werden Die größten Wachstumschancen sehen etliche Hersteller von Android-Smartphones im Einsteiger- und Budget-Bereich. Eine Ansicht, die auch HMD Global mit seiner Smartphone-Marke Nokia teilt und an einem weiteren entsprechenden Gerät arbeitet.

Genauer gesagt am Nokia 1, welches bereits ab umgerechnet gut 80 Euro alles bieten soll, was ein modernes Smartphone braucht. Dies berichtet Eldar Murtazin via Twitter, basierend auf seinen guten Kontakten zu diversen Herstellern.

Ob das Modell jedoch auch außerhalb von Märkten für Schwellenländer erscheint, bleibt abzuwarten. Dem Bericht nach soll als Betriebs­system Android Oreo in der Go Edition zum Einsatz kommen, was explizit für Hardware-schwache Smartphones vorgesehen ist.

Genügsames Nokia-Modell

Angesichts der verbauten Technik dürfte sich das Interesse in Europa ohnehin als verhalten einstufen lassen. So werden neben 1 GB an RAM lediglich 8 GB interner Speicher verbaut, was selbst für einfache WhatsApp-Nutzer schon grenzwertig sein dürfte. Die Verwendung von Android Go bietet sich daher bestens an.

Zu weiteren Komponenten ist laut Eldar Murtazin noch nichts Konkretes bekannt. Einzig das Display soll eine HD-Auflösung mit brauchbarer Darstellung besitzen und auf der IPS-Technologie basieren. Für ein Budget-Smartphone, wie es das Nokia 1 werden soll, wäre das IPS-Panel in der Tat eine interessante Wahl.

Preislich soll sich das kommende Nokia 1 zwischen 4990 und 5490 indischer Rupien bewegen - umgerechnet etwa 73 bis 80 Euro - was auch den Anlass gibt zu spekulieren, dass das Android-Smartphone des finnischen Unternehmens nur für Entwicklungs- und Schwellenländer vorgesehen sein könnte.

Android Go stößt auf hohe Akzeptanz

Das Nokia 1 soll jedoch nicht das einzige Smartphone mit Android Go sein, das von einem namhaften Hersteller geplant ist. Auch Huawei soll an einem technisch als auch preislich sehr ähnlichen Modell arbeiten.

Allerdings ist bei dem chinesischen Hersteller noch nicht entschieden worden, ob es auch tatsächlich auf den Markt kommt, oder vorher bereits wieder eingestellt wird. Angesichts des harten Preiskampfs in der Budget-Klasse wäre ein Modell der Huawei-Tochtermarke Honor sinnvoller, da diese Smartphones eher mit preiswerten Geräten in Verbindung gebracht werden.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, welches Nokia-Modell derzeit bei HMD Global den Smartphone-Einstieg bietet.

Teilen (9)