Offizielle Bilder

Nokia 8: Pressebild und Preis

Lange Zeit gab es einiges Rätselraten um Nokias erstes richtiges Flaggschiff, das zur Konkurrenz aufschließen soll. Das bisher als Nokia 9 betitelte Smartphone kommt als Nokia 8 und zeigt sich nun auf ersten Pressebildern.
AAA
Teilen (15)

Nokia 8Das Nokia 8 ist vom Design her eine Mischung aus Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 In den letzten Wochen gab es zahl­reiche Leaks rund um das Android-Smartphone von HMD Global, das den Platz als Flaggschiff-Modell einnehmen soll. Neben der technischen Aus­stattung bis hin zum Design als auch der Kamera gab es immer wieder kleine Infor­mations­häppchen. Nun hat Evan Blass, vielen Twitter-Nutzern besser bekannt als @evleaks, alles Wichtige zu dem Gerät bei VentureBeat verraten.

Datenblätter

So wird das Flaggschiff der Finnen sowie ehemaligen Nokia-Mitarbeiter auf den Namen Nokia 8 hören und sich optisch bei den bisherigen drei Nokia-Smartphones bedienen. Das von Blass veröffentlichte Bild für die Presse zeigt zumindest deutliche Anleihen sowohl am Nokia 6 als auch am Nokia 5. Den ersten Hinweis darauf gab es bereits Mitte Mai, als das Nokia 8 seinen ersten Auftritt in einem Werbevideo von HMD Global hatte - damals noch ohne nähere Bezeichnung.

Technisch vom Feinsten?

Seit kurzem sind auch die womöglich finalen tech­nischen Daten bekannt. Diese hat vermutlich nicht ganz durch Zufall ein skandinavischer Online-Händler (via WinFuture) verraten. Sie geben im Großen und Ganzen das wieder, was bisher zum Nokia 8 aka Nokia 9 vermutet wurde.

So ist das Display mit 5,3 Zoll etwas kleiner als üblich bei Flaggschiff-Modellen, wenn man mal vom LG G5 absieht. Dennoch ist die Auflösung mit 1440 mal 2560 Pixel standes­gemäß. Die Leistung stellt ein Snapdragon 835 mit acht Kernen zur Verfügung, die jeweils in einem Cluster aus vier Kernen arbeiten. Mit 4 GB RAM ist das Nokia 8 allerdings nicht mehr ganz so beeindruckend wie vielleicht noch vor einem halben Jahr. Schließlich gibt es bereits die ersten Smartphones mit 6 und sogar satten 8 GB RAM. Ob sich dadurch jedoch wirklich ein Vorteil ergibt sei mal dahin gestellt. Auch ist unklar, ob es weitere Modelle mit 6 GB RAM geben könnte.

Für Apps, Fotos und andere Daten stehen intern 64 GB zur Verfügung, wobei davon vermutlich in der Realität gut 58 GB für den Nutzer am Ende nutzbar sind. Immerhin ver­zichtet HMD Global auf Bloat­ware und sonstige Anpassungen, weswegen nicht nur viel interner Speicher frei ist, sondern auch sehr schnell Updates bereit­gestellt werden. Außerdem verspricht HMD Global mindestens zwei Jahre lang die neusten Android-Versionen, ein­schließlich der monatlichen Sicherheits­patches.

Vermutlich wird HMD Global im Rahmen diverser Marketing-Aktionen auch die neue Partner­schaft mit ZEISS hervorheben. Ob allerdings deren technisches Knowhow für Linsen und Kamera-Software schon im Nokia 8 steckt, bleibt abzuwarten. Zumindest ist nun durch das auf­getauchte Presse­bild auch final bestätigt, dass das Nokia 8 mit einer Dual-Kamera auf den Markt kommt. Zuletzt gab ein Prototyp des damals noch als Nokia 9 bezeichneten Gerätes die letzten Hinweise. Die Dual-Kamera im Nokia 8 soll eine Auflösung von 13 Megapixel bieten.

Interessant ist, dass das Nokia 8 grund­sätzlich mit Slots für zwei SIM-Karten aus­gerüstet ist. Ob es sich dabei um einen Hybrid-Slot handelt, es einen separaten Slot für microSD-Speicher­karten gibt oder ob das Nokia 8 überhaupt mit einer microSD-Speicher­karte erweitert werden kann, bleibt bis auf weiteres unklar.

Preise und Farben auch bekannt

Das interessanteste an dem Leak aus Skandinavien ist allerdings, dass der Online-Händler auch erste Preise nannte. So soll das Nokia 8 in Nordeuropa wohl 589 Euro ohne Vertrag kosten und damit preislich noch unter der ver­gleich­baren Konkurrenz liegen. Ein durchaus vielversprechendes Argument für potenziell gute Verkaufs­zahlen. Farb­lich soll es das Android-Smartphone in Blau geben, Steel (vermutlich ist Silber gemeint), Gold/Blau sowie Gold/Kupfer.

Selbst zur Verfügbarkeit gibt es ein erstes Datum: Angeblich soll der Verkauf bereits ab dem 31. Juli beginnen, was eine unmittelbare offizielle Vorstellung bedeuten würde.

Nicht nur auf das Nokia 8 wird so mancher warten, sondern auch auf das, was aus der Patent-Kooperation mit Xiaomi hervorgehen mag.

Teilen (15)