Handy-Angebot

Nächstes Aldi-Handy: Nokia 5230 mit Ovi-Maps-Navigation

Touchscreen-Smartphone kostet 129  Euro ohne Vertrag
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen (1)

Beim Lebensmittel-Discounter Aldi geht innerhalb von wenigen Tagen das zweite Smartphone-Angebot an den Start. Nachdem Aldi Nord seit vergangenem Donnerstag das Android-Smartphone Samsung Galaxy 550 verkauft, ist ab kommendem Montag in den Supermärkten von Aldi Süd das Touchscreen-Handy Nokia 5230 für 129 Euro ohne Vertrag erhältlich. Anders als beim Samsung Galaxy 550 handelt es sich beim Nokia 5230 zwar um kein neues Smartphone-Modell, interessant ist das Handy-Angebot von Aldi Süd zum Jahresende dennoch. Denn das Nokia 5230 unterstützt den Kartendienst Ovi Maps mit sprachgestützter Turn-by-Turn- und Fußgänger-Navigation. Da Aldi Süd das Nokia 5230 mit einer 2 GB großen wechselbaren Speicherkarte für das Kartenmaterial und mit dem Gerätehalter Nokia CR-119 verkauft, erhalten auch Autofahrer mit dem Nokia 5230 ein komplettes Navigationssystem.

Beim Nokia 5230 geht es um Navigation, Musik und Social Media

Nokia 5230

Aldi Süd verkauft das Nokia 5230 mit Ovi-Maps-NavigationSymbian-Smartphone Nokia 5230 Das Nokia 5230 läuft unter dem Handy-Betriebssystem Symbian S60 5th Edition und wird über einen für diese Handy-Preisklasse recht großen Touchscreen bedient: 8,1 Zentimeter Bildschirmdiagonale bei 640 mal 360 Pixel Auflösung (16:9-Breitbildformat) zeichnen das berührungsempfindliche Display des Smartphones aus. Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Quadband-GSM-Handy neben GPRS und EDGE auch UMTS mit HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s im Downstream. Mit einer WLAN-Schnittstelle für den (kostenfreien) Internetzugriff am heimischen oder an einem öffentlichen Hotspot ist das Nokia 5230 allerdings nicht ausgerüstet.

Neben der mobilen Telefonie und der Handy-Navigation sind Social Media und Musik die beiden anderen wesentlichen Themen dieses Smartphones. Auf dem Handy installiert sind neben dem Web-Browser Clients für soziale Netzwerke wie YouTube, Facebook oder MySpace. Status-Updates oder Mitteilungen müssen die Nutzer des Nokia 5230 allerdings über eine virtuelle Tastatur auf dem Touchscreen eingeben, über eine mechanische Tastatur verfügt das Gerät nicht. Zudem bietet die 2-Megapixel-Kamera bei Schnappschüssen unterwegs fürs Foto-Sharing keine gute Bildqualität.

Der Medienplayer des Nokia 5230 ist so gut ausgestattet, wie man es sonst nur von den XpressMusic-Handys von Nokia gewohnt ist, über Kopfhörer bietet das Handy soliden Klang. Dank 3,5-Millimeter-AV-Anschluss können handelsübliche Kopfhörer an das Nokia 5230 angeschlossen werden, außerdem unterstützt das Gerät das Bluetooth-Profil A2DP für die Übertragung von Stereo-Sound auf Drahtlos-Headsets. Zum Speichern von Musiktiteln akzeptiert das Handy microSD-Karten mit bis zu 16 GB Speicherkapazität. Ein USB-Kabel zum Übertragen von Daten zwischen PC und Handy gehört leider nicht im Lieferumfang.

Nokia 5230 spielt bis zu 33 Stunden lang Musik am Stück ab

Das 14,5 Millimeter flache und 113 Gramm schwere Handy gibt es mit verschiedenfarbigen Akku-Deckeln. Die Sprechzeit für das 5230 gibt Nokia mit bis zu sieben Stunden im GSM-Betrieb bzw. bis zu 4,3 Stunden im UMTS-Betrieb an. Musik spielt das Nokia 5230 laut Hersteller bis zu 33 Stunden lang ohne Unterbrechung ab, Videos bis zu vier Stunden lang.

Aldi Süd verkauft das Nokia 5230 ohne SIM-Lock und ohne Vertrag, der Kunde hat also die freie Anbieter- und Tarif-Wahl. Zum Vergleich: Nokia verkauft in seinem Online-Shop das 5230 mit Kfz-Zubehör für 144 Euro inklusive Verandkosten. Im freien Online-Handel ist das Nokia 5230 für Preise ab 130 Euro ohne Vertrag erhältlich.

Empfehlenswert ist die Wahl eines kombinierten Sprach- und Daten-Tarifs, da das Handy auch zur Nutzung von Online-Diensten ausgelegt ist. Aldi selbst vermarktet den Prepaid-Tarif Aldi Talk im Netz von E-Plus mit einer 7,99 Euro pro Monat teuren Daten-Flatrate-Option.

Mehr über das neue Handy-Angebot von Aldi Süd lesen Sie in unserem Testbericht zum Nokia 5230. Vor wenigen Tagen haben wir auch das bei Aldi Nord erhältliche Android-Smartphone Samsung Galaxy 550 im Test auf den Prüfstand gestellt.

Das Nokia 5230 im kurzen Video

Teilen (1)

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "ITK und Discounter"