Smartphone-Update

Nokia 2.4: Android 11 wird ausgerollt

Nach dem Nokia 2.2 und Nokia 2.3 erhält nun auch das Nokia 2.4 eine Aktua­lisie­rung auf Android 11. Bis alle Regionen versorgt sind, dauert es aber noch ein wenig.

HMD Global gewährt ab sofort Besit­zern des Einsteiger-Smart­phones Nokia 2.4 ein Update auf Android 11. Das gab der Hersteller im haus­eigenen Forum und via Twitter bekannt. Wie gewohnt erhält der Anwender eine pure Android-Erfah­rung, unver­fälscht durch eine darüber gestülpte Ober­fläche. Die Aktua­lisie­rung findet in mehreren Wellen den Weg auf das Nokia 2.4. In der ersten Welle werden insge­samt 35 Länder bedacht, darunter auch euro­päi­sche wie Finn­land, Däne­mark und Schweden. Deut­sche User müssen sich noch ein wenig gedulden, vermut­lich startet unsere Region mit der zweiten Update-Welle.

Nokia 2.4 ist bei Android 11 ange­kommen

Android 11 für das Nokia 2.4 ist da Android 11 für das Nokia 2.4 ist da
HMD Global

Nokia 2.4

„Wir sind so erfreut mitteilen zu können, dass Android 11 auf dem Nokia 2.4 gelandet ist“, heißt es in einem Tweet von Nokia Mobile. Dipankar Paul, Commu­nity Manager der finni­schen Marke, geht im Hersteller-Forum weiter ins Detail. „Um ein reibungs­loses Rollout anzu­bieten, versenden wir das Update in Wellen“, so der HMD-Global-Mitar­beiter. Die erste Welle begann gestern, davon sind bereits zehn Prozent der Märkte versorgt, 50 Prozent sollen es heute noch werden und morgen sei schließ­lich jedes Nokia 2.4 der genannten Regionen mit der Aktua­lisie­rung versorgt.

Dass das Heimat­land Finn­land ganz vorne für das Update dabei ist, ist keine Über­raschung. Mit Däne­mark, Schweden, Estland, Island und Norwegen sind weitere euro­päi­sche Gebiete Teil der ersten Welle. Ferner wird Android 11 für das Nokia 2.4 in den Verei­nigten Staaten ausge­rollt.

Lohnt sich das Nokia 2.4 heute noch?

Im Preis­bereich von unter 100 Euro gibt es mitt­ler­weile starke Konkur­renz. Das Nokia 2.4 ist ab 99 Euro zu haben und wartet mit einem 6,5-Zoll-Display (HD+), einer Dual-Kamera, 32 GB Flash, 2 GB RAM und dem betagten Micro-USB-Stan­dard auf. Schon für 105 Euro kann aller­dings das Xiaomi Redmi 9 erworben werden. Dieses Smart­phone hat ein wesent­lich schär­feres Display (Full HD+ / 6,53 Zoll), eine Quad-Kamera, 32 GB Flash, 3 GB RAM und USB Typ C. Auf Android 11 müssen Sie bei diesem Handy aber wohl noch bis Juni warten.

Wenigs­tens hat das Nokia 2.4 anders als das Nokia X20 ein Lade­gerät in der Verpa­ckung.

Mehr zum Thema Update