Einfach-Handy

Nokia 105: Neues Dual-SIM-Handy für 20 Euro

Das Nokia 105 kommt mit Dual-SIM-Unterstützung und bis zu 35 Tagen Standby-Betrieb. In unserer Meldung erfahren Sie mehr zu den Features des neuen Einfach-Handys, das in den nächsten Wochen auf den Markt kommt.
AAA
Teilen (5)

Microsoft hat mit dem Nokia 105 ein neues Einfach-Handy vorgestellt, das noch im Juni zu Preisen um 20 US-Dollar auf den Markt kommen soll. Demnach ist für Europa ein Verkaufspreis um 20 Euro zu erwarten. Das Handy wird sowohl in einer Single-SIM-Version als auch in einer Dual-SIM-Variante veröffentlicht.

Das Handy ist 108,5 mal 45,5 mal 14,1 Millimeter groß und wiegt in der Geräte-Version für einen Mobilfunk-Anschluss 69,85 Gramm. Die Dual-SIM-Variante ist mit 69,55 Gramm geringfügig leichter. Zum Einsatz kommen klassische Mini-SIM-Karten und nicht etwa die von aktuellen Smartphones bekannten Micro- oder Nano-SIMs.

Nokia 105 vorgestelltNokia 105 vorgestellt Das Nokia 105 funkt nur in den GSM-Mobilfunknetzen. Der Zugang zu UMTS und LTE ist nicht möglich. Dabei werden die Frequenzbereiche um 900 und 1 800 MHz unterstützt. Speziell für den amerikanischen Markt wird es eine weitere Geräte-Version geben, die die dort üblichen Frequenzen um 850 und 1 900 MHz abdeckt. Das US-Modell ist allerdings nur als Single-SIM-Version geplant.

Konzentration auf Telefonie und SMS

Der Hersteller beschränkt sich beim neuen Handy auf Telefonie und SMS. Dazu gibt es ein UKW-Radio und vorinstallierte Spiele. Smartphone-Funktionen gibt es nicht. Dafür soll der wechselbare Akku, der eine Kapazität von 800 mAh bietet, bis zu 15 Stunden Gesprächszeit bieten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die Single-SIM- oder Dual-SIM-Version handelt. Die Ein-Karten-Version soll im Standby-Betrieb bis zu 35 Tage durchhalten, das Modell für zwei SIM-Karten bleibt bis zu 25 Tage im Standby-Modus.

Das farbige LCD-Display ist mit einer Diagonalen von 1,45 Zoll recht klein. Als Betriebssystem kommt Nokia Series 30+ zum Einsatz. Das Telefonbuch soll Speicherplatz für bis zu 2 000 Kontakte bieten. Dazu verspricht der Hersteller eine gegenüber früheren Modellen verbesserte Sprachqualität.

Interessant ist das Nokia 105 für Kunden, die ein einfaches und dafür günstiges Gerät suchen, das dafür eine große Standby-Zeit bietet. Es kommt zudem als Telefon für Kinder in Frage, die mobil noch keine Online-Dienste nutzen sollen. Nicht zuletzt empfiehlt sich das Modell als Zweit-Gerät neben dem Smartphone. Verfügbar sein wird das Nokia 105 in den Farben Cyan, Schwarz und Weiß.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Microsoft