Kurzmeldung
05.07.2018 00:00

Dual-SIM-iPhone, WhatsApp-Num­mern­wechsel, 1&1 Super Vectoring

Die wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche

Der Newsletter von teltarif.de liefert Ihnen jeden Donnerstag einen Überblick über die wichtigsten Meldungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet, Hardware und Broadcast. Im Folgenden lesen Sie die Ausgabe vom 5. Juli 2018. Sie finden den aktuellen Newsletter auch im Tab "Newsletter" im Kopf der teltarif.de-Homepage. Wenn Sie den Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten möchten, können Sie ihn kostenlos abonnieren.

Newsletter 27/18 vom 05.07.2018

Liebe Leserinnen und Leser,

teltarif.de-Newsletter
teltarif.de-Newsletter

seit dem Start des iPhone hat Apple es konsequent abgelehnt, die Nutzung mehrerer SIM-Karten in einem iPhone zu erlauben. Nun gibt es Gerüchte, dass die im Herbst erscheinenden iPhone-Modelle erstmals Dual-SIM bieten könnten. Warum das wohl technisch ganz anders als erwartet umgesetzt wird, verraten wir im Hardware-Teil unseres Newsletters.
     Hat ein WhatsApp-Nutzer seine Telefonnummer geändert, werden Freunde darüber bis jetzt nicht in jedem Fall informiert. Ein weiteres Ärgernis in WhatsApp-Gruppen ist, dass bislang jedes Gruppenmitglied zu allem seinen Senf dazu geben kann. In einer zukünftigen WhatsApp-Variante werden beide Features eleganter gelöst, wie wir im Internet-Teil erläutern.
     Super Vectoring macht der alten Festnetz-Kupferleitung nochmals Beine - bis 250 MBit/s werden bald möglich sein. Bei der Telekom werden die Anschlüsse nicht billig werden. Dass 1&1 dieselben Anschlüsse auch günstiger unters Volk bringt, erfahren Sie ebenfalls im Abschnitt Internet des teltarif.de-Newsletters.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk Prepaid-Discounter im Tarif-Vergleich
  Telekom: Neue Mobilfunk-Tarife zur IFA?
  Neue günstige Allnet-Flats bei o2, Blau, Lidl, Tchibo und Klarmobil
  Mobiles Internet im Netz der Telefónica im Test
Hardware So soll die Dual-SIM-Lösung im iPhone aussehen
  Samsung DeX Pad im Test: Smartphone als PC-Ersatz
Internet 1&1: Start für Vorbestellung von Super-Vectoring-Tarifen
  Zufriedene Bürgermeister: Hier wird Breitband ausgebaut
  WhatsApp verbessert Rufnummernwechsel
  Instagram: Die besten Tipps & Tricks für Urlaubs-Fotos
Broadcast Telekom: Das sind die neuen StreamOn-Partner im Juli
  JBL und Technaxx: Bluetooth-Lautsprecher mit DAB+
  Netflix Ultra: Die nächste Preiserhöhung kommt
Festnetz Call-by-Call-Tarife im Überblick

Mobilfunk

Prepaid-Discounter im Tarif-Vergleich

Prepaid-Discounter im Vergleich
Prepaid-Discounter im Vergleich

SIM kaufen, registrieren, Guthaben aufladen, ins Smartphone einlegen - und los gehts mit Telefonieren und Surfen: Prepaidkarten günstiger Mobilfunkanbieter sind nach wie vor eine beliebte Alternative zu teuren Laufzeit-Verträgen. Außerdem bieten Prepaid-Discounter günstige Telefonie- und Datenoptionen, die monatlich geändert oder abbestellt werden können. Doch wie teuer ist Telefonieren und Surfen per Prepaidkarte mit und ohne LTE wirklich? Wir haben die Tarife der bekanntesten Prepaid-Anbieter miteinander verglichen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom: Neue Mobilfunk-Tarife zur IFA?

Telekom-Tarife zur IFA
Telekom-Tarife zur IFA

Mitte Mai hatte die Deutsche Telekom neue SpeedOn-Optionen eingeführt, die Prepaid- und Vertragskunden im Mobilfunkbereich buchen können. Nachdem die Angebote zunächst bis August befristet waren, können die Optionen nun noch bis zum 6. September geordert werden. Das deutet darauf hin, dass die Telekom auf der IFA in Berlin möglicherweise neue Mobilfunk-Tarife und -Optionen vorstellt. Ab dem 7. September könnten die Tarife dann buchbar sein.

Zum Inhaltsverzeichnis

Neue günstige Allnet-Flats bei o2, Blau, Lidl, Tchibo und Klarmobil

Neue Tarife bei o2 und anderen
Neue Tarife bei o2 und anderen

Allnet-Flats für sorgloses mobiles Telefonieren waren lange teuer und nicht immer eine Alternative zu günstigeren Minutenpaketen. Das hat sich radikal geändert: Allnet-Flats für weniger als 8 Euro pro Abrechnungszeitraum sind keine Seltenheit mehr. In dieser Woche haben einige Provider neue Tarife vorgestellt: o2 hat sein Prepaid-Tarifportfolio komplett überarbeitet, Blau startet mit Allnet-Flats ab 9 Euro.
     Lidl Connect hingegen hat einem bestehenden 8-Euro Tarif nachträglich die Allnet-Flat spendiert, während Tchibo nur einen alten Tarif aufwärmt. Klarmobil bleibt mit seinen Tarifen im Telekom- und Vodafone-Netz etwas teurer als die Konkurrenz, vor allem wenn man LTE möchte. Darüber hinaus geben wir wertvolle Tipps zu Prepaidkarten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Mobiles Internet im Netz der Telefónica im Test

o2-Netz im Test
o2-Netz im Test

Wie schon in den Vorjahren haben wir auch im Frühling 2018 wieder unseren Netztest durchgeführt. Wir testen dabei jeweils auf ohnehin geplanten dienstlichen und privaten Reisen, und zwar stichprobenartig dort, wo wir den mobilen Internet-Zugang ohnehin nutzen wollten. Telefónica hat mit dem LTE-Auf- und Ausbau später begonnen als Telekom und Vodafone. In unserem Testbericht erläutern wir, wie sich das in der Praxis in diversen deutschen Regionen bemerkbar macht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Editorial: 30 Sekunden bis zur Drossel
    Über den Sinn von LTE Max bei kleinen Datenpaketen  mehr..
  • Was bringt der Juli im Mobilfunk­markt?
    Aktuelle Aktionen der Netzbetreiber  mehr..
  • MultiSIM & Co.: Eine Nummer, mehrere SIM-Karten
    Bis zu zehn SIM-Karten für einen Mobilfunk-Anschluss nutzbar  mehr..
  • Qynamic Q-Travel: Internationale Roaming-SIM im Test
    Transparente Preise und einfache Handhabung  mehr..
  • o2 rüstet Frankfurter Untergrund aus
    2600 MHz im Untergrund ist nicht einfach  mehr..
  • netzclub: Kunden-Login wieder möglich
    Weiter Einschränkungen bei Neukundenregistrierung  mehr..
  • Sicher­heits­lücke in LTE- und 5G-Standard
    Forscher konnten Webseiten-Umleitung durchführen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Prepaid-Abschaltung droht und die Zwangsaufladung nervt bei einem Notfall-Handy in der Schublade? Im Tarifvergleich finden Sie die günstigsten Handy-Tarife mit langer Laufzeit.

Hardware

So soll die Dual-SIM-Lösung im iPhone aussehen

Dual-SIM im iPhone
Dual-SIM im iPhone

Für Android-Nutzer ist ein Smartphone mit zwei SIM-Stecklätzen normal, früher gab es das sogar schon bei einfachen Handys. Nur Apple hat sich Dual-SIM seit dem iPhone-Start konsequent verweigert. Gut zwei Monate vor der voraussichtlichen iPhone-Keynote gibt es nun allerdings erneut Gerüchte um Dual-SIM-Versionen der Apple-Smartphones. Die Funktion könnte aber etwas anders realisiert werden als es potenzielle Käufer erwarten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung DeX Pad im Test: Smartphone als PC-Ersatz

Smartphone am Monitor
Smartphone am Monitor

Für die Galaxy-S8-Serie gab es bereits die DeX Station, für die Galaxy-S9-Modelle hat Samsung das DeX Pad kreiert. Der Zweck beider Lösungen ist, das Smartphone als PC-Ersatz an einem Monitor zu verwenden - und das sogar mit Tastatur und Maus. Im Gegensatz zur DeX Station wird das Smartphone beim DeX Pad jetzt in die Waagerechte gebettet - so lässt es sich auch als Touchpad nutzen. Wir haben das Samsung DeX Pad getestet und berichten über unsere Erfahrungen in der Praxis.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Hardware:

  • Oreo-Rollout für Huawei Mate 10 Lite und P10 Lite gestartet
    Huaweis Mittelklasse erhält Android 8.0  mehr..
  • Kult-Computer: Der C64 kehrt als Mini-Version zurück
    Bereits ab 79 Euro erhältlich  mehr..
  • Weltweit erster "Airbag" für Handys
    Das ADcase schützt Smartphones vor Sturzschäden  mehr..
  • Nokia 8110 4G mit KaiOS erhält Google Maps, Assistant & Co.
    KaiOS-Plattform wird gefördert  mehr..
  • freenet steigt bei MediaMarktSaturn-Mutter ein
    Neun-Prozent-Beteiligung an Ceconomy  mehr..
  • Neue Bilder vom Google Pixel 3 (XL) aufgetaucht
    Der Leaker @OnLeaks veröffentlicht Renderbilder  mehr..
  • Honor 10: Highend-Mittelklasse-Smartphone im Test
    Gute Verarbeitung, aktuelle Software  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Messaging mit dem Smartphone: WhatsApp ist aktuell die beliebteste Messaging-App. Doch es gibt viele teils sicherere Alternativen, die wir miteinander vergleichen

Internet

1&1: Start für Vorbestellung von Super-Vectoring-Tarifen

Super Vectoring Tarife
Super Vectoring Tarife

Erste Telekom-Anschlüsse mit VDSL Super Vectoring sollen bereits im Spätsommer geschaltet werden. Doch auch die Wiederverkäufer von Telekom-Festnetzanschlüssen und deren DSL-Kunden können auf die kupferbasierte Technik zugreifen, die Download-Geschwindigkeiten von bis zu 250 MBit/s bietet. Nun startet auch 1&1 mit der Vorbestellung für Super-Vectoring-Tarife - wir erläutern, was sie im Vergleich zur Telekom kosten werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Zufriedene Bürgermeister: Hier wird Breitband ausgebaut

Netzausbau bei Unitymedia
Netzausbau bei Unitymedia

In den vergangenen Wochen durften sich etliche Stadt- und Gemeinde-Oberhäupter in Deutschland über den Beginn oder Abschluss des Netzausbaus freuen. Die Deutsche Telekom, Unitymedia und Deutsche Glasfaser zum Beispiel legen in zahlreichen Regionen den Surf-Turbo fürs Internet ein. Dabei werden sowohl Wohn- als auch Gewerbegebiete mit Breitband versorgt. Wir listen auf, welcher Netzbetreiber in welchem Ort baut.

Zum Inhaltsverzeichnis

WhatsApp verbessert Rufnummernwechsel

Neue Features für WhatsApp
Neue Features für WhatsApp

WhatsApp baut wieder einmal die Funktionen des beliebten Smartphone-Messengers aus. Details verrät die Facebook-Marke im Changelog ihrer aktuellen Version für das Apple iPhone. So sollen Nutzer ihre Kontakte komfortabler über einen Rufnummernwechsel informieren können. Denn bislang wurde ein Rufnummernwechsel in Gruppen, nicht aber in Einzel-Chats angezeigt. Und Gruppen-Administratoren können bald nervende Mitglieder vom Posten ausschließen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Instagram: Die besten Tipps & Tricks für Urlaubs-Fotos

Tipps für Instagram
Tipps für Instagram

In der Urlaubszeit werden mit dem Smartphone zahlreiche Fotos geschossen. Wer schon vom Urlaub aus Freunde und Verwandte an den Erlebnissen teilhaben lassen will, postet die Fotos oft auf Instagram. Nicht umsonst hat beispielsweise der Instagram-Hashtag #travel fast 300 Millionen Posts zu verzeichnen. In unserer Bilder-Übersicht geben wir hilfreiche Tipps und Tricks, wie Sie noch mehr aus den oft versteckten Funktionen der Instagram-App herausholen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Amazon macht Abokunden glücklich: Prime Day geht länger
    Erste Angebote bereits ab heute  mehr..
  • Warum kostet dasselbe Produkt auf dem iPad mehr?
    Monopolkommission will Algorithmen kontrollieren  mehr..
  • Wechsel bei Unitymedia: Winfried Rapp wird CEO
    Lutz Schüler wechselt in den Aufsichtsrat  mehr..
  • Stuttgart & Telekom bauen gemeinsam Glasfaser und 5G
    Modellprojekt für Kooperation zwischen Telekom und öffentlicher Hand  mehr..
  • Übersicht: Kosten und Konditionen der WLAN-Hotspot-Anbieter
    Infos zu freien WLAN-Nutzergemeinschaften  mehr..
  • DSL-Tarife: Aktuelle Aktionsangebote im Preisvergleich
    Die aktuellen Angebote der (V)DSL-Anbieter  mehr..
  • congstar Homespot XL mit bis zu 120 Euro Preisvorteil
    Aktion läuft bis Ende August  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Mit den Twitter-Feeds von teltarif.de kommen unsere Nachrichten und Mitteilungen blitzschnell zu Ihnen. Werden Sie einfach Abonnent unserer News und Updates.

Broadcast

Telekom: Das sind die neuen StreamOn-Partner im Juli

Neue StreamOn-Partner
Neue StreamOn-Partner

Die Deutsche Telekom nimmt jeden Monat neue Partner für ihre Zero-Rating-Option StreamOn auf. Zum 1. Juli stieg das Angebot an verfügbaren Musik- und Videostreaming-Diensten, die Kunden ohne Berechnung des beim Streaming anfallenden Datenvolumens nutzen können, auf 297. Die neuen Dienste kommen dieses Mal vor allem aus dem Lager der ARD-Landesrundfunkanstalten. Ein wichtiger Musik-Streamingdienst fehlt allerdings immer noch.

Zum Inhaltsverzeichnis

JBL und Technaxx: Bluetooth-Lautsprecher mit DAB+

Bluetooth-Boxen mit Digitalradio
Bluetooth-Boxen mit Digitalradio

Bluetooth-Lautsprecher sind seit einigen Jahren ein beliebtes Smartphone-Zubehör. Klangstarke Modelle mit Akku sorgen für eine drahtlose Musikwiedergabe von Streamingdiensten oder Internetradios per Smartphone oder Tablet. Jetzt integrieren die beiden Lautsprecher-Spezialisten JBL und Technaxx (Handelsmarke: MusicMan) ein weiteres Feature in ihre portablen Boxen: Das immer beliebtere digital-terrestrische Radio DAB+.

Zum Inhaltsverzeichnis

Netflix Ultra: Die nächste Preiserhöhung kommt

Preiserhöhung bei Netflix
Preiserhöhung bei Netflix

Basis, Standard und Premium heißen die bisherigen Abo-Varianten, in denen man auf das riesige Angebot an Serien und Filmen bei Netflix zugreifen kann. Jetzt soll noch eine vierte dazu kommen, die sich vor allem an Abonnenten mit einer Leidenschaft für die beste Bildqualität richtet. Doch je nach Gerät bekommen Nutzer unterschiedliche Preise angezeigt, und bei den bisherigen Optionen fallen im Gegenzug vertraute Funktionen weg.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • DAB+: Acht neue Radioprogramme für Nord- und Osthessen gestartet
    FFH schaltet Webradios im Digitalradio auf  mehr..
  • Gerücht: Apple-Streaming-Abo für Videos, Musik & Magazine
    Ein Abonnement für mehrere Dienste  mehr..
  • Kabelverband FRK geht beim Bundeskartellamt gegen ARD/ZDF vor
    Kleinere Netzbetreiber verlangen Einspeiseentgelte  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


UKW im Vergleich mit DAB+ und Internetradio: Welche Vorteile hat welche Technik? Wir zeigen es Ihnen auf unserer UKW-Themenseite!

Festnetz

Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01070
Fern 01094 01070
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 05.07.2018

Wie jede Woche finden Sie auch heute wieder an dieser Stelle unsere aktuellen Call-by-Call-Empfehlungen für Gespräche von einem Telekom-Festnetzanschluss aus. Um Handynummern vom Telekom-Festnetzanschluss aus günstig anzurufen, wählen Sie die 01085 vorweg. Aktuell kostet ein Anruf zu einer deutschen Handynummer 2,2 Cent pro Minute. Einen garantierten Maximalpreis gibt es derzeit leider nicht.
     Ferngespräche sind über die 01094 für 0,7 Cent pro Minute zu haben. Eine Preisgarantie gibt es aktuell leider nicht.
     Zwischen 19 und 7 Uhr berechnet die 01070 maximal 0,93 Cent pro Minute - auch für Ortsgespräche. Diese Preisgarantie gilt bis Ende Juli 2018.
Für Ortsgespräche zur Hauptzeit empfehlen wir übrigens weiterhin mangels Anbieter mit einer Tarifgarantie die seit langem stabile 01079 mit 1,84 Cent pro Minute zwischen 7 und 19 Uhr.
     Bei Gesprächen zu ausländischen Nummern sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifvergleich werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • connect-Netztest 2018: Telekom auf Platz 1 im Festnetz
    M-net hat bei Citycarriern die Nase vorn  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Festnetz-Telefontarif-Vergleich: Alle Telefontarife im Festnetz mit zwei Leitungen und Flatrate auch in die Handy-Netze finden Sie in unserem Festnetz-Tarifvergleich.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.