Newsletter 23/18 vom 07.06.2018

Liebe Leserinnen und Leser,

in wenigen Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft. Zahlreiche Fans werden auch aus Deutschland nach Russland reisen, um die Spiele der 32 teilnehmenden Mannschaften live vor Ort zu verfolgen. Mit dabei ist in der Regel das Smartphone, aber genau dessen Nutzung ist in Russland vergleichsweise teuer. Im Mobilfunk-Teil unseres Newsletters lesen Sie, was Roaming für Telekom-, Vodafone- und o2-Kunden kostet und wie man zumindest teilweise bei der Handy-Nutzung sparen kann.
     Beim Internet der Dinge arbeiten auch Firmen, die im Privatkundenmarkt miteinander konkurrieren, eng zusammen. So haben Telekom und Vodafone nun mit sogenannten "Global-SIM-Karten" gemeinsame Roaming-Tests durchgeführt. Details zu dieser auf den ersten Blick ungewöhnlichen Kooperation finden Sie ebenfalls im Mobilfunk-Teil.
     Gerade bei Sportübertragungen ist es ärgerlich, wenn der Nachbar schon das Tor bejubelt, das auf dem eigenen Fernseher noch gar nicht gefallen ist. Wie aber kommt es zu diesen Unterschieden und welche Kunden müssen am längsten auf ein Ereignis auf dem eigenen Fernseher warten? Diesen Fragen gehen wir im Broadcast-Teil nach.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk Reise zur Fußball-WM: Das kostet Roaming in Russland
  Neue Tarife und Aktionen: Aldi Talk, CallYa, o2 und mehr
  Italien: Vierter Netzbetreiber startet mit Ramsch-Preisen
  Telekom + Vodafone: Gemeinsame Roamingtests erfolgreich
Broadcast Telekom StreamOn: Das sind die neuen Partner im Juni
  Zeitversetztes Fernsehen: Wenn der Ball zu spät ins Tor rollt
  Sport1.fm stellt Sendebetrieb ein
Internet Die Schutzpakete der Telekom: Teure Rettung in der Not
  Mit Super Vectoring: FRITZ!Box 7530 neu bei 1&1
Smartphone Gratis-Apps für die Reise: Nützliche Apps für iOS und Android
  Samsung Galaxy S7 (Edge): Update auf Android 8 Oreo läuft wieder an
  Apple stellt iOS 12 für iPhone, iPad und iPod touch vor
  Android P ausprobieren: So gelingt die Installation
Festnetz Sparen mit Call by Call

Mobilfunk

Reise zur Fußball-WM: Das kostet Roaming in Russland

Roaming in Russland
Roaming in Russland

Kommende Woche beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Viele Fans werden ins Gastland des Turniers reisen, um sich die Spiele "ihrer" Mannschaft live im Stadion anzusehen. Das Smartphone ist in der Regel mit im Reisegepäck.
     Russland gehört allerdings nicht zur EU und so greift im Land der Fußball-WM auch nicht der regulierte Roamingtarif. Im Gegenteil: Wer unbeschwert zum Handy greift, riskiert eine ziemlich hohe Rechnung. Was die Mobilfunk-Nutzung in Russland kostet und wie sich Kosten sparen lassen, lesen Sie in unserem Ratgeber zum Roaming in Russland.

Zum Inhaltsverzeichnis

Neue Tarife und Aktionen: Aldi Talk, CallYa, o2 und mehr

Aldi Talk mit günstiger Allnet-Flat
Aldi Talk mit günstiger Allnet-Flat

Aldi Talk hat seine Smartphone-Tarife aufgewertet und bietet nun schon Allnet-Flatrates ab einer Grundgebühr von 7,99 Euro an. Im Preis enthalten ist auch eine Daten-Flat mit LTE-Zugang. In unserem Bericht zu den neuen Aldi-Talk-Tarifen lesen Sie mehr zu den neuen Angeboten des Prepaid-Discounters.
     Prepaid-Aktionen haben auch die Deutsche Telekom und Vodafone gestartet, um neue Kunden für MagentaMobil Start bzw. CallYa zu gewinnen. So haben CallYa-Neukunden die Chance auf 11 GB Extra-Datenvolumen. Zudem hat o2 die angekündigten neuen Tarife mit bis zu 60 GB Datenvolumen und bis zu zehn SIM-Karten gestartet. Wir haben eine Übersicht zu den Neuerungen und Aktionen bei den Mobilfunk-Netzbetreibern zusammengestellt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Italien: Vierter Netzbetreiber startet mit Ramsch-Preisen

Kampfpreise in Italien
Kampfpreise in Italien

Italien hat ab sofort wieder einen vierten Mobilfunk-Netzbetreiber. Bei Iliad, wie sich der Anbieter nennt, handelt es sich um einen alten Bekannten. Unter dem Namen Free hat das Unternehmen bereits den französischen Mobilfunkmarkt aufgemischt.
     In Italien setzt der Neueinsteiger auf echte Kampfpreise, von denen selbst österreichische Mobilfunkkunden nur träumen können. In unserem Bericht zum Start von Iliad in Italien erfahren Sie, wie günstig eine Allnet-Flat mit Europa-Flat und 30 GB Daten sein kann.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom + Vodafone: Gemeinsame Roamingtests erfolgreich

Ungewöhnliche Kooperation
Ungewöhnliche Kooperation

In Deutschland sind Telekom und Vodafone Konkurrenten. International arbeiten die beiden Telekommunikationskonzerne dagegen zusammen. So haben die Unternehmen den ersten Roaming-Test in Europa für den im LTE-Netz realisierten NB-IoT (Schmalband-Internet-der Dinge) erfolgreich abgeschlossen.
     Der Dienst soll lückenlose Netzabdeckung für Millionen von Geräten erlauben, die im Netz mit niedriger Leistung und geringer Datenrate funken - auch und gerade von Gebieten aus, in denen normale Smartphones nur noch "kein Netz" anzeigen. Welche SIM-Karten kamen beim Test zum Einsatz und warum ist weltweit grenzenloses Roaming bei NB-IoT so wichtig? Details finden Sie in unserer News zu gemeinsamen Roamingtests von Telekom und Vodafone.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • EU will Tarife für Anrufe ins EU-Ausland billiger machen
    Versäumnis bei EU-Roaming-Regulierung wird behoben  mehr..
  • Deutschland Spitzenreiter bei unlimi­tierten Flatrate-Kosten
    Unbegrenzt ist nur der Preis nach oben  mehr..
  • EDEKA smart Kombi L: Zwölf Wochen zum Preis von vier
    Angebot noch bis zum Monatsende  mehr..
  • Klarmobil senkt Preise für "D-Netz"-Tarife
    4 GB LTE-Allnet-Flat im Telekom-Netz für 25 Euro  mehr..
  • Verspätete Roaming-Freischaltung: Erlaubt oder nicht?
    BNetzA äußert sich zur Rechtmäßigkeit  mehr..
  • WhatsApp SIM: 100 mal 200 GB Gratis-Datenvolumen
    Verlosung läuft über die App des Discounters  mehr..
  • Blau: Allnet-Flat mit bis zu 8 GB LTE-Volumen
    Neue Tarife ab 12. Juni verfügbar  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Handy-Anrufe auf 0180-Sonderrufnummern sind teuer. Mit der 0180-Telefonbuch-App für iOS und Android ermitteln Sie schnell und einfach die Festnetznummer eines Unternehmens und sparen beim Anruf.

Broadcast

Telekom StreamOn: Das sind die neuen Partner im Juni

Telekom wertet StreamOn auf
Telekom wertet StreamOn auf

Nachdem die Deutsche Telekom viele Monate lang überwiegend Apps einzelner Privat- oder Webradios für die Nutzung mit StreamOn freigeschaltet hat, kommen nun wieder interessantere Dienste bei den Zero-Rating-Optionen hinzu. Anfang Mai wurden beispielsweise die ARD-Mediathek und die Audiothek der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten freigeschaltet.
     Auch am 1. Juni hat der Bonner Telekommunikationsdienstleister die Liste der Anbieter erweitert, die ohne Berechnung des beim Streaming anfallenden Datenvolumens genutzt werden können. So gibt es endlich bei StreamOn ein Portal, das mehr als 30 000 Radiostationen aus aller Welt bietet. In unserer Übersicht zu den neuen StreamOn-Partnern der Telekom erfahren Sie, welche Anbieter zum 1. Juni aufgenommen wurden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Zeitversetztes Fernsehen: Wenn der Ball zu spät ins Tor rollt

Tore fallen je nach Empfangsweg im TV unterschiedlich schnell
Tore fallen je nach Empfangsweg im TV unterschiedlich schnell

Die Zeiten, in denen die Fernsehnation bei einem Tor während der Fußball-Weltmeisterschaft gemeinsam gejubelt hat, ist schon lange vorbei. Beim Satellitenfernsehen gab es schon in den 80er Jahren eine Verzögerung gegenüber dem analogen Signal über terrestrische Sendeanlagen.
     Im digitalen Zeitalter hat sich diese Verzögerung noch vergrößert. Dazu gibt es Unterschiede beim Empfang über Satellit, über IPTV oder beim klassischen Streaming. Doch wo fällt das Tor am schnellsten? Dieser Frage sind wir in unserem Hintergrundbericht zum zeitversetzten Fernsehen nachgegangen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Sport1.fm stellt Sendebetrieb ein

Aus für Sport1.fm
Aus für Sport1.fm

Es war ein Tod auf Raten: Als Sport1.fm die Senderechte für Audio-Streaming von der Fußball-Bundesliga verlor, wurde die Übertragung auf DAB+ eingestellt. Im kommenden Sommer legte der Sender bereits eine längere Pause ein, kehrte aber mit stark eingeschränktem Programm zunächst wieder zurück.
     Nun hat Sport1.fm offiziell die Einstellung des Sendebetriebs verkündet - vorerst, wie es offiziell heißt, auch wenn es derzeit keine Anzeichen dafür gibt, dass der Sender in den Äther zurückkehren könnte. In unserem Bericht zum Aus für Sport1.fm lesen Sie nicht nur, warum der Betrieb eingestellt wurde, sondern auch, wo Sie jetzt alle Fußball-Bundesligaspiele im Audiostream bekommen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • Sky wird verkauft: Bereits zwei Inter­essenten im Rennen
    Angst vor Murdochs Einfluss  mehr..
  • ARD baut DAB+-Netze mit rund 80 neuen Sendeanlagen aus
    Rahmenvereinbarung zur Lieferung von Sendern  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


UKW im Vergleich mit DAB+ und Internetradio: Welche Vorteile hat welche Technik? Wir zeigen es Ihnen auf unserer UKW-Themenseite!

Internet

Die Schutzpakete der Telekom: Teure Rettung in der Not

Sicherheitslösungen von der Telekom
Sicherheitslösungen von der Telekom

Die Deutsche Telekom ist nicht nur eine einfache Telefongesellschaft. Stattdessen will sich das Unternehmen als Komplettanbieter im Telekommunikationsbereich etablieren, der beispielsweise auch für die Sicherheit der Kunden im Internet sorgen will.
     Darüber hinaus bietet die Telekom auch Hilfe bei IT-Problemen an - gegen entsprechende Bezahlung, versteht sich. Je nach Vertragsart kommt ein Techniker auch ins Haus. Wir haben zusammengefasst, was die Schutzpakete kosten, die die Telekom für interessierte Kunden im Angebot hat.

Zum Inhaltsverzeichnis

Mit Super Vectoring: FRITZ!Box 7530 neu bei 1&1

Neues FRITZ!Box-Modell
Neues FRITZ!Box-Modell

1&1 bietet ab sofort ein neues Router-Modell von AVM an. Die FRITZ!Box 7530 firmiert auch unter der Bezeichnung HomeServer+ und erinnert mit ihrem Design an das aktuelle Spitzenmodell des Berliner Herstellers, die FRITZ!Box 7590.
     Das Gerät ist mit den neuen VDSL-Super-Vectoring-Anschlüssen kompatibel und unterstützt demnach Datenübertragungsraten von bis zu 300 MBit/s. Doch welche Features gibt es bei der FRITZ!Box 7530 noch und zu welchen Konditionen ist der Router erhältlich? Diesen Fragen sind wir in der News zum neuen 1&1 HomeServer+ von AVM nachgegangen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • easybell: "Freibrief zur Falsch­aus­sage" für Telekom-Techniker
    Aussage "Kunde nicht angetroffen" bleibt ein Ärgernis  mehr..
  • Telekom: Schnelles Internet für 832 000 weitere Haushalte
    Vectoring auch in ehemaligen Fördergebieten  mehr..
  • Hier wird gebaut: Auch kleinste Gemeinden mit schnellem Internet
    Gigabit-Geschwindigkeit für Wohnungen und Firmen  mehr..
  • Frankfurt wird Gigabit-City durch Unitymedia
    Kabelanschlüsse durch DOCSIS 3.1 gigabit-fähig  mehr..
  • Google: Chrome-Browser unterstützt Login ohne Passwort
    Logins mit Fingerabdruckscanner oder Token  mehr..
  • EU-Rechnungshof: Breitband-Ausbau in Deutschland nicht zukunftsfähig
    Ein Gigabit bis 2025 wahrscheinlich nicht möglich  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Interessante Angebote im Internet und Dienste für ihr Mobiltelefon präsentieren wir Ihnen in unserem aktuellen Themenmonat Surf-Tipps und Handy-Features.

Smartphone

Gratis-Apps für die Reise: Nützliche Apps für iOS und Android

Urlaubs-Apps fürs Handy
Urlaubs-Apps fürs Handy

Der dicke Reiseführer, der früher im Sommerurlaub fast obligatorisch war, ist heutzutage nicht mehr unbedingt erforderlich. Dank des Smartphones haben wir als Urlauber Landkarten, Ausflugstipps und andere nützliche Informationen rund um die geplante Reise im Handformat mit dabei.
     Doch welche Apps brauchen Sie wirklich, um herauszufinden, wie das Wetter am Urlaubsort wird, um einen Stellplatz fürs Wohnmobil zu finden oder die lokale Währung in Euro umzurechnen? In unserer Bilderserie stellen wir Ihnen 15 kostenlose Reise-Apps für iOS und Android vor.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S7 (Edge): Update auf Android 8 Oreo läuft wieder an

Samsung rollt Oreo-Update wieder aus
Samsung rollt Oreo-Update wieder aus

Samsung hatte zwischenzeitlich das Update für die Smartphone-Modelle Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge auf Android Oreo ausgesetzt, da es technische Probleme gab. So beklagten einige Anwender, dass die Handhelds in einer Reboot-Schleife landeten und nicht mehr nutzbar waren.
     Jetzt hat der Hersteller die Verteilung der neuen Betriebssystem-Version für die Smartphone-Spitzenmodelle aus dem Jahr 2016 wieder aufgenommen. In unserer Meldung zum Oreo-Update bei Samsung lesen Sie, dass es jetzt bei einem anderen Smartphone-Modell zu neuen Problemen kommt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Apple stellt iOS 12 für iPhone, iPad und iPod touch vor

iOS 12 ist offiziell
iOS 12 ist offiziell

Apple hat auf der Entwicklerkonferenz WWDC wie erwartet iOS 12 vorgestellt. Das neue Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch ist in einer Beta-Version bereits verfügbar und wird im Herbst offiziell verteilt. Doch was bringt das Update mit sich und auf welchen Geräten lässt es sich installieren? Diesen Fragen sind wir in unserer Meldung zur neuen Software für iPhone, iPad und iPod touch nachgegangen.
     Updates wird es auch für die Apple Watch, das Apple TV und den Mac geben. So wird die Smartwatch von Apple unter anderem eine Walkie-Talkie-Funktion und ein verbessertes Siri-Ziffernblatt bekommen. Wir haben zusammengefasst, welche Neuerungen auf die Besitzer von Apple Watch, Apple TV und Mac zukommen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Android P ausprobieren: So gelingt die Installation

Android P installiert
Android P installiert

Android P wird zwar offiziell erst im Herbst veröffentlicht. Die Beta-Version des neuen Betriebssystems kann aber schon heute ausprobiert werden. Voraussetzung ist nur, dass man eines der Smartphones besitzt, die für den Vorab-Test der Firmware vorgesehen ist.
     Doch wie gelingt die Installation der neuen Android-Version? Muss sich der Interessent aufwändig auf dem Smartphone einhacken oder klappt das Update ähnlich wie andere Betriebssystem-Aktualisierungen? Wir zeigen Ihnen in Bildern, wie sich Android P auf dem Google Pixel installieren lässt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:

  • Blackberry KEY2: Echte Tasten und Doppelkamera
    Tastatur erhöht und angepasst  mehr..
  • Lenovo Z5: iPhone-X-Klon enttäuscht
    Erwartet wurde ein vollständig randloses Display  mehr..
  • Highend-Smartphone Oppo Find X wird am 19. Juni präsentiert
    Viele Superlative und Geheimniskrämerei  mehr..
  • Diese Apple-Geräte bleiben bei Updates jetzt außen vor
    Einschränkungen bei Apple Watch und Mac  mehr..
  • Xiaomi Mi 8: Das iPhone X mit Android Oreo
    Xiaomi stellt drei neue Smartphones der Mi-Reihe vor  mehr..
  • Nokia-Kamera-App + Pro-Modus für (fast) alle Android-Handys
    APK-Datei als Download  mehr..
  • Motorola One Power zeigt sich auf erstem Pressefoto
    Mit Notch und Dual-Kamera  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Mit dem Handy in die Berge oder an den Strand: Nicht jedes Gerät verträgt extreme Bedingungen. Wir zeigen Ihnen alles rund um robuste Outdoor-Handys!

Festnetz

Sparen mit Call by Call

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01070
Fern 01094 01070
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 07.06.2018

Wie jede Woche finden Sie auch heute wieder an dieser Stelle unsere aktuellen Call-by-Call-Empfehlungen für Gespräche von einem Telekom-Festnetzanschluss aus. Um Handynummern vom Telekom-Festnetzanschluss aus günstig anzurufen, wählen Sie die 01085 vorweg. Der bis zum 30. Juni garantierte Maximalpreis liegt bei 3,9 Cent pro Minute. Aktuell kostet ein Anruf zu einer deutschen Handynummer 2,2 Cent pro Minute.
     Ferngespräche sind derzeit über die 01094 für 0,7 Cent pro Minute zu haben. Bis zum 30. Juni kostet ein Anruf garantiert nicht mehr als 1,9 Cent pro Minute.
     Zwischen 19 und 7 Uhr berechnet die 01070 maximal 0,93 Cent pro Minute - auch für Ortsgespräche. Diese Preisgarantie gilt bis Ende Juli 2018.
Für Ortsgespräche zur Hauptzeit empfehlen wir übrigens weiterhin mangels Anbieter mit einer Tarifgarantie die seit langem stabile 01079 mit 1,84 Cent pro Minute zwischen 7 und 19 Uhr.
     Bei Gesprächen zu ausländischen Nummern sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifvergleich werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Hohe Festnetzrechnung nach Hacker-Angriff auf Router
    Streit: Muss der Kunde zahlen oder nicht?  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Die günstigsten Call-by-Call-Vorwahlen für Telefonate ins deutsche Festnetz finden Sie in unserer Tarifabfrage für Tarife ins deutsche Festnetz.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.