Kurzmeldung
09.11.2017 00:00

Tarif-Schnäppchen finden, iPhone X getestet, Telefónica-Netzanzeige

Die wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche

Der Newsletter von teltarif.de liefert Ihnen jeden Donnerstag einen Überblick über die wichtigsten Meldungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet, Hardware und Broadcast. Im Folgenden lesen Sie die Ausgabe vom 9. November 2017. Sie finden den aktuellen Newsletter auch im Tab "Newsletter" im Kopf der teltarif.de-Homepage. Wenn Sie den Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten möchten, können Sie ihn kostenlos abonnieren.

Newsletter 45/17 vom 09.11.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

teltarif.de-Newsletter
teltarif.de-Newsletter

seit wenigen Tagen wird das Apple iPhone X verkauft und am Tag des Marktstarts haben wir in Frankfurt/Main nachgeschaut, ob auch dieses iPhone lange Schlangen vor den Geschäften hervorruft. Tatsächlich gibt es auch erste Kunden, die das Gerät wieder zurückgeben, weil ihnen die neue Bedienung zu revolutionär ist. Auch wir haben im ausführlichen Test die Gestensteuerung und Face ID unter die Lupe genommen - den Test finden Sie im Hardware-Teil dieses Newsletters.
     Netzbetreiber-Tarife sind oft teuer, Discounter verzichten auf LTE und Online-Shops werben bei Mobilfunktarifen mit einer sagenhaft niedrigen Grundgebühr: Nicht immer ist es leicht, den Überblick bei nur kurzzeitig verfügbaren Sonderangeboten zu behalten. Wie Sie Tarif-Schnäppchen selbst aufspüren und Kostenfallen vermeiden, erläutern wir im Abschnitt Mobilfunk.
     Die Netzanzeige "o2-de+" wird für immer mit dem National Roaming zwischen o2- und E-Plus-Netz verbunden bleiben, doch nun verschwindet sie, weil die Zusammenlegung der Netze in die finale Phase geht. Welche Nebenwirkungen dies haben kann, verraten wir ebenfalls im Mobilfunk-Teil des teltarif.de-Newsletters.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk Tarif-Deals und Aktionen: So finden Sie den günstigsten Handy-Tarif
  o2 schaltet "o2-de+" auf iPhone und iPad ab
  Telekom: 18 neue Partner für StreamOn
Hardware iPhone X im Test: Das neue Flaggschiff von Apple
  So verlief der Marktstart des iPhone X; erste Käufer geben es zurück
  10 nützliche Tipps zur FRITZ!Box von AVM
  Amazon: 0-Prozent-Finanzierung für Fire TV, Echo und Kindle
  Übersicht: Zwölf 18:9-Smartphones ab 80 Euro
Internet Windows-10-Update: Diverse Probleme mit einer einzelnen Ursache
  Telekom VDSL: Bis zu 100 MBit/s in fast 50 Städten
Broadcast Zattoo startet mit Online-TV-Recorder in Deutschland
  Umstellung auf DVB-T2 in weiteren Sendegebieten
Festnetz Call-by-Call-Tarife im Überblick

Mobilfunk

Tarif-Deals und Aktionen: So finden Sie den günstigsten Handy-Tarif

Tarif-Schnäppchen finden
Tarif-Schnäppchen finden

Im Internet lauern viele günstige Handy-Tarif-Angebote - doch oft sind sie nur kurzzeitig buchbar, haben hohe Folgekosten oder sind schwer zu finden. Auch die Kopplung von Tarif und Smartphone ist nicht immer sinnvoll, weil Kunden damit vielleicht zu viel für das Gerät bezahlen. In unserem Ratgeber nennen wir ausgewählte Shops und geben Tipps, worauf Schnäppchenjäger achten sollten. Auch Gratis-Angebote sind dabei.

Zum Inhaltsverzeichnis

o2 schaltet "o2-de+" auf iPhone und iPad ab

Netzkennung im o2-Netz
Netzkennung im o2-Netz

Wenige Monate nach der Übernahme der E-Plus Gruppe durch Telefónica führte der Netzbetreiber National Roaming ein. Anstelle von "E-Plus" wurde auf den meisten aktuellen Smartphones der Betreibername "o2-de+" angezeigt. Mit den neuen Netzbetreiber-Einstellungen für iPhone und iPad hat o2 nun die Netzkennung für frühere E-Plus-Kunden erneut geändert. In anderen Fällen sorgt die geänderte Provider-Anzeige auch für Verwirrung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom: 18 neue Partner für StreamOn

Neue StreamOn-Partner
Neue StreamOn-Partner

Wie immer zu Beginn eines neuen Monats hat die Telekom weitere Partner für ihr StreamOn-Angebot bekanntgegeben. Mobilfunkkunden haben damit die Möglichkeit, die Angebote dieser Partner zu nutzen, ohne dass das Datenvolumen für Audio- bzw. Videostreaming die Inklusivleistung des Tarifs belastet. Der Eurosport Player gehört zu den neuen StreamOn-Partnern der Telekom, deren Dienste ab sofort genutzt werden können. Auch eine ARD-Landesrundfunkanstalt beteiligt sich an StreamOn.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Was bringt der November im Mobil­funkmarkt?
    Prepaid-Aktion bei der Telekom, neue o2-Tarife  mehr..
  • Telekom: Mehr Datenvolumen bei MagentaMobil
    Aktion mündet in reguläre neue Tarife  mehr..
  • 1&1 All-Net-Flat: Neuer Name, neue Preise und mehr Leistungen
    Mehr Datenvolumen bei gleichem Preis im D-Netz  mehr..
  • o2 streicht die Allnet-Flat für Prepaidkunden
    Neue Smart-Tarife jetzt verfügbar  mehr..
  • Telekom: 10 GB oder 15 GB Daten-Bonus in einigen Tarifen
    Aktion läuft vom 6. November bis zum 31. Dezember  mehr..
  • Fonic: Einmalig 10 GB Datenvolumen kostenlos
    So bekommen Sie den Bonus  mehr..
  • Vodafone vernetzt Taschen, Haustiere und Autos mit V-SIM
    Tarife ab 7 Euro monatlich sind EU-weit nutzbar  mehr..
  • yourfone: 4-GB-Tarif mit Napster Music-Flat und EU-Roaming
    Regulär 50 MBit/s, aber auch 225 MBit/s gegen Aufpreis  mehr..
  • Fusion mit Sprint geplatzt: US-Tochter der Telekom bleibt solo
    T-Mobile US und Sprint finden nicht zueinander  mehr..
  • discoTEL: Neue Optionen für 6-Cent-Prepaid-Tarif
    Smartphone-Optionen, eine Allnet-Flat und Datenflats  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Die günstigsten LTE-Tarife im Telekom-Netz finden Sie in unserem Tarifvergleich für Telekom-Tarife mit LTE.

Hardware

iPhone X im Test: Das neue Flaggschiff von Apple

Apple iPhone X
Display 5,8 Zoll OLED
Auflösung 1125 x 2436
Speicher 64 / 256 GB
Downstream
Upstream
450 MBit/s
100 MBit/s
Hauptkamera 12 Megapixel
Dual-Kamera
Frontkamera 7 Megapixel
Stand: 09. November 2017.

Seit dem 3. November ist das iPhone X im Handel erhältlich. Wir haben das erste Apple-Smartphone mit fast randlosem Display getestet und berichten darüber, welchen Eindruck wir von Hard- und Software gewonnen haben. Dabei wollten wir beispielsweise wissen, wie sich der neue Formfaktor, das große Display und Face ID in der Praxis machen. Außerdem sind wir der Frage nachgegangen. wie ein iPhone-Nutzer seit der ersten Generation mit Gestensteuerung statt Home-Button zurechtkommt.

Zum Inhaltsverzeichnis

So verlief der Marktstart des iPhone X; erste Käufer geben es zurück

Marktstart des iPhone X
Marktstart des iPhone X

Am ersten Tag des offiziellen Verkaufs haben wir den Marktstart des iPhone X bei Apple, Telekom, Vodafone und o2 in Frankfurt am Main beobachtet. Vor dem Apple Store in der Großen Bockenheimer Straße gab es lange Warteschlangen. Nicht jeder Interessent konnte auch sein Wunschmodell bekommen. So imposant wie in früheren Jahren war der Ansturm indes nicht - vor allem nicht bei den Netzbetreiber-Shops.
     Mit dem iPhone X hat Apple die vielleicht umfangreichste Veränderung der gesamten iPhone-Geschichte vorgenommen, vieles funktioniert ganz anders. Genau das scheint manchen Käufern dann doch zu radikal zu sein. Den Wegfall des Touch-ID-Buttons mit Hometasten-Funktion können einige Anwender nicht akzeptieren. Darum geben erste Kunden das iPhone X bereits wieder zurück.

Zum Inhaltsverzeichnis

10 nützliche Tipps zur FRITZ!Box von AVM

Tipps zur FRITZ!Box
Tipps zur FRITZ!Box

Die FRITZ!Boxen von AVM gehören neben den Geräten der Telekom zu Deutschlands bekanntesten Routern. Viele Internet-Provider bieten eine FRITZ!Box als Kauf- oder Miet-Version zu ihren Tarifen an. Was viele Anwender nicht wissen: Ältere FRITZ!Boxen lassen sich als Repeater verwenden, der Nutzer kann sich einen Notzugang einrichten oder gar den Stromverbrauch von Geräten überwachen. Wir verraten 10 nützliche Tipps, die zeigen, was eine FRITZ!Box alles kann.

Zum Inhaltsverzeichnis

Amazon: 0-Prozent-Finanzierung für Fire TV, Echo und Kindle

Ratenkauf bei Amazon
Ratenkauf bei Amazon

Amazon hat über die Jahre einige interessante Produkte auf den Markt gebracht, die sich aber nicht jeder sofort leisten kann oder will. Ausgewählte Kunden bekommen nun allerdings ein Angebot unterbreitet, das verlockend sein kann. Amazon bietet ab sofort in Deutschland die 0-Prozent-Finanzierung per Ratenkauf für die eigenen Produkte an. Wir erläutern, an welcher Stelle beim Kaufvorgang die Finanzierungs-Option auftaucht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Übersicht: Zwölf 18:9-Smartphones ab 80 Euro

18:9-Smartphones im Überblick
18:9-Smartphones im Überblick

Das populäre 18:9-Displayformat hält bei immer mehr Smartphones Einzug. Dass man für ein derartiges Gerät nicht zwangsweise Unsummen ausgeben muss, zeigt unsere Übersicht von Breitbild-Smartphones von 80 bis 1149 Euro. Zu sehen sind sowohl Modelle der Einsteigerklasse als auch Exemplare der Mittel- und Oberklasse. Das günstigste 18:9-Smartphone kostet sogar nur 80 Euro.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Hardware:

  • Moto X4 im Unboxing: Premium-Mittelklasse mit Dual-Kamera
    Spartanisches Zubehör für flinkes Smartphone  mehr..
  • Sony erklärt: So kommt Android von Google aufs Handy
    Zehn Schritte bis zum Update  mehr..
  • iPhone X ist das zerbrechlichste Smartphone aller Zeiten
    Video eines Versicherers offenbart fragiles Sensibelchen  mehr..
  • WhatsApp-Fake-App: Malware für eine Million Anwender
    Google Play mit neuer Sicherheitspanne  mehr..
  • Mit Apple Pay zahlen? Bei Apple nicht möglich!
    Erfahrungen beim iPhone-X-Kauf  mehr..
  • HTC U11 life ausprobiert: Drei Jahre Software-Updates garantiert
    Erstes Android-One-Handy in Deutschland  mehr..
  • Editorial: Nein, das iPhone X bleibt nicht ewig jung!
    Das Dauerthema der Haltbarkeit von Smartphones  mehr..
  • WhatsApp-Nachrichten nach mehr als sieben Minuten löschen
    Feature noch nicht ganz ausgereift  mehr..
  • Geboren aus dem iPhone-Schock: 10 Jahre Android-Allianz
    Vor 10 Jahren entstand die Android-Allianz  mehr..
  • iOS 11.2: Neue Funktionen für iPhone und iPad
    App-Abos, Taschenrechner und mehr  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sie suchen ein neues Mobiltelefon? Unsere Handy-Suche hilft Ihnen, ein neues Gerät zu finden - nach Ihren individuellen Wünschen.

Internet

Windows-10-Update: Diverse Probleme mit einer einzelnen Ursache

Fehler nach Windows-Upgrade
Fehler nach Windows-Upgrade

Man möchte meinen, dass Windows 10 mit jedem größeren Feature-Update stabiler wird, aber dem ist nicht so. Stattdessen kommen mitunter neue Probleme zum Vorschein. Nutzer berichten über fehlgeschlagene Anmelde-Versuche, den Abschluss von Pseudo-Installationen neuer Hardware, langsame Systemstarts und das Einfrieren von Taskleiste und Startmenü-Button. Doch all dies lässt sich mit einer kleinen und fast versteckten Option beheben.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom VDSL: Bis zu 100 MBit/s in fast 50 Städten

Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom

Für rund 3,5 Millionen Haushalte in knapp 50 Städten bietet die Telekom ab sofort schnellere Internet-Anschlüsse an. Der weitere Ausbau ist schon geplant. Ziel seien mindestens 50 MBit/s für 80 Prozent der Haushalte. Bis Februar kommenden Jahres will die Telekom weiteren 2,5 Millionen Haushalten Highspeed--Anschlüsse anbieten. Wir listen auf, in welchen Städten Kunden ab sofort vom Ausbau profitieren.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Unitymedia 2play-Tarife: Schneller Surfen zum gleichen Preis
    Horizon TV wird übersichtlicher  mehr..
  • Außerplanmäßige Updates für ältere Windows-10-Versionen
    Microsoft schließt Lücken noch vor dem Patchday  mehr..
  • PYUR, Primacom & Tele Columbus: Kundendatenbank wurde gehackt
    Das müssen Kunden jetzt wissen  mehr..
  • Tele Columbus und Telekom: Mehr Glasfaser auf dem Land
    Calauer Privathaushalte und Gewerbe im Blick  mehr..
  • Google Drive löscht lokale Dateien
    Berichten zufolge ist ein Bug schuld an der Misere  mehr..
  • So versorgt die Telekom die UN-Klimakonferenz in Bonn
    25 000 Teilnehmer benötigen Internet und Mobilfunk  mehr..
  • 13-jährige Teenager überflügeln Online-Kompetenz der Eltern
    FSM-Studie über Kompetenzen und Gefahren im Netz  mehr..
  • Trojaner auf digitalem Beutezug nach Bitcoins
    Sogar Rechenzeit wird schon gestohlen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Immer informiert über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

Broadcast

Zattoo startet mit Online-TV-Recorder in Deutschland

Zattoo mit Aufnahme-Funktion
Zattoo mit Aufnahme-Funktion

Der Internet-TV-Anbieter Zattoo baut seine Features auf dem deutschen Markt weiter aus. Wie das Unternehmen bekanntgab, ist ab sofort auch ein Online-TV-Recorder verfügbar. In der Schweiz bot Zattoo bisher schon eine Aufnahmefunktion an. Jetzt erreichen die Komfort-Funktionen sukzessive auch den deutschen Markt. Vergleichbar mit dem Angebot in der Eidgenossenschaft sind die hierzulande verfügbaren Features allerdings noch lange nicht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Umstellung auf DVB-T2 in weiteren Sendegebieten

Weitere Regionen mit DVB-T2-HD
Weitere Regionen mit DVB-T2-HD

Seit dieser Woche wird in weiteren Regionen Deutschlands das digital-terrestrische Antennenfernsehen vom alten DVB-T-Modus auf den modernen Standard DVB-T2 HD umgestellt. In Koblenz, Freiburg, Kassel und Dresden sind erstmals die Privatsender über die Dachantenne zu sehen. Um das neue Programmangebot nutzen zu können, müssen die Zuschauer einen Sendersuchlauf durchführen. Wir erläutern, in welchen Regionen DVB-T2 HD beziehungsweise freenet TV aufgeschaltet wurde.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • 1byone präsentiert DAB+-Reiseradio mit Bluetooth-Funktion
    Neues Modell verfügt über aufladbaren Akku  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Digitales Fernsehen: DVB-T2 ermöglicht den Fernseh-Empfang via Antenne - alles rund um die Entwicklungen bei DVB-T2 finden Sie auf unserer Spezial-Seite.

Festnetz

Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01070
Fern 01094 01070
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 09.11.2017

Wie jede Woche finden Sie auch heute wieder an dieser Stelle unsere aktuellen Call-by-Call-Empfehlungen für Gespräche von einem Telekom-Festnetzanschluss aus. Um Handynummern vom Telekom-Festnetzanschluss aus günstig anzurufen, wählen Sie die 01085 vorweg. Bis Ende des Jahres wird ein Maximalpreis von 3,9 Cent pro Minute garantiert. Aktuell liegt der Preis für einen Anruf zu einer deutschen Handynummer bei 2,2 Cent pro Minute.
     Ferngespräche sind über die 01094 für 0,7 Cent pro Minute zu haben, bis zum Jahresende liegt der Maximalpreis bei 1,9 Cent pro Minute.
     Zwischen 19 und 7 Uhr berechnet die 01070 maximal 0,93 Cent pro Minute - auch für Ortsgespräche. Dieser Preis wird bis zum 31. Januar 2018 garantiert. Für Ortsgespräche zur Hauptzeit empfehlen wir übrigens weiterhin mangels Anbieter mit einer Tarifgarantie die seit langem stabile 01079 mit 1,84 Cent pro Minute zwischen 7 und 19 Uhr.
     Bei Gesprächen zu ausländischen Nummern sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifvergleich werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • BNetzA schaltet über 15 800 weitere Ortsnetzrufnummern ab
    Aktion gegen Betrug mit Schlüsseldienstnummern  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sonderrufnummern: Welcher Dienst hat welche Vorwahl? 0700, 0800, 0900, 0137 oder 0180 - alles über Arten und Kosten deutscher Sonderrufnummern.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.