Newsletter 36/17 vom 07.09.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

die Deutsche Telekom hat auf der IFA in Berlin neue Tarife eingeführt, im Gegenzug aber heimlich, still und leise bislang verfügbare Optionen eingestellt. Im Internet-Teil unseres Newsletters lesen Sie unter anderem, wie schnell die Internet-Zugänge für Privatkunden bei der Telekom jetzt sein können.
     o2 bietet ab sofort neue Smartphone-Tarife an. Diese bieten weiterhin die Möglichkeit, auch nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens über UMTS mit akzeptabler Geschwindigkeit weiterzusurfen. Im Mobilfunk-Teil erfahren Sie, zu welchen Preisen Sie jetzt welche Inklusivleistunbgen bei o2 Free bekommen.
     Apple lädt für den 12. September zum Special Event ein. Wir erwarten die diesjährige iPhone-Generation, aber auch noch weitere Produkte. Am kommenden Dienstag berichten wir ab 19 Uhr über alle wichtigen Neuheiten, die der Konzern präsentiert. Weitere Details finden Sie im Smartphone-Teil.
     Noch vor den neuen iPhones kommt das Samsung Galaxy Note 8 auf den Markt. Mit etwas Glück können Sie dieses Gerät schon bald in den Händen halten. Wir verlosen das neue Flaggschiff mit S-Pen und extragroßem Display. Beantworten Sie eine einfache Preisfrage und gewinnen Sie ein Exemplar des Samsung Galaxy Note 8.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.


Inhaltsverzeichnis

Internet Smart-Home-Trends: So vernetzt kann unser Zuhause sein
  Telekom: DSL ohne Festnetz, 1 GBit/s für Privatkunden
  FRITZ!DECT 301: AVMs neuer Heizkörperregler mit E-Ink-Display
  o2 und Alice: Blaues DSL versus rotes DSL
Mobilfunk Editorial: Die Angst vor der zweiten SIM
  o2: Neue Tarife und "großes Ärgernis" bei Verbrauchern
  Telekom: Neue Tarife, Verbesserungen für StreamOn
  congstar: Mehr Datenvolumen für Prepaidkunden
Smartphone Offiziell: Apple stellt am 12. September neue iPhones vor
  Smartphone-Neuheiten von der IFA
  Microsoft: Hardware-Partner bauen 'ganz tolle Geräte'
Broadcast freenet TV: Neue Software für DVB-T2-Stick
Festnetz Call-by-Call-Tarife für September
  Telekom stellt EU Flat Plus im MagentaEINS-Vorteil ein

Internet

Smart-Home-Trends: So vernetzt kann unser Zuhause sein

Aktuelle Smart-Home-Trends
Aktuelle Smart-Home-Trends

Im Fokus der Berliner IFA stand in diesem Jahr unter anderem das Thema Smart Home. Dabei haben zahlreiche Hersteller Lösungen für die Heimvernetzung vorgestellt. Immer mehr Geräte des Alltags lassen sich bereits integrieren.
     Wir haben uns auf dem Messegelände unter dem Berliner Funkturm umgesehen und zeigen in unserem Themen-Special zu aktuellen Smart-Home-Trends in Bildern, welche Lösungen gerade im Trend sind und welche Vorteile diese im Alltag mit sich bringen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom: DSL ohne Festnetz, 1 GBit/s für Privatkunden

Telekom-DSL ohne Festnetz
Telekom-DSL ohne Festnetz

Die Deutsche Telekom geht neue Wege und bietet erstmals auch DSL-Internet für die heimische Internet-Nutzung an, ohne dass gleichzeitig ein klassischer Festnetz-Anschluss gebucht werden muss. In unserem Bericht zum DSL-Anschluss ohne Festnetz von der Telekom lesen Sie, an welche Zielgruppe sich die Angebote richten und welche Kosten dafür anfallen.
     Anlässlich der IFA hat die Telekom zudem noch schnellere Internet-Anschlüsse für Privatkunden angekündigt. Bis zu 1 GBit/s über Glasfaser sind möglich. Unsere News zu den schnelleren Breitband-Angeboten für Telekom-Privatkunden verrät Preise und Inklusivleistungen und auch, wie schnell das LTE-Netz der Telekom ab sofort ist.

Zum Inhaltsverzeichnis

FRITZ!DECT 301: AVMs neuer Heizkörperregler mit E-Ink-Display

FRITZ!DECT 301 vorgestellt
FRITZ!DECT 301 vorgestellt

AVM hat auf der IFA die zweite Generation seines elektronischen Heizkörperreglers vorgestellt. Der FRITZ!DECT 301 verfügt über ein E-Paper-Display und soll daher noch energieeffizienter arbeiten.
     Wie schon der FRITZ!DECT 300 steuert auch der FRITZ!DECT 301 die Heizung automatisch über die FRITZ!Box. Unser Beitrag über den neuen Heizkörperregler von AVM gibt Aufschluss über die Features des Geräts, über den Verkaufspreis und über den Termin, zu dem er voraussichtlich lieferbar sein wird.

Zum Inhaltsverzeichnis

o2 und Alice: Blaues DSL versus rotes DSL

Kundensysteme von Alice und o2 zusammengelegt
Kundensysteme von Alice und o2 zusammengelegt

Nach der Zusammenlegung der Kundensysteme von Alice und o2 sollten eigentlich alle Kunden jedes Produkt buchen können. Das ist in der Praxis aber nicht der Fall. o2-Kunden können nicht von allen VSDL-Angeboten profitieren, die Alice-Nutzern offenstehen.
     Die Vereinheitlichung der Kundensysteme war offenbar nicht ganz trivial. Zudem gibt es Unterschiede zwischen "alten" o2-Kunden aus Viag-Interkom-Zeiten und Nutzern mit neueren Verträgen. Welche Probleme der Netzbetreiber meistern muss, beleuchten wir in unserem Hintergrundartikel zu DSL bei o2 und Alice.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • AVM: Neues FRITZ!OS 6.90 ab sofort verfügbar
    Software für FRITZ!Box, Repeater & Powerline  mehr..
  • Fernsehen auf dem Handy kommt mit 5G
    Neuer Standard für großflächige Rundfunkanwendungen  mehr..
  • mobilcom-debitel: Weltweite WLAN-Flat mit 50 Millionen Hotspots
    In den meisten Tarifen kostet Option 4,99 Euro extra  mehr..
  • Tele Columbus heißt künftig PŸUR
    Tele-Columbus-Gruppe unter neuem Namen  mehr..
  • AVM FRITZ!Box 6890 LTE in Bildern: Der LTE-Router, der auch DSL kann
    Fallback-Lösung für höhere Verbindungsstabilität  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Immer informiert über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

Mobilfunk

Editorial: Die Angst vor der zweiten SIM

Netzbetreiber boykottieren Dual-SIM-Handys
Netzbetreiber boykottieren Dual-SIM-Handys

Mit Dual-SIM-Smartphones können Interessenten private und geschäftliche Telefonate trennen. Zudem ergeben sich Sparpotenziale, indem beispielsweise eine Sprach-SIM mit einer reinen Datenkarte kombiniert wird.
     Auch im Roaming außerhalb der EU ist Dual-SIM praktisch, denn so lässt sich die angestammte deutsche Karte mit einem Prepaidanschluss aus dem Reiseland kombinieren. In unserem Editorial zu Dual-SIM-Smartphones gehen wir unter anderem der Frage nach, warum viele Hersteller entsprechende Geräte zwar produzieren, hierzulade aber nicht verkaufen.

Zum Inhaltsverzeichnis

o2: Neue Tarife und "großes Ärgernis" bei Verbrauchern

o2 startet neue Tarife
o2 startet neue Tarife

o2 hat auf der IFA in Berlin neue Smartphone-Tarife angekündigt. Diese sind ab sofort für Neukunden und Vertragslängerer verfügbar. In unserem Beitrag zu den neuen o2-Free-Tarifen erfahren Sie, welche Kosten für welche Inklusivleistungen anfassen und wie sich Bestandskunden kostenlos 15 GB Datenvolumen sichern können.
     Ungeachtet der Einführung neuer Tarife beklagen viele o2-Kunden nach wie vor Probleme mit der Hotline der Telefónica-Marke. Auch die Politik hat sich hier mittlerweile eingeschaltet. In unserer News zum Hotline-Ärger bei o2 berichten wir unter anderem über die Rolle der Bundesnetzagentur in dem Fall.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom: Neue Tarife, Verbesserungen für StreamOn

Telekom startet MagentaMobil Young
Telekom startet MagentaMobil Young

Die Deutsche Telekom hat auf der IFA neue Smartphone-Tarife vorgestellt, die sich allerdings ausschließlich an jüngere Kunden richten. Unsere Meldung zu MagentaMobil Young klärt darüber auf, welche Zielgruppe die Angebote buchen kann und welche Vorteile es gegenüber den herkömmlichen MagentaMobil-Tarifen gibt.
     Der Bonner Telekommunikationsdienstleister hat zudem die Konditionen zur Buchung der StreamOn-Optionen verbessert. Welche Änderungen sich ergeben haben und in welchen Tarifen bislang welche Zusatzkosten angefallen sind, erfahren Sie in unserer News zur Streaming-Option der Deutschen Telekom.

Zum Inhaltsverzeichnis

congstar: Mehr Datenvolumen für Prepaidkunden

congstar wertet Prepaid-Angebote auf
congstar wertet Prepaid-Angebote auf

Der Mobilfunk-Discounter congstar hat auf der IFA in Berlin Verbesserungen für seine Prepaidtarife vorgestellt, von denen Neu- und Bestandskunden gleichermaßen profitieren. In unserer Meldung zu congstar Prepaid lesen Sie, wie viel Datenvolumen Sie nun zu welchem Preis bekommen und welche weitere Verbesserung es für den mobilen Internet-Zugang gibt.
     Auch für den congstar Homespot, die LTE-basierte DSL-Ersatzlösung des Discounters, gibt es neue Tarife. Lesen Sie welche Angebote das Unternehmen ab wann für Einsteiger und Vielnutzer einführt in unserem Bericht zu den Neuerungen beim LTE-to-WLAN-Hotspot von congstar.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Telekom-LTE-Tarif fürs Auto: 10 GB für 9,95 Euro
    CarConnect ab Ende Oktober verfügbar  mehr..
  • klarmobil: "LTE wird kommen - irgendwann"
    National-Tarife bei callmobile nur Test  mehr..
  • GMX und web.de: Neue Preise für Smartphone-Tarife
    Konditionen bis Ende September  mehr..
  • WiFi Calling bei Vodafone wird kostenlos
    Auch Bestandskunden profitieren  mehr..
  • Offiziell: Spotify und Telekom Sport jetzt mit StreamOn nutzbar
    Alle neuen Anbieter im Überblick  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Die Mailbox - der automatische Handy-Anrufbeantworter: Wir zeigen in unserem Ratgeber, wie Sie die Mailbox konfigurieren und welche Kostenfalle es im Ausland noch gibt.

Smartphone

Offiziell: Apple stellt am 12. September neue iPhones vor

Apple macht iPhone-Keynote offiziell
Apple macht iPhone-Keynote offiziell

Das Warten auf den Termin für das diesjährige iPhone-Event von Apple ist zu Ende. Der amerikanische Technologie-Konzern hat die Veranstaltung für den 12. September um 19 Uhr deutscher Zeit bestätigt.
     teltarif.de wird im Rahmen verlängerter Redaktionszeiten am kommenden Dienstagabend über alle Neuheiten berichten, die Apple im Rahmen der Keynote vorstellen wird. Welche Neuheiten wir neben den Smartphones von Apple erwarten, lesen Sie in unsere Meldung zum iPhone-Event.

Zum Inhaltsverzeichnis

Smartphone-Neuheiten von der IFA

LG V30
LG V30

LG hat auf der IFA sein neues Smartphone-Flaggschiff, das LG V30, vorgestellt. Mit zwei Kameras auf der Rückseite, FullVision-Display und weiteren Funktionen soll es bei potenziellen Käufern punkten. Wir haben uns die Multimedia-Maschine auf der Messe angesehen und berichten über Spezifikationen und Features des LG V30, über den Verkaufspreis und den Termin für die Markteinführung.
     Eine der weiteren Smartphone-Neuheiten auf der IFA ist das Sony Xperia XZ1. Dieses Gerät konnten wir bereits einem Kurz-Test unterziehen. Wir stellen das Sony Xperia XZ1 und seine Funktionen vor, berichten darüber, wie schnell man mit dem Gerät im Internet surfen kann sowie wann und zu welchem Preis der Handheld in Deutschland erhältlich sein wird.

Zum Inhaltsverzeichnis

Microsoft: Hardware-Partner bauen 'ganz tolle Geräte'

Microsoft auf der IFA
Microsoft auf der IFA

Microsoft will in Zukunft auf die vier Standbeine "Modern PC" (wozu auch mobile Devices gehören), Gaming, Mixed Reality und IoT setzen. Das hat der Konzern auf der IFA in Berlin veröffentlicht.
     Das Unternehmen verkauft weiter eigene Surface-Geräte, preist aber auch die Produkte seiner Partner an. Zudem gab es auf der IFA einen Ausblick auf das Fall Creators Update für Windows 10. Welche Themen für den Konzern immer wichtiger werden und wie die Forschungsabteilung unheilbar Kranken helfen will, erfahren Sie in unserer Meldung zu Microsoft auf der IFA.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:

  • Honor: Diese Smartphones erhalten Android 8.0 Oreo
    Hersteller äußert sich zu Update-Plänen  mehr..
  • Walabot: Mit dem Smartphone nach Leitungen in der Wand suchen
    Heimwerker-Zubehör auf der IFA gezeigt  mehr..
  • Ockel Sirius A: Windows-10-PC mit Display für die Hosentasche
    Vollwertiges Windows, 8 GB RAM, 128 GB Flash  mehr..
  • Xiaomi Mi A1: Mit purem Android & LTE Band 20 nach Europa
    Smartphone u.a. in Polen und Tschechien erhältlich  mehr..
  • Update der teltarif.de-App/0180-Telefonbuch verfügbar
    SSL, höhere Auflösung, flüssigere Darstellung  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


teltarif.de testet Smartphones: Welches Gerät wie abschneidet, zeigen wir Ihnen in unserem Überblick zu teltarif.de-Handy-Tests!

Broadcast

freenet TV: Neue Software für DVB-T2-Stick

Der freenet TV Stick
Der freenet TV Stick

Anlässlich der IFA hat freenet TV ein Update für seinen DVB-T2-Empfangsstick veröffentlicht. Die neue Software ist für Windows und macOS erhältlich. In unserer News zum verbesserten freenet TV Stick lesen Sie, welche Verbesserungen das Update mit sich bringt.
     Bis zum Jahresende hofft freenet TV auf 800 000 zahlende Kunden. Zudem dürfen sich Nutzer mit mehreren Empfangsgeräten auf Rabatte freuen. Details zu den Zukunftsplänen bei freenet TV haben wir in einem weiteren Beitrag zusammengestellt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • Marke Nordmende mit Digital- und Internetradios zurück
    TechniSat erwirbt Namensrechte und bringt erste Modelle in den Markt  mehr..
  • Telekom startet mit EntertainTV in UHD: Auch Netflix mit dabei
    Außerdem neuer Media Receiver angekündigt  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


UKW im Vergleich mit DAB+ und Internetradio: Welche Vorteile hat welche Technik? Wir zeigen es Ihnen auf unserer UKW-Themenseite!

Festnetz

Call-by-Call-Tarife für September

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01070
Fern 01094 01070
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 07.09.2017

Unsere Call-by-Call-Anbieter mit Tarifgarantie gehen in die Verlängerung. Auch im September gelten jene Empfehlungen, die wir Ihnen bereits in den vergangenen Wochen gegeben haben. Das bedeutet, um Handynummern vom Telekom-Festnetzanschluss aus günstig anzurufen, wählen Sie die 01085 vorweg. Sie garantiert bis Ende September, dass Gespräche zu deutschen Handynummern nicht mehr als 3,9 Cent pro Minute kosten. Aktuell sind es 2,2 Cent pro Minute.
     Ferngespräche sind über die 01094 weiterhin für 0,9 Cent pro Minute zu haben, der bis Ende September garantierte Maximalpreis liegt mit 1,9 Cent pro Minute etwas höher.
     Zwischen 19 und 7 Uhr berechnet die 01070 maximal 0,93 Cent pro Minute - auch für Ortsgespräche. Diese Garantie gilt sogar bis Ende Oktober. Für Ortsgespräche zur Hauptzeit empfehlen wir übrigens weiterhin mangels Anbieter mit einer Tarifgarantie die seit langem stabile 01079 mit 1,84 Cent pro Minute zwischen 7 und 19 Uhr.
     Bei Gesprächen zu ausländischen Nummern sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifvergleich werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom stellt EU Flat Plus im MagentaEINS-Vorteil ein

Telekom streicht Auslands-Flat
Telekom streicht Auslands-Flat

Die Deutsche Telekom hat die EU Flat Plus zum Monatsbeginn eingestellt. Die Option war bisher im MagentaEINS-Vorteil buchbar. Sprich: Sie war für Kunden zu bekommen, die sowohl den Festnetz-, als auch den Mobilfunkanschluss von der Telekom haben.
     Spannend war der Tarif, da er nicht in der EU, sondern unter anderem auch in den USA, in Kanada und der Türkei galt und auch Auslandsgespräche aus Deutschland in diese Destinationen umfasste. Unser Bericht zur EU Flat Plus zeigt, in welchem Telekom-Tarif eine vergleichbare Option weiterhin enthalten ist und wie es um die EU Flat Plus für Bestandskunden bestellt ist.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Ende des Jahres soll kein Telekom-Techniker-Termin mehr platzen
    Die Telekom setzt auf mehr Service  mehr..
  • EU: Auch Zuschläge für Gespräche ins Ausland abschaffen
    Genzüberschreitende Handy-Telefonate  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Was man vor einem Wechsel des Festnetz-Anbieters beachten sollte, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Vollanschlüsse.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.