Newsletter
31.03.2016 00:00

Die Woche: Altes iPhone in Zahlung ge­ben, Telekom: Drossel beschränkt Spotify

Die wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche

Der teltarif.de-Newsletter liefert Ihnen jeden Donnerstag einen Überblick über die wichtigsten Meldungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und Hardware. Im Folgenden lesen Sie die Ausgabe vom 31. März 2016. Sie finden den aktuellen Newsletter auch im Tab "Newsletter" im Kopf der teltarif.de-Homepage. Wenn Sie den Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten möchten, können Sie ihn kostenlos abonnieren.

Newsletter 13/16 vom 31.03.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

 

das iPhone SE ist da: Ab heute gibt es die kleine, aber kraftvolle iPhone-Variante zu kaufen. Doch lohnt der Kauf? Wir haben das Gerät schon vorab einem Hands-on unterzogen. Dieses finden Sie im Smartphone-Teil ebenso wie Infos zu den Preisen für das Apple-Gerät und einen Vergleich mit seinen Geschwistern.
     Aus alten Krimis ist quasi jedem Zuschauer die Fangschaltung ein Begriff. Doch wie funktionierte sie und wie wird die Nummer eines Anrufers heute ermittelt? Wir zeigen es Ihnen im Festnetz-Teil.
     AVM stellt für die FRITZ!Box 7360 ein Update bereit - aber nicht für alle. Warum dies so ist und wie Sie herausfinden, ob Ihre Box ein Update erhält, erfahren Sie im Internet-Teil.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Smartphone iPhone SE: Hands-on, Provider-Preise, Vergleich mit 6S, 6S Plus und 5C
  Retro-Test Nokia 6210: Das fast perfekte Handy
  Günstig & gut: 10 Android-Smartphones unter 250 Euro
Internet AVM FRITZ!OS 6.50 für FRITZ!Box 7360 v2, 7360 v1 geht leer aus
  o2-Routertausch: Anschluss-Umstellung bei weiteren Kunden
  Neuer Trojaner Petya blockiert Rechner - und kommt aus der Dropbox
  Editorial: Portal abgeschaltet, Gerät unbrauchbar
Broadcast In diesen Regionen startet DVB-T2
Mobilfunk Ein Jahr National Roaming bei Telefónica: Rückblick und Ausblick
  Telekom: Daten-Drossel schränkt Spotify ein
  Vertrag mit Telefónica: Drillisch könnte auch echter Netzbetreiber werden
  So geht's: Vorort-Termin bei den Netzbetreibern vereinbaren
Festnetz Fangschaltung: So ermitteln Sie die Nummer anonymer Anrufer
  Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick

Smartphone

iPhone SE: Hands-on, Provider-Preise, Vergleich mit 6S, 6S Plus und 5C

 
iPhone SE

Heute erfolgt der offizielle Verkaufsstart des iPhone SE - und wir hatten bereits im Vorfeld die Möglichkeit, das Gerät einem ersten kurzen Test zu unterziehen. Dabei zeigt sich, dass Interessenten an einem besonders kleinen Handy mit ordentlich Power einen Blick riskieren sollten. Welche weiteren Features das iPhone SE mitbringt und welches Zwischenfazit wir ziehen, erfahren Sie im Artikel zum iPhone SE im Hands-on.
     Das iPhone SE ist bei Apple über den Online-Shop für 489 Euro in der 16-GB-Version und für 589 Euro in der 64-GB-Version vorbestellbar. Doch nicht nur Apple direkt bietet das neue Smartphone an: Die Mobilfunk-Provider ziehen nach und offerieren das neue 4-Zoll-iPhone mit oder ohne Vertrags-Tarif. Wir zeigen Ihnen im Artikel zum Apple iPhone SE die Preise bei der Telekom, Vodafone, o2 und 1&1.
     Doch ist das iPhone SE das richtige iPhone für Sie? Wir werfen im Artikel zum iPhone SE im Vergleich einen Blick darauf, inwieweit sich das kompakte iPhone SE vom iPhone 6S bzw. 6S Plus sowie dem Apple iPhone 5C in puncto Ausstattung unterscheidet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Retro-Test Nokia 6210: Das fast perfekte Handy

 
Retro-Test Nokia 6210

Das Nokia 6210 war so beliebt, weil es viele Audioprofile hatte und ein beinahe perfektes Autotelefon war. Altertümlich war aus heutiger Sicht aber das mobile Internet per HSCSD und WAP - zwei fast vergessene Techniken. Wir haben in unserem Retro-Test des Nokia 6210 das Handy erneut angeschaut und in Betrieb genommen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Günstig & gut: 10 Android-Smartphones unter 250 Euro

 
10 Android-Smartphones unter 250 Euro

Gute Android-Smartphones müssen nicht teuer sein. Wir zeigen zehn ausgewählte Geräte, die ordentliche Leistung für weniger als 250 Euro bieten. Dabei müssen Nutzer oftmals nicht einmal auf spezielle Features wie ein Full-HD-Display, einen Octa-Core-Prozessor oder LTE verzichten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:

  • Huawei P9: Bilder-Überblick vom neuen Top-Smartphone
    Smartphone wird am 6. April vorgestellt  mehr..
  • iOS 9.3 mit Problemen: Abstürze, Link-Fehler & mehr
    Apple hat Update für Fehlerbehebung angekündigt  mehr..
  • Altes iPhone für Apple iPhone SE in Zahlung geben
    Soviel Geld bekommt man für das alte iPhone  mehr..
  • Neue Benzinpreis-Apps: Tankplaner & Sprit Club
    Beide Apps für Android, eine auch für iOS  mehr..
  • Panoramafotos mit dem Smartphone: So geht's richtig
    Automatische Schwenkpanorama-Funktion hilfreich  mehr..
  • Samsung Galaxy S7 im Vergleich mit S6, S5 & Co.
    So hat sich die Galaxy-Reihe entwickelt  mehr..
  • Kunden haben Drillisch-Handys für über 4 Millionen Euro gemietet
    Erste Zahlen zur Gebrauchsüberlassung  mehr..
  • WhatsApp: Textnachrichten lassen sich nun formatieren
    Bei der Android-Nutzung gibt es noch ein Problem  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Mobile Betriebssysteme für Smartphones: Informationen zu allen aktuellen mobilen Betriebssystemen finden Sie auf unseren Ratgeberseiten.

Internet

AVM FRITZ!OS 6.50 für FRITZ!Box 7360 v2, 7360 v1 geht leer aus

 
AVM FRITZ!OS 6.50

Die AVM FRITZ!Box 7360 gibt es in zwei Versionen: v1 und v2. Allerdings bekommt nur die 7360 v2 ein Update auf FRITZ!OS 6.50. Wir zeigen Ihnen in unserem Artikel zum FRITZ!OS-Update, wie Sie herausfinden können, welche Versionsnummer Ihr Router hat und warum die FRITZ!Box 7360 v1 kein Update mehr erhalten wird.

Zum Inhaltsverzeichnis

o2-Routertausch: Anschluss-Umstellung bei weiteren Kunden

o2-Routertausch
o2-Routertausch

Mit der Umstellung auf Annex J erhalten einige o2-Kunden erstmals einen Zwangsrouter. o2 erläutert das Prozedere der Anschluss-Umstellung - was der Konzern vermeldet, lesen Sie im Artikel zum o2-Routertausch.

Zum Inhaltsverzeichnis

Neuer Trojaner Petya blockiert Rechner - und kommt aus der Dropbox

 
Neuer Trojaner Petya

Und wieder treibt ein Verschlüsselungstrojaner sein Unwesen: Die Petya getaufte Variante kommt per Mail mit einem Download-Link zu einem Dropbox-Dokument. Doch der Trojaner gibt sich zu erkennen: Welche Frage Nutzer mit "Nein" beantworten sollten, verraten wir in unserer Meldung zum Verschlüsselungstrojaner Petya.

Zum Inhaltsverzeichnis

Editorial: Portal abgeschaltet, Gerät unbrauchbar

 
Editorial: Portal abgeschaltet, Gerät unbrauchbar

Internetradio, Smart-TV und viele weitere Geräte sind von Medienportalen der Hersteller abhängig - aber deren langfristige Verfügbarkeit ist leider alles andere als garantiert. Wir beleuchten das Problem in unserem Editorial zu Problemen mit Medienportalen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Windows 10: Riesen-Aktualisierung kommt als "Anniversary Update" im Sommer
    Diese Funktionen bringt das Sommer-Update  mehr..
  • Glasfaser in die Fläche: 1 GBit/s für die Altmark
    DNS:Net baut mit Zweckverband Netz aus  mehr..
  • Elektronische Steuererklärung: Tipps zur passenden Software
    Mehr Geld sparen mit kommerzieller Software  mehr..
  • Amazon plant Zwei-Stunden-Lieferung
    Zustellung ab Mai in Berlin  mehr..
  • Hotfix für Speedport Hybrid veröffentlicht
    Nutzer müssen den Patch per Hand einspielen  mehr..
  • WLAN auf Reisen: So findet man den nächsten Hotspot
    Apps helfen bei der Hotspot-Suche  mehr..
  • Heute Netflix, morgen Maxdome: Streamingdienst wechseln
    Kein Dienst bietet alles  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Immer im Bilde über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

Broadcast

In diesen Regionen startet DVB-T2

 
In diesen Regionen startet DVB-T2

Mit zunächst sechs Programmen findet Ende Mai der Soft Launch für das digital-terrestrische Antennenfernsehen DVB-T2 als Nachfolger des bisherigen DVB-T statt. Wir zeigen Ihnen im Artikel zu DVB-T2, welche Programme ausgestrahlt werden, wo die Signale zu empfangen sind und welche Hardware nötig ist.

Zum Inhaltsverzeichnis


Alles rund um Radio: Wir liefern Ihnen Berichte und News rund um UKW, DAB+ und vielem mehr in unserem Radio-Ratgeber.

Mobilfunk

Ein Jahr National Roaming bei Telefónica: Rückblick und Ausblick

 
Ein Jahr National Roaming bei Telefónica: Rückblick und Ausblick

Was ist schon passiert in puncto National Roaming, was wird kommen? Wir ziehen Bilanz nach einem Jahr National Roaming bei Telefónica und verraten in unserem Artikel, wie es in den kommenden Monaten mit den noch getrennten Mobilfunknetzen von E-Plus und o2 weitergehen soll.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom: Daten-Drossel schränkt Spotify ein

 
Telekom: Daten-Drossel schränkt Spotify ein

Die Telekom bietet zusammen mit ihren Mobilfunk-Tarifen die Nutzung des Musik-Streaming-Dienstes Spotify per Option an. Doch in diesem Zusammenhang steht eine gravierende Neuerung an: Die Telekom teilt derzeit Kunden mit, dass Spotify eingeschränkt wird, sobald das enthaltene Datenvolumen aufgebraucht ist und die Daten-Drossel greift. Mehr zum Schreiben des Bonner Konzerns erfahren Sie im Artikel zu Telekom und Spotify.

Zum Inhaltsverzeichnis

Vertrag mit Telefónica: Drillisch könnte auch echter Netzbetreiber werden

 
Drillisch könnte auch echter Netzbetreiber werden

Langfristig könnte Drillisch ein echter Mobilfunk-Netzbetreiber werden - mit Schützenhilfe von Telefónica: Der Vertrag zwischen den beiden Unternehmen sieht einen solchen Weg offenbar optional vor. Was dort festgelegt wurde, erfahren Sie im Artikel zu Drillisch und Telefónica.

Zum Inhaltsverzeichnis

So geht's: Vorort-Termin bei den Netzbetreibern vereinbaren

 
Vorort-Termin bei den Netzbetreibern vereinbaren

Um sich lange Wartezeiten beim Besuch eines Shops zu ersparen, können Nutzer bei Vodafone, o2 und der Telekom per Internet Termine für Beratungsgespräche reservieren. Wir zeigen in unserem Artikel zum Vor-Ort-Termin mit dem Netzbetreiber, wo Sie die Funktion finden und was es dabei zu beachten gilt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Zu wenig Sendemasten: Polizei im Funkloch
    Berlin hat nur 50 Basisstationen  mehr..
  • Schnäppchen: Zahlreiche Tarife mit 2,99-Euro-Anschlussgebühr
    Eine Aktion beschert rechnerischen Gewinn von 7 Euro  mehr..
  • Telekom-Allnet-Flat mit LTE für rechnerisch unter 16 Euro
    Angebot mit 1, 3 und 6 GB buchbar  mehr..
  • mobilcom-debitel: SIM-Karte lässt sich ohne Verifizierung sperren
    Datenschutz-Experte hält System für "bedenkenswert"  mehr..
  • ja!mobil & Penny Mobil: Neue Optionen und Gratis-Messaging für Prepaid-Kunden
    WhatsApp-Nutzung auch ohne Guthaben möglich  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sorglos telefonieren zum Pauschal-Preis: teltarif hilft bei der Suche nach dem passenden Angebot. Eine Übersicht der aktuellen Flatrate-Angebote finden Sie in unserem Ratgeber.

Festnetz

Fangschaltung: So ermitteln Sie die Nummer anonymer Anrufer

 
Fangschaltung

"Nur noch ein paar Sekunden - ich habe ihn gleich!" - In Krimis sorgt eine telefonische Fangschaltung zur Ermittlung eines Erpressers am Telefon meist für Spannung. Doch wie lässt sich heutzutage die Nummer eines anonymen Anrufers ermitteln? Wir zeigen es Ihnen im Artikel zur Fangschaltung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01070
Fern 01094 01070
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 31.03.2016

01085 hat seine Tarifgarantie für Anrufe ins Festnetz und Mobilfunknetze um drei weitere Monate verlängert. Der Anbieter garantiert, für Gespräche zu Handys nicht mehr als als 3,9 Cent pro Minute zu berechnen. Der tatsächliche Preis liegt konstant bei 2,5 Cent pro Minute. Für Ferngespräche garantiert der Anbieter ein Maximum von 1,9 Cent pro Minute. Die gleiche Festnetzgarantie, aber einen tatsächlich niedrigeren Minutenpreis bietet übrigens die Schwesterfirma 01094: hier wird nur 1 Cent pro Minute berechnet. Zur Nebenzeit zwischen 19 und 7 Uhr ist 01070 mit 0,93 Cent pro Minute etwas günstiger.
     Die 01013 ist auch unsere Empfehlung für Ortsgespräche zur Nebenzeit. Zur Hauptzeit gibt es weiterhin keinen Anbieter mit einer Tarifgarantie, die 01079 ist jedoch seit langem tariflich konstant und berechnet 1,84 Cent pro Minute.
     Bei Gesprächen ins Ausland sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifrechner werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Wer benutzt noch ein klassisches Telefonbuch?
    Hilfreich oder Altpapier?  mehr..
  • Medion Life P63041: Twin-DECT-Telefon bei Aldi
    Diese Funktionen bietet das Medion-Gerät  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sonderrufnummern: Welcher Dienst hat welche Vorwahl? 0700, 0800, 0900, 0137 oder 0180 - alles über Arten und Kosten deutscher Sonderrufnummern.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.