Newsletter 16/13 vom 18.04.2013


Telekom startet neue Smartphone-Tarife
Telekom startet neue Smartphone-Tarife
Foto: Telekom, Montage: teltarif

Liebe Leserinnen und Leser,

die Deutsche Telekom hat zum 22. Mai neue Tarife für Smartphone-Nutzer angekündigt. Zu Monatspreisen zwischen 20 und 150 Euro will der Bonner Telekommunikationskonzern nun Pakete anbieten, bei denen jeweils eine Telefon- und Internet-Flatrate inklusive ist. Im Mobilfunk-Teil dieses Newsletters lesen Sie mehr zu den neuen Angeboten der Telekom.
     Discounter wie Aldi und Lidl bieten heutzutage nicht nur Lebensmittel an. Oft gehören auch Handys oder Fernseher zu den Offerten der Anbieter. Im Spezial-Teil erfahren Sie, was Sie beim Hardware-Kauf beachten sollten und wie Sie herausfinden, welche Produkte echte Schnäppchen sind.
     Nicht zuletzt haben wir mit dem Sony Xperia ZL ein neues Android-Smartphone einem Test unterzogen. In unserem Handy-&-Co.-Teil lesen Sie, welchen Eindruck das Gerät hinterlassen hat und mit welchen technischen Daten es aufwarten kann.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre sowie beim Telefonieren und Surfen!

Ihre teltarif.de-Redaktion

Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk Ab 22. Mai: Neue Smartphone-Tarife bei der Telekom
  simquadrat: Die Prepaid-SIM mit bundesweiter Homezone im Test
Handy&Co. Sony Xperia ZL im Test: Das hässliche Entlein überzeugt
  Nach RTL-Ausstieg: Kleinere Sender planen Rückzug von DVB-T
Spezial Discounter-Check: Lohnt der Hardware-Kauf bei Aldi, Lidl & Co.?
Internet BNetzA: Viele Nutzer bekommen versprochenen Datenraten nicht
mobicroco Samsung stellt Galaxy Mega 6.3 und 5.8 offiziell vor
Festnetz Aktuell günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick
Community Diese Themen werden aktuell in unserer Community diskutiert

Mobilfunk

Ab 22. Mai: Neue Smartphone-Tarife bei der Telekom

Telekom-Mobilfunk-Tarife ab 22. Mai
  Complete
Comfort XS
Complete
Comfort M
Grundgebühr 19,95 49,95
Sprache D1-Flatrate
50 Frei-Min.
All-Net-Flat
SMS 50 Frei-SMS Flatrate
Downstream 8 MBit/s 16 MBit/s
Drossel ab 100 MB 750 MB
Stand: 18.04.2013, Preise in Euro.

Die Deutsche Telekom hat angekündigt, zum 22. Mai neue Smartphone-Tarife einzuführen, die nahezu alle bisherigen Preismodelle des Unternehmens ablösen. Die neue Tarif-Familie soll "Complete Comfort" heißen und in der kleinsten Einstiegsvariante als Complete Comfort XS angeboten werden. In unserer Meldung zu den neuen Angeboten der Telekom erfahren Sie, zu welchen Konditionen welcher Tarif zu bekommen ist und welche Inklusivleistungen jeweils enthalten sind.
     Viele Interessenten werden sich die Frage stellen, ob es sinnvoll ist, auf die neuen Angebote zu warten oder ob es sogar Vorteile bietet, einen Vertrag noch in den nächsten gut vier Wochen abzuschließen, um noch einen der zurzeit vermarkteten Tarife zu bekommen. In unserer News zu den alten und neuen Preisen der Telekom erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Tarife haben.


simquadrat: Die Prepaid-SIM mit bundesweiter Homezone im Test

simquadrat im Test
simquadrat im Test
Foto: sipgate, Screenshot: teltarif

Ende Februar hat sipgate sein seit langem geplantes Mobilfunk-Produkt für Privatkunden gestartet. Unter dem Markennamen simquadrat bietet die Firma seitdem Prepaidkarten an, die eine Besonderheit aufweisen: Die Kunden bekommen keine klassische Mobilfunknummer, sondern eine Festnetznummer aus ihrem Vorwahlbereich auf dem Handy. Diese Festnetznummer ist bundesweit ohne Umleitungsgebühren erreichbar.
     War die Prepaidkarte zunächst nur in Verbindung mit einer Daten-Flatrate zu bekommen, so gibt es nun auch einen grundgebührfreien Tarif. Wir haben simquadrat unter die Lupe genommen. In unserem Testbericht zum neuen Mobilfunk-Produkt von sipgate lesen Sie, wie das Produkt bestellt und aktiviert wird und wie zuverlässig die "bundesweite Homezone" funktioniert.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Felix Mobile wirbt mit Allnet-Flat für knapp 10 Euro
    Ungewöhnlicher Bestellprozess für Jubiläumstarif  mehr..
  • Tchibo Mobil: Telefonie-Allnet-Flat für 14,95 Euro
    Aktion läuft vom 15. April bis zum 12. Mai  mehr..
  • Vodafone startet bundesweit mit HD-Voice im UMTS-Netz
    Ausbau wurde nach Testbetrieb bereits Anfang April gestartet  mehr..
  • 01579-Rufnummern von Sipgate jetzt aus allen Netzen erreichbar
    Probebetrieb mit echten SIM-Karten im vollen Gange  mehr..
  • 1&1: All-Net-Flat-Tarife mit bis zu 100 Euro Startguthaben
    HTC One ohne Zuzahlung zur 1&1 All-Net-Flat Pro erhältlich  mehr..
  • Urteile: Kunden müssen Minus auf Prepaid-Konto nicht zahlen
    Landgerichte München und Frankfurt am Main urteilen in zwei Fällen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



Sorglos telefonieren zum Pauschal-Preis: teltarif hilft bei der Suche nach dem passenden Angebot. Alle aktuellen Flatrate-Angebote finden Sie in unserem Ratgeber.

Handy&Co.

Sony Xperia ZL im Test: Das hässliche Entlein überzeugt

LTE-Smartphone im Test
Sony Xperia ZL
OS Android 4.1.2
Display 12,7 cm (5 Zoll)
Auflösung 1080 x 1920 Pixel
Prozessor 1,5 GHz, Quad-Core
RAM 2 GB
Speicher 16 GB, erweiterbar
Kamera Rück: 13 MP; Front: 2 MP

Das Sony Xperia ZL wurde zusammen mit dem Xperia Z auf der CES in Las Vegas vorgestellt. Die zwei Full-HD-Smartphones unterscheiden sich zwar auf den ersten Blick nicht besonders, weisen aber beim genauen Hinsehen durchaus eine Menge Unterschiede auf. Wir haben nach dem Xperia Z nun auch das Xperia ZL getestet.
     Das "hässliche Entlein" aus dem Titel ist vielleicht ein wenig unfair formuliert, doch man sieht dem Sony Xperia ZL sofort an, das es nicht unbedingt der hübschere Teil des Bruder-Paares aus Japan ist. In unserem Testbericht zum neuen Sony-Smartphone lesen Sie, was das mit dem Android-Betriebssystem ausgestattete Smartphone zu bieten hat.


Nach RTL-Ausstieg: Kleinere Sender planen Rückzug von DVB-T

Einige Sender verlassen DVB-T
Einige Sender verlassen DVB-T
Foto: NDR

Der Ausstieg der Mediengruppe RTL aus dem digital-terrestrischen Antennenfernsehen zieht nun offenbar doch den befürchteten Domino-Effekt nach sich: Während der RTL-Konkurrent ProSiebenSat.1 seine DVB-T-Verträge vor kurzem bis 2018 verlängert hat und eventuell sogar noch weitere Programme wie Sat.1 Gold über die digitale Terrestrik ausstrahlen will, planen kleinere Sender den Rückzug.
     In Bayern beenden die Programme Euronews, Channel 21 und das Regionalfernsehen Oberbayern (RFO) ihre Verbreitung in München und Oberbayern, in Nürnberg verlässt neben Euronews und Channel 21 das religiöse Bibel TV die digitale Terrestrik. In unserer Meldung zu den Veränderungen beim DVB-T-Programmangebot lesen Sie, welche Neuzugänge es gibt und wie wegfallende Sender auch künftig zu empfangen sind.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy&Co.:

  • Samsung Galaxy S4 kommt am 27. April auf den Markt
    Mehr Vorbestellungen als beim Galaxy S3  mehr..
  • Huawei Ascend W1 im Test: Windows Phone für unter 200 Euro
    Schickes Design und flüssiges Arbeiten zum kleinen Preis  mehr..
  • Dual-SIM-Handy Samsung Galaxy Young DUOS im Handy-Test
    Androide mit einigen Schwachpunkten hinterlässt gemischten Eindruck  mehr..
  • Media Broadcast baut bundesweites DAB+ Sendernetz massiv aus
    Aufschaltdaten der sieben neuen Sender stehen nun endgültig fest  mehr..
  • Samsung Galaxy Express: LTE-Mittelklasse-Handy im Test
    Erfahrungen mit dem Mittelklasse-Handy mit allen LTE-Frequenzen  mehr..
  • Samsung Galaxy Note 3: Erste Details zum Design des Smartphone
    Kommt das Note 3 mit Aluminium-Gehäuse statt Kunststoff-Hülle?  mehr..
  • Joyn: Der WhatsApp-Konkurrent kämpft weiter mit Problemen
    Unvollständige Kontaktlisten, iPhone-App meldet sich teilweise ab  mehr..
  • Facebook Home: Erste Eindrücke vom neuen Launcher
    Soziales Netzwerk kapert Smartphone-Benutzeroberfläche  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



Messaging mit dem Smartphone: Whatsapp ist aktuell die beliebteste Messaging-App. Doch es gibt viele Alternativen, die wir in unserem Ratgeber vorstellen und vergleichen

Spezial

Discounter-Check: Lohnt der Hardware-Kauf bei Aldi, Lidl & Co.?

Hardware-Schnäppchen beim Discounter
Hardware-Schnäppchen beim Discounter
Foto: teltarif

Brot, Milch, Orangensaft, Handy, Äpfel... So oder so ähnlich könnte der Einkaufszettel des einen oder anderen Kunden heute aussehen. Denn immer häufiger finden sich in den einschlägigen Supermarkt-Prospekten neben Lebensmitteln auch mobile Hardware, die entweder zum alltäglichen Sortiment der Händler wie beispielsweise Real und Kaufland gehört oder aktionsweise angeboten wird.
     Aldi, Lidl, Penny und Co. erwirtschaften nach Ansicht der Experten etwa ein Drittel ihres Umsatzes durch Aktionsware, die unter anderem Auto-Zubehör aber auch Handys, Tablets und Fernseher umfassen kann. Doch im Vergleich zu Elektronik-Fachmärkten gibt es auch einige Unterschiede beim Hardware-Kauf. Wir zeigen in unserem Spezial zum Einkauf beim Discounter, woran Sie echte Schnäppchen erkennen.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Ein Jahr yourfone: E-Plus-Marke zu TwinCard-Plänen & 5-GB-Paket
    Aktuelle Geburtstags-Aktion bietet nur wenige Highlights  mehr..
  • callmobile mit neuem Tarif-Portfolio im Telekom-Netz
    Discounter kommt mit Smartphone-Kombi-Paketen und Allnet-Flat  mehr..
  • Panasonic KX-TU301 mit Aldi-Talk-Paket für 39,99 Euro bei Aldi
    Einfach-Handy ab heute in den Filialen bei Aldi Nord erhältlich  mehr..
  • Fonic startet Smartphone-Tarif Smart S für 9,95 Euro
    400 Einheiten für Minuten und SMS plus Internet-Flatrate  mehr..
  • BILDmobil: Neue Smart-Option mit Daten- und SMS-Kontingent
    200 MB und 3 000 SMS für 9,99 Euro  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



Discounter im IT- und Telekommunikations-Segemt: Wir zeigen Ihnen günstige Angebote für Mobilfunk, Festnetz, Internet und Hardware auf unserer Sonderseite zu Discountern!

Internet

BNetzA: Viele Nutzer bekommen versprochenen Datenraten nicht

Breitband-Anschlüsse halten oft nicht, was sie versprechen
Breitband-Anschlüsse halten oft nicht, was sie versprechen
Screenshot: teltarif

Im vergangenen Jahr hat die Bundesnetzagentur eine Messstudie zu Breitbandanschlüssen und deren tatsächlichen Geschwindigkeiten durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Studie hat die BNetzA nun vorgelegt. Eine Vielzahl der Kundenbeschwerden über Abweichungen zwischen der vertraglich vereinbarten "bis-zu"-Bandbreite und der tatsächlichen Bandbreite sind demnach berechtigt, wie der Regulierer resümiert.
     Im Rahmen der novellierten gesetzlichen Transparenzvorgaben hatte die Bundesnetzagentur eine Studie zur Dienstequalität von breitbandigen Internetzugängen in Auftrag gegeben. In unserer Meldung zu den Datenraten der Anschlüsse berichten wir darüber, wie viele Kunden die versprochene Leistung wirklich bekommen und bei welcher Breitband-Technologie am ehesten mit der zugesagten Bandbreite zu rechnen ist.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Marktforscher: "Windows 8 hat versagt"
    Das neue Microsoft-Betriebssystem bremst den PC Markt aus  mehr..
  • Vodafone: Kostenlose Prepaidkarte für mobiles Internet
    Aktion für WebSessions-Freikarte läuft bis Ende April  mehr..
  • Bitcoin-Kurs stürzt ab: Panik-Verkäufe bei digitaler Währung
    Online-Börse musste aufgrund des Andrangs weitere Server installieren  mehr..
  • Schufa-Auskunft ist oft fehlerhaft und unvollständig
    Trotz falscher Daten wird Kreditwürdigkeit des Verbrauchers berechnet  mehr..
  • Zattoo jetzt auch auf Smart-TV-Geräten von Samsung
    Mehr als 50 TV-Sender kostenlos auf LCD-TVs und anderen Geräten  mehr..
  • Deutsche Post stellt Entwicklung des eigenen De-Mail-Angebots ein
    Unternehmen setzt stattdessen auf Weiterentwicklung des E-Postbriefs  mehr..
  • 10 Jahre Skype: Telefonie-Dienst feiert Geburtstag
    VoIP-Service lehrte etablierte Telefonie-Anbieter das Fürchten  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



teltarif.de ist jetzt auch auf Google+! Werden Sie Follower: Alle aktuellen Meldungen und exklusive Zusatzinfos finden Sie auf unserer speziellen Google+-Seite.

mobicroco

Samsung stellt Galaxy Mega 6.3 und 5.8 offiziell vor

Samsung stellt Galaxy-Mega-Smartlets vor
Samsung stellt Galaxy-Mega-Smartlets vor
Foto: Samsung

Samsung hat mit dem Galaxy Mega 6.3 und dem etwas kleineren Bruder Galaxy Mega 5.8 zwei neue Smartlets vorgestellt. Bereits im Mai sollen beide Geräte auf den Markt kommen. Dabei will der Hersteller zunächst Kunden in Europa mit den Geräten bedienen. Auch in Deutschland werden die etwas zu groß geratenen Smartphones bzw. die etwas kleinen Tablets mit Telefon-Funktion erhältlich sein.
     Das Samsung Galaxy Mega 6.3 ist 167,6 mal 88 mal 8 Millimeter groß und mit 199 Gramm kein Leichtgewicht. Das Smartphone kommt mit 6,3 Zoll großem Display, das eine Auflösung von 1 280 mal 720 Pixel bietet. In unserer Meldung zu den Samsung-Galaxy-Mega-Handhelds lesen Sie mehr zu den technischen Spezifikationen der neuen Handhelds.


Weitere Meldungen aus der Rubrik mobicroco:

  • iOS-Jailbreak: Zwischen mehr Software und Garantieverlust
    Gerichte streiten sich über die Legalität  mehr..
  • Chrome-Updates für Android und iOS
    Beide Versionen mit Unterstützung für den Vollbild-Modus  mehr..
  • Gaming-Tablet Tekniser Tek 807D: Archos-Gamepad-Konkurrent
    Neues 7-Zoll-Tablet mit Dual-Core kommt für 150 Euro im Sommer  mehr..
  • Vorbild Hardcover: Kobo stellt neuen E-Book-Reader Aura HD vor
    6,8 Zoll, mehr Speicher & Energie sowie bislang höchste Auflösung  mehr..
  • Microsoft veröffentlicht Update der Outlook-App für Android
    Neue Version der App bringt verbessertes Design und neue Filter  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



Netbooks, Tablets und mehr: Wir zeigen Ihnen die ganze Welt des Mobile Computings in unserem mobicroco-Channel!

Festnetz

Aktuell günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01038 01070
Fern 01038 01070
Mobil 010018 010018
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 18.04.2013

01038 garantiert weiterhin für alle Ortsgespräche, nicht mehr als 1,49 Cent pro Minute zu berechnen. Mit diesem Minutenpreis hat sich der Anbieter gleichzeitig an die Spitze der Garantien für Ferngespräche zur Hauptzeit geschoben.
     Wer zwischen 19 und 7 Uhr telefoniert, kann aber noch mehr sparen: In der Nebenzeit ist die 01070 günstiger und berechnet nicht mehr als 0,93 Cent pro Minute.
     Nicht verlängert wurde die Garantie der 01040 für Gespräche zum Handy. Stattdessen bietet 010010 weiterhin eine Garantie bis Ende des Jahres an, die einen Oberpreis von 3,9 Cent pro Minute garantiert. Günstiger ist die 010018: Bis 30. Mai kosten Gespräche nicht mehr als 2,88 Cent pro Minute.
     Bei Gesprächen ins Ausland empfehlen wir Ihnen, vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifrechner zu werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel zu achten - insbesondere was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • 010040 hat sich in Belcotel umbenannt
    Firma versucht unter neuem Namen weiter an Geld zu kommen  mehr..
  • sipload: Neue Allnet-Flat über VoIP für 19,80 Euro
    "Beta-Tarif": sipload muss Geschäftsmodell erst ausprobieren  mehr..
  • Tarifsiegel: Konstant günstige Anbieter für Auslandstelefonate
    Ventelo-Gruppe und easybell führend bei Tarif-Siegel-Auswertung   mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



Sparen beim Telefonieren durch Call-by-Call: Mit Sparvorwahlen telefoniert man vom Telekom-Anschluss aus unschlagbar günstig. Wir verraten Ihnen, wie.

Community

Diese Themen werden aktuell in unserer Community diskutiert

Diskussion in unserer Community
Diskussion in unserer Community
Foto: (c) Paul Hill - fotolia.com / Montage: teltarif.de

Viele Themen werden auf teltarif.de nicht nur gern gelesen, sondern auch in unserer über 50 000 Nutzer umfassenden Community teilweise heiß und ausgiebig diskutiert. Oft werden in diesen Diskussionen nicht nur die Themen aus weiteren Blickwinkeln betrachtet, häufig finden andere Leser dabei auch wertvolle Tipps und Hinweise. Aus diesem Grund geben wir Ihnen in diesem Newsletter drei Links zu den interessantesten bzw. den Themen, die in den letzten Tagen am intensivsten diskutiert wurden.

  • Neue Smartphone-Tarife bei der Telekom
    Künftig gibts nur noch Complete Comfort - mit oder ohne Handy  mehr..
  • Alarmanlage & Handy verursachen 800-Euro-Rechnung
    Kostenfalle war die SMS-Anrufinfo eines Mobilfunk-Anbieters  mehr..
  • simquadrat: Festnetznummer auf dem Handy ohne Grundgebühr
    Die Prepaid-SIM mit bundesweiter Homezone im Test  mehr..



Immer bestens informiert: Besuchen Sie unsere spezielle Facebook- und Google+-Seite oder folgen Sie uns bei Twitter über @teltarif!

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Schmiljanstr. 24, 12161 Berlin
Telefon: 030/453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Schmiljanstr. 24, 12161 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.