Newsletter
18.11.2021 00:00

Black-Week-Angebote, kürzere Verträge, vernetzter Schrank

Die wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche
Teilen

Der Newsletter von teltarif.de liefert Ihnen jeden Donnerstag einen Überblick über die wichtigsten Meldungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet, Hardware und Broadcast. Im Folgenden lesen Sie die Ausgabe vom 18. November 2021. Sie finden den aktuellen Newsletter auch im Tab "Newsletter" im Kopf der teltarif.de-Homepage. Wenn Sie den Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten möchten, können Sie ihn kostenlos abonnieren:


Newsletter 46/21 vom 18.11.2021


teltarif.de-Newsletter
teltarif.de-Newsletter
Bild: dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

am 1. Dezember treten endlich neue gesetz­liche Rege­lungen für Verbrau­cher­ver­träge in Kraft, nach denen Kunden und Verbrau­cher­schützer schon lange gerufen haben. Beispiels­weise darf sich ein Vertrag nach Ablauf der 24-mona­tigen Mindest­ver­trags­lauf­zeit nicht mehr still­schwei­gend um weitere 12 Monate verlän­gern, sondern nur noch um einen Monat. Und das gilt auch für Bestands­kunden. Hat man die recht­zei­tige Kündi­gung verpasst, kommt man also spätes­tens einen Monat später aus dem Vertrag. o2 geht nun noch einen Schritt weiter und streicht den Aufpreis für monat­lich künd­bare Verträge, wie wir im Mobil­funk-Teil dieses Newslet­ters berichten.
     Sie haben den Berg­gipfel erklommen, und dort warten bereits Gratis-WLAN, eine Handy-Lade­sta­tion und ein Getränke-Kühl­schrank auf Sie - und das alles betrieben durch Solar-Energie. Zukunfts­musik? Nein, denn in der Nähe von Kaisers­lau­tern sind wir auf die erstaun­liche Verwirk­lichung dieser inno­vativen Idee gestoßen. Was es mit dem vernetzten Holz­schrank auf den Berg­gip­feln auf sich hat und wie die Idee mit Hilfe des örtli­chen Bürger­meis­ters in die Praxis umge­setzt wurde, darüber berichten wir im Abschnitt Hard­ware.
     "Cyber Week" nennt sich eine Schnäpp­chen-Woche Ende November zum Start des Vorweih­nachts-Geschäfts, bei der es nicht nur im Internet, sondern auch im statio­nären Fach­handel satte Rabatte gibt. Wie immer lohnt es sich dabei, nicht blind­lings zuzu­schlagen, sondern mit Hilfe von Preis­ver­gleichs­seiten zu verglei­chen, ob das vermeint­liche Schnäpp­chen auch wirk­lich eines ist. Wir haben schon einmal diverse Rabatt­ange­bote für Tarife und Smart­phones zusam­men­getragen - auch diese finden Sie im Mobil­funk-Teil unseres Newslet­ters.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newslet­ters sowie beim Tele­fonieren und Surfen.

Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk

Internet

Gewinnspiel

Hardware

Broadcast

Festnetz

Mobilfunk

Diese Tarif- & Handy-Schnäppchen kommen zur Black Week

Angebote zur Black Week
Angebote zur Black Week
Foto/Montage: teltarif.de, Logo: otelo

"Black Friday" und "Cyber Monday" sind schon seit einiger Zeit nicht mehr nur einzelne Tage, an denen Online-Händler und der Fach­handel mit satten Rabatten winken. Viele Shops haben das vorweih­nacht­liche Event inzwi­schen zu einer ganzen Rabatt­woche ausge­weitet - oder gar auf zwei Wochen. o2 und Blau verkaufen beispiels­weise Smart­phones mit Tarif güns­tiger, bei o2 wird auch ein VDSL-Tarif mit Rabatt ange­boten.
     Die bereits angekün­digte Black-Week-Aktion von otelo ist schon gestartet. Die Allnet-Flat Max des Discoun­ters ist demnach bei Vertrags­abschluss bis zum 3. Dezember mit 50 GB Daten­volumen pro Monat erhält­lich. Im Rahmen einer "Black Shop­ping Week" bietet Aldi Talk Smart­phones bekannter Marken an - wir haben den Preis­check gemacht.
     Media Markt und Saturn hingegen haben eine Aktion gestartet, bei der fünf aktu­elle o2-Tarife mit 20 Prozent Rabatt auf die monat­liche Grund­gebühr erhält­lich sind. Der Preis­nach­lass gilt für die gesamte zwei­jäh­rige Mindest­ver­trags­lauf­zeit. Zudem bekommen die Kunden einen Gutschein, der bei Media Markt bzw. Saturn einge­löst werden kann.


o2: Kurze Laufzeit ohne Aufpreis, echte Flat für Zuhause & unterwegs

Neuigkeiten bei o2
Neuigkeiten bei o2
Foto: o2

Am 1. Dezember 2021 treten das neu gefasste Telekom­muni­kati­ons­gesetz (TKG) und Verbrau­cher­schutz­bestim­mungen zu Vertrags­lauf­zeiten in Kraft. o2 schafft ab diesem Datum für alle o2-Free- und o2-Free-Unli­mited Mobil­funk­tarife den Aufpreis für die Vari­ante ohne Lauf­zeit ab. Bei dieser Gelegen­heit redu­ziert o2 - wie vom Gesetz­geber vorge­sehen - die regu­läre Kündi­gungs­frist eines Vertrages von drei Monaten (vor Lauf­zeit­ende) auf nur einen. Das gilt auch für Bestands­kunden.
     Zum 1. Dezember startet o2 mit einem neuen Kombi-Tarif für Fest­netz und Mobil­funk. Zum Monats­preis ab 60 Euro bekommen die Kunden eine echte Flat­rate für Sprache, Text und Daten. Die Daten­über­tra­gungs­geschwin­dig­keit der echten Internet-Flat­rate ist aber auf 100 MBit/s im Down­stream begrenzt ist. Kunden, denen 100 MBit/s im Fest­netz-Down­stream nicht ausrei­chen, können für einen Aufpreis von 10 Euro pro Monat einen Speed-Boost auf bis zu 250 MBit/s im Down­stream buchen.


Telekom, Vodafone und o2 schließen weitere Funklöcher

Funklöcher wurden gestopft
Funklöcher wurden gestopft
Foto: Vodafone

Das Mobil­funk­netz in Deutsch­land ist nach einer Studie des Ifo-Insti­tuts besser als sein Ruf. In den vergan­genen zehn Jahren seien über 33.000 neue Mobil­funk­masten gebaut worden, sodass inzwi­schen über 70.000 Stand­orte für Funk­sys­teme genutzt werden können. Dadurch seien viele Lücken im deut­schen Mobil­funk­netz geschlossen worden. Der Ausbau geht weiter, um noch bestehende Versorgungs­lücken zu schließen.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

Alle Meldungen von teltarif.de



Das war UMTS in Deutschland: Wir blicken zurück auf frühere Techniken, die mit dem 3G-Standard UMTS kamen.

Internet

AVM: Update für FRITZ!Box 7490 und FRITZ!OS 7.30 verfügbar

Updates bei AVM
Updates bei AVM
Bild: AVM

AVM hat ein Soft­ware-Update für die FRITZ!Box 7490 veröffent­licht. Dieses Router-Modell ist nicht mehr ganz aktuell, steht aber noch in vielen Haus­halten und wird vom Hersteller nach wie vor auf dem aktu­ellen Firm­ware-Stand gehalten. Wer eine FRITZ!Box 7490 im Einsatz hat, kann den Router jetzt aktua­lisieren.
     Das FRITZ!Labor von AVM lebt. Erst­mals seit einigen Wochen hat der Berliner Hersteller eine neue Version veröffent­licht. Versorgt wird die FRITZ!Box 5530 Fiber. Das Beta-Update trägt die Versi­ons­nummer 07.27-92060. Gegen­über dem zuletzt veröf­fent­lichten Labor bringt die neue Vari­ante Fehler­berei­nigungen mit sich.
     AVM hat darüber hinaus die neue FRITZ!OS-Version 7.30 veröffent­licht. Das Update ist zuerst für die FRITZ!Box 3490 erhält­lich und sollte über die webba­sierte Benut­zer­ober­fläche für den Router - erreichbar in der Regel unter der Adresse fritz.box - zur Instal­lation ange­boten werden.


Glasfaserausbau: Warum man manchmal auch feiern darf

Aktuelle Projekte beim Breitbandausbau
Aktuelle Projekte beim Breitbandausbau
Foto: Sabine Grothues/1und1 Versatel

Es geht nicht schnell genug, Anträge sind zu umständ­lich, es ist zu teuer: So etwas hört man oft, wenn es um den Glas­faser­ausbau geht. Ab und zu gibt es aber auch Grund zum Feiern. So verkün­dete 1&1 Versatel die Erschlie­ßung des Gewer­bege­biets Merm­bach in Rade­vorm­wald. Es ist das 300. Gewer­bege­biet, das der Netz­betreiber in den vergan­genen sechs Jahren mit Glas­faser versorgt hat. Auch bei Anbie­tern wie der Thüringer Netkom, der Deut­schen GigaNetz, htp und Voda­fone geht der Ausbau weiter.
     Auch die Deut­sche Telekom rückt den Ausbau ihres Glas­faser-Netzes immer mehr in den Vorder­grund. Jetzt hat der Bonner Tele­kom­muni­kati­ons­dienst­leister die Breit­band-Inter­net­zugänge für 155 weitere Gewer­bege­biete in 134 Kommunen ange­kün­digt. Die Vermark­tung startet bereits, der Ausbau ist für das kommende Jahr geplant.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

Alle Meldungen von teltarif.de



Was passiert mit Online-Accounts nach dem Tod? Regeln Sie am besten alles schon jetzt - wir geben wertvolle Tipps dazu.

Gewinnspiel

Weihnachtsgewinnspiel: iPhone 13 Pro (256 GB) mit Vertrag gewinnen!

Weihnachts-Gewinnspiel von teltarif.de
Weihnachts-Gewinnspiel von teltarif.de
Images licensed by Ingram Image, Montage: teltarif.de

Auch in diesem Jahr gibt es zu Weih­nachten wieder ein Gewinn­spiel von teltarif.de. Dazu können sich alle teltarif.de-Leser anmelden, und zwar erst­malig ab dem 22. November. Wer so früh dabei ist, nimmt auto­matisch an allen fünf Verlo­sungen teil. Jede Einzel-Verlo­sung hat einen Anmel­deschluss, und zwar jeweils an einem der vier Advents­sonn­tage. Jeden Sonntag winkt ein ein Google Pixel 6 mit 128 GB als Einzel­gewinn.
     Zur Hauptzie­hung am Weih­nachts­sonntag stiftet o2 den Haupt­preis: Ein Apple iPhone 13 Pro mit einer Spei­cher­kapa­zität von 256 GB. Zum iPhone gehört ein Mobil­funk­ver­trag im o2-Netz, und zwar der 5G-Tarif o2 Free Unli­mited Max mit einem maxi­malen Surf­tempo von 500 MBit/s. Neben diesen fünf Haupt­preisen wird es weitere Gewinne geben. Machen Sie mit und gewinnen Sie die attrak­tiven Preise!



teltarif.de auf dem Smart­phone: Aktu­elle Meldungen, Ratgeber, Tarif­ver­gleiche, Handy-Besten­listen und das 0180-Telefon­buch bietet unsere News-App. Gleich herun­ter­laden und instal­lieren.

Hardware

Aussichtspunkt 2.0: Vernetzter Schrank zieht Touristen an

Vernetzter Schrank auf Berggipfel
Vernetzter Schrank auf Berggipfel
Bild: teltarif.de, Andre Reinhardt

Im Land­kreis Kaisers­lau­tern stießen wir auf eine pfif­fige Idee zur Förde­rung des Tourismus: Wanderer können sich an Aussichts­punkten mit Getränken, Internet via Frei­funk und Strom für den Handy-Akku versorgen. Die Stadt Otter­berg hat in Zusam­men­arbeit mit der Hoch­schule Kaisers­lau­tern drei beliebte Aussichts­punkte um einen solar­betrie­benen Kühl­schrank aufge­wertet. Um das Angebot noch attrak­tiver zu gestalten, wurden ein Frei­funk-Router für kosten­loses Internet und eine Lade­mög­lich­keit für das Handy ergänzt. Wir haben uns mit den Verant­wort­lichen getroffen und erfahren, wie der vernetzte Schrank reali­siert wurde.


Asus: Dieses Smartphone beherrscht alle 5G-Frequenzen

Smartphone mit allen 5G-Frequenzen
Smartphone mit allen 5G-Frequenzen
Screenshot: teltarif.de, Quelle: qualcomm.com

Wie berichtet haben Voda­fone und Sky im Fußball­sta­dion von RB Leipzig kürz­lich eine Smart­phone-App getestet, mit der Fans künftig die Möglich­keit bekommen sollen, das Spiel parallel aus fünf Kamera-Perspek­tiven zu verfolgen. Dabei kam das 5G-Netz auf Frequenzen im 26-GHz-Bereich zum Einsatz. Ein Smart­phone, das auch die sehr hohen Mobil­funk-Frequenz­bereiche beherrscht, gibt es sogar auf dem deut­schen Markt. Das Smart­phone for Snap­dragon Insi­ders, wie sich das Gerät nennt, ist für 1299 Euro direkt beim Hersteller Asus erhält­lich, wird aber kaum beworben.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Hardware:

Alle Meldungen von teltarif.de



Kein microSD-Slot im Smartphone? Wir verraten alle Möglichkeiten, wie Sie den Speicher auch ohne Speicherkarten-Steckplatz erweitern.

Broadcast

So lässt sich der TV-Empfang über DVB-T2 verbessern

DVB-T2-Empfang verbessern
DVB-T2-Empfang verbessern
Foto: Image licensed by Ingram Image, Montage: teltarif.de

Auch wenn immer mehr Haus­halte über eine Satel­liten­emp­fangs­antenne bezie­hungs­weise einen Kabel­anschluss verfügen oder Live-Fern­sehen übers Internet schauen: Der terres­tri­sche TV-Empfang genießt immer noch einen gewissen Stel­len­wert - etwa für den Zweit-Fern­seher oder aber für den mobilen Empfang beispiels­weise auf dem Camping­platz. Der Empfang des terrestri­schen Digi­tal­fern­sehens DVB-T2 HD ist nicht immer optimal, lässt sich aber mit einigen Tricks verbes­sern.


iPhone & iPad: Mit iOS 15.2 wird Apple Music billiger

Neuer Tarif für Apple Music
Neuer Tarif für Apple Music
Foto: teltarif.de

Apple die Beta-Versionen seiner Betriebssys­teme aktua­lisiert. So können Beta-Tester beispiels­weise die nächste Vorschau-Vari­ante von iOS 15.2 bzw. iPadOS 15.2 auspro­bieren. Damit bereitet der Hersteller das bereits angekün­digte güns­tigere Abon­nement für Apple Music vor. Das Angebot nennt sich Apple Music Voice und kostet vergleichs­weise güns­tige 4,99 Euro pro Monat. Dafür ist die Steue­rung nur über die Sprach­assis­tentin Siri möglich. Gegen­über dem regu­lären Stan­dard-Abon­nement halbiert Apple somit die Kosten für die Musik­strea­ming-Flat­rate.


Bundesweit und regional: Viele neue DAB+-Programme

Podcast zum Digitalradio-Ausbau
Podcast zum Digitalradio-Ausbau
Foto: Image licensed by Ingram Image, Grafik/Montage: teltarif.de

Die Programmviel­falt im Digi­tal­radio DAB+ wird immer größer. So ist in den vergan­genen Wochen nicht nur ein neues Programm im zweiten bundes­weiten Multi­plex auf Sendung gegangen. In zwei Bundes­län­dern sind regio­nale Programm­pakete gestartet. Ausge­rechnet in Nord­rhein-West­falen hat es ganz beson­ders lange gedauert, bis landes­weite private Hörfunk­pro­gramme auf Sendung gegen konnten. Gleich zehn neue Radiosta­tionen sind nun seit Ende Oktober an Rhein und Ruhr zu empfangen. Darüber sowie über die Pläne für neue Radiosta­tionen an der Saar und in Thüringen unter­halten wir uns in der aktu­ellen Ausgabe unseres teltarif.de-Podcasts Strip­pen­zieher und Tarif­dschungel.


Vodafone speist neue Radioprogramme ins Kabel ein

Neue Programme im Vodafone-Kabelnetz
Neue Programme im Vodafone-Kabelnetz
Bild: Vodafone

Voda­fone hat ange­kün­digt, neue Hörfunk­pro­gramme in seine Kabel­netze einzu­speisen. Davon profi­tieren Hörer in Bayern und Nord­rhein-West­falen. Aber auch für alle Kabel­kunden des in Düssel­dorf ansäs­sigen Unter­neh­mens in anderen Bundes­län­dern kommt es zu einer Neue­rung. Umge­setzt wurden die Ände­rungen im Kabel-Radio-Programm­angebot am 16. November. Kunden mit älteren Empfangs­geräten brau­chen demnächst mögli­cher­weise einen neuen Receiver.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

Alle Meldungen von teltarif.de



Kein Geld für Netflix & Amazon Prime Video? Nutzen Sie stattdessen doch einfach kostenlose legale Streaming-Dienste.

Festnetz

Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01038 01038
Fern 01094 01094
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 18.11.2021

Wie jede Woche finden Sie an dieser Stelle unsere aktu­ellen Call-by-Call-Empfeh­lungen für Gespräche von einem Telekom-Fest­netz­anschluss aus. Um Handy­nummern vom Telekom-Fest­netz­anschluss aus günstig anzu­rufen, wählen Sie die seit langem sehr preis­stabile 01085 vorweg. Aktuell kostet ein Anruf 1,44 Cent pro Minute. Der Anbieter garan­tiert einen Maxi­malpreis in Höhe von 3,9 Cent pro Minute bis zum 31. Dezember 2021.
     Für Fern­gespräche zur Haupt- und Neben­zeit empfehlen wir die seit langem preis­stabile 01094. Hier sind Tele­fonate für nur 0,7 Cent pro Minute möglich. Der Anbieter garan­tiert einen Maxi­malpreis in Höhe von 1,9 Cent pro Minute eben­falls bis Ende Dezember 2021.
     Für Orts­gespräche empfehlen wir weiterhin die 01038. Diese Vorwahl kostet von Montag bis Freitag 1,49 Cent pro Minute, am Wochen­ende und an Feier­tagen sogar nur 1,38 Cent pro Minute.
     Bei Gesprä­chen zu auslän­dischen Nummern sollten Sie vor jedem Tele­fonat einen Blick in unseren Tarif­vergleich werfen und exakt auf das jewei­lige Gesprächs­ziel achten - insbe­sondere, was die Auftei­lung zwischen Fest­netz- und Mobil­funk­anschluss im Ausland angeht.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

Alle Meldungen von teltarif.de



Ein Leben lang dieselbe Telefonnummer, egal wo man sich gerade aufhält: Das bietet eine persönliche 0700-Rufnummer.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Schmiljanstr. 24, 12161 Berlin
Telefon: 030/453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Schmiljanstr. 24, 12161 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.