Newsletter
05.09.2019 00:00

LTE für weitere Discounter, Angriff auf Sky, Telekom-Tarife

Die wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche
Teilen (2)

Der Newsletter von teltarif.de liefert Ihnen jeden Donnerstag einen Überblick über die wichtigsten Meldungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet, Hardware und Broadcast. Im Folgenden lesen Sie die Ausgabe vom 5. September 2019. Sie finden den aktuellen Newsletter auch im Tab "Newsletter" im Kopf der teltarif.de-Homepage. Wenn Sie den Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten möchten, können Sie ihn kostenlos abonnieren:

Newsletter 36/19 vom 05.09.2019


Blick auf den Berliner Fernsehturm
Blick auf den Berliner Fernsehturm

Liebe Leserinnen und Leser,

Unity­media gehört schon seit etwas mehr als einem Monat zu Voda­fone. Jetzt soll das für die Kunden auch "spürbar" werden. Kurios: Im Zuge dieser Firmen-Über­nahme könnte es dazu kommen, dass im Voda­fone-Shop auch o2-Verträge verkauft werden. Wie es für die Unity­media-Kunden jetzt weiter­geht, lesen Sie im Internet-Teil unseres News­letters.
     Ohne LTE-Zugang stehen Mobil­funk­kunden mögli­cher­weise schon bald ohne brauch­baren mobilen Internet-Zugang da. Die Zeit der UMTS-Netze läuft ab. Doch bei immer mehr Provi­dern gibt es Abhilfe. Im Mobil­funk-Teil erfahren Sie, welche Nutzer sich jetzt über die 4G-Frei­gabe freuen können.
     Bereits seit Wochen wird darüber speku­liert, dass die Deut­sche Telekom auf der IFA neue Mobil­funk­tarife vorstellt. Wir werden die Pres­sekon­ferenz heute ab 11.30 Uhr mit einem Live­ticker begleiten. Doch es gibt auch einen Telekom-Tarif, der mögli­cher­weise vor dem Aus steht, wie wir im Mobil­funk-Teil berichten.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres News­letters sowie beim Tele­fonieren und Surfen - und viel Glück bei unserem News­letter-Gewinn­spiel!

Inhaltsverzeichnis

Internet

Mobilfunk

Smartphone

Broadcast

Festnetz

Internet

Unitymedia ist jetzt Teil von Vodafone

Unitymedia und Vodafone wachsen zusammen
Unitymedia und Vodafone wachsen zusammen

Der Kabel­netz-TV-Anbieter Unity­media gehört seit Anfang August zu 100 Prozent zu Voda­fone. Das war für die Kunden bislang nicht spürbar, auch wenn die Firmen im Hinter­grund längst an der Zusam­menle­gung gear­beitet haben. Jetzt sollen auch die Nutzer von der Über­nahme des Kabel­netz­betrei­bers profi­tieren. In unserer Meldung zu den Verän­derungen bei Voda­fone und Unity­media lesen Sie, dass die Fusion auch tech­nisch eine echte Heraus­forde­rung ist.
     Im Rahmen der Unity­media-Über­nahme gibt es nun auch eine Kurio­sität: Im Voda­fone-Shop sind Mobil­funk­verträge von o2 erhält­lich. Wie es dazu kommt, wie es mit der Marke Unity­media weiter­geht und welche neue Gigabit-City Unity­media vorge­stellt hat, erfahren Sie in unserem Bericht zum o2-Mobil­funk bei Voda­fone.
     Doch Telefónica und Voda­fone stehen dank des Unity­media-Deals noch in einem weiteren geschäft­lichen Verhältnis zuein­ander: Dass o2 das Kabel­netz der fusio­nierten Voda­fone-Unity­media mitnutzen darf, war eine Voraus­setzung für die Geneh­migung des Deals. Nun werden erste Details des o2-Zugangs zum Voda­fone-Kabel bekannt.


Darum lohnt der Anschluss: Warum brauche ich Glasfaser?

Lohnt sich ein Glasfaser-Anschluss?
Lohnt sich ein Glasfaser-Anschluss?

Die Glas­faser ist der Inter­netzu­gang der Zukunft. Doch aller Träu­merei von der Gigabit-Gesell­schaft zum Trotz sind die real-exis­tierenden Inter­netan­schlüsse weit davon entfernt. In weiten Teilen Deutsch­lands sind Haus­halte ohne Kabel­anschluss und Glas­faser auf die Tele­fonlei­tung ange­wiesen. Mit etwas Glück reicht das aus, gerade in abge­lege­neren Gebieten oder kleinen Ortschaften gibt es aber häufig nur Schne­cken­tempo.
     Werben dann Glas­faser-Netz­anbieter mit Ausbau­aktionen, sorgt das häufig für Hoff­nung auf flotten Netz­zugang. Genauso häufig haben Haus­eigen­tümer aber auch viele offene Fragen. In unserer News zum Internet-Anschluss über die Glas­faser lesen Sie, welche Vorteile diese Technik bietet, wie die Glas­faser ins Haus kommt und welche Fall­stricke es ggf. gibt.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • FRITZ!Fon C6: AVM hat den Markt­start verkündet
    DECT-Modell mit vielen Komfort­funk­tionen  mehr..
  • GlocalMe: Ohne Soft­ware-Update nicht mehr in USA nutzbar
    Betreiber empfiehlt baldiges Update per WLAN  mehr..
  • Fidor Bank will Konto­gebühr - o2-Banking bleibt kostenlos
    o2-Banking-Angebot weiterhin gebüh­renfrei  mehr..
  • Bares fürs Browsen: Brave bezahlt die Nutzer fürs Surfen
    Firefox kommt in kosten­pflich­tiger Vari­ante  mehr..
  • AVM veröf­fent­licht neues FRITZ!Labor
    Beta-Update für die FRITZ!Box 6591 Cable  mehr..
  • Netgear Night­hawk M2: Schnellster LTE-Router im Test
    Erfah­rungen bei Einrich­tung und Nutzung  mehr..
  • WiFi: Nach 2,4 und 5 kommen bald auch 6 GHz
    Künftig mehr Kanäle und mehr Band­breite  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



Immer informiert über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

Mobilfunk

Telekom: Aus für Premium-Vertrag und neue Tarife?

Neue Telekom-Tarife
Neue Telekom-Tarife

Morgen startet die IFA in Berlin. Die Deut­sche Telekom veran­staltet bereits heute ihre Pres­sekon­ferenz. Wir bieten ab 11.30 Uhr einen Live­ticker direkt von der Veran­stal­tung an, sodass Sie nichts von den Neuheiten verpassen, die die Telekom vorstellt. Erwartet werden unter anderem neue Mobil­funk­tarife. Details zu den mögli­chen neuen Magenta­Mobil-Ange­boten haben wir bereits in einer Meldung zusam­menge­fasst.
     Aller­dings deutet einiges auch darauf hin, dass die Telekom einen bisher verfüg­baren Tarif einstellt, ohne dafür Ersatz anzu­bieten. Wer dieses Angebot, das in seiner Art einzig­artig auf dem deut­schen Mobil­funk­markt ist, noch buchen möchte, muss sich daher mögli­cher­weise beeilen. In einer News haben wir über das mögliche Aus für MagentaMobil XL Premium bereits berichtet.


LTE für weitere Discounter-Kunden

LTE für Discounter
LTE für Discounter

Der LTE-basierte Internet-Zugang wird nach den Mobil­funk-Netz­betrei­bern verstärkt auch bei Discoun­tern zum Stan­dard. Das gilt jetzt auch für die Marken der freenet AG, die die Bestands­kunden ihrer Marken für 4G frei­geschaltet hat. Ändern sich dadurch die Vertrags­bedin­gungen für die Kunden? Wie werden die Nutzer über die Frei­gabe infor­miert? Details lesen Sie in unserem Bericht zur LTE-Frei­schal­tung bei freenet, klar­mobil & Co.
     Doch damit nicht genug: Norma Connect, erst vor wenigen Monaten als Prepaid-Discounter im Mobil­funk­netz der Deut­schen Telekom gestartet, bekommt ab sofort LTE. Vorteil gegen­über cong­star: Bei Norma Connect fallen für den 4G-Zugang keine zusätz­lichen Kosten an. In unserer Meldung zu LTE bei Norma Connect erfahren Sie, welche Tarife der Discounter für die Smart­phone-Nutzung im Angebot hat.


teltarif hilft: o2 deaktiviert Vertrag ohne Kündigung

Probleme mit o2
Probleme mit o2

Was ist ein "Schub­laden­vertrag?" Ein Schub­laden­tarif ist in der Regel ein Mobil­funk­tarif ohne Grund­gebühr, den sich ein Kunde irgend­wann einmal ange­schafft hat, um auf dieser Nummer über­wiegend erreichbar zu sein. Abge­hend - und damit kosten­pflichtig - tele­foniert wird mit dem Tarif in der Regel nur in Notfällen. Wirk­lich viel verdienen wird der Provider bei einem derar­tigen Vertrag also nicht.
     Trotzdem gelten auch für Schub­laden­verträge mit Vertrags­bindung und SEPA-Last­schrift die regu­lären, beim Vertrags­abschluss ange­gebenen Kündi­gungs­fristen. Kürz­lich meldete sich ein o2-Kunde bei teltarif.de, dessen Vertrag einfach deak­tiviert worden war - ohne dass zuvor eine Kündi­gung versandt worden war. Plötz­lich "lebte" ein Teil des Vertrags wieder - aller­dings mit falschem Tarif.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • BNetzA vergibt erste 5G-Frequenzen an die Telekom
    Verzö­gert durch Streit zwischen Dril­lisch & Telefónica?  mehr..
  • Mobil­funk in NRW: Beim Netz­ausbau tut sich was
    Es tut sich was, aber mancher­orts bleiben Funk­löcher  mehr..
  • klar­mobil: LTE ist jetzt Stan­dard
    "Zukunfts­sicheres" Mobil­funk­angebot  mehr..
  • Voda­fone: Diese Kunden bekommen 5G kostenlos
    Weitere Details zur Frei­schal­tung  mehr..
  • Aktion bei BILDconnect: LTE-Flat mit 5 GB jetzt güns­tiger
    Eine-Woche-Aktion mit monat­lichem Rabatt  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



Handy-Vertrag läuft aus und sie wollen bei Ihrem Provider bleiben? Geben Sie sich nicht mit der automatischen Verlängerung zufrieden! So sichern Sie sich ein gutes Angebot.

Smartphone

Parkplatz-Apps für Android und iPhone im Überblick

Übersicht zu Parkplatz-Apps
Übersicht zu Parkplatz-Apps

Insbe­sondere in Innen­städten kann es für Auto­fahrer schwierig werden, einen geeig­neten Park­platz zu finden, der dann auch nicht unver­schämt teuer ist. Von der Vision einer App, die in ganz Deutsch­land alle freien Park­plätze kennt und in Echt­zeit anzeigt, wo einer frei ist, sind wir noch weit entfernt. Trotzdem können Park­platz-Apps schon jetzt eine wert­volle Hilfe beim Finden und Bezahlen eines Park­platzes sein.
     Vor der Entschei­dung für eine Park­platz-App lohnt es sich, auch immer einen Blick in die App-Beschrei­bung und die Nutzer­kommen­tare zu werfen. Denn dort erfährt man manchmal aufschluss­reiche Details über die Zuver­lässig­keit des Programms. Im Rahmen eines Themen-Specials stellen wir Ihnen ausge­wählte Park­platz-Apps für Android und iOS vor.


Endlich offiziell: Neues iPhone kommt am 10. September

iPhone-Event am Dienstag
iPhone-Event am Dienstag

Apple hat offi­ziell ange­kündigt, am 10. September ein Special Event zu veran­stalten. Es besteht kein Zweifel daran, dass im Rahmen der Veran­stal­tung die neue iPhone-Genera­tion vorge­stellt wird. In unserer Meldung zur bevor­stehenden Keynote von Apple lesen Sie, was wir darüber hinaus am kommenden Dienstag erwarten.
     teltarif.de wird das Apple-Event am Diens­tagabend ab 19 Uhr im Rahmen verlän­gerter Redak­tions­zeiten begleiten und live über alle rele­vanten Neuheiten berichten. Übri­gens: Das Spit­zenmo­dell unter den neuen iPhones können Sie mit etwas Glück sogar gewinnen. Wie das funk­tioniert, erfahren Sie auf unserer Gewinn­spiel-Akti­onsseite.


Vergleich: Galaxy Note 10+, Huawei P30 Pro und OnePlus 7 Pro

Smartphones im Vergleich
Smartphones im Vergleich

Das Samsung Galaxy Note 10+ ist seit wenigen Tagen offi­ziell erhält­lich. In unserem Test schaffte es der Bolide, eine 1,7 einzu­fahren: Das ist ein gutes Ergebnis, doch reicht es, um sich gegen die harte Konkur­renz durch andere Hersteller durch­zusetzen?
     Wir haben das neue Samsung-Flagg­schiff mit dem Huawei P30 Pro und dem OnePlus 7 Pro vergli­chen. Wie unter­scheiden sich die Smart­phones vonein­ander? In unserem Vergleich der Smart­phone-Spit­zenmo­delle von Samsung, Huawei und OnePlus erfahren Sie, wie welches Gerät ausge­stattet ist.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:

  • Android 10 ist ab sofort verfügbar
    Neues Google-OS zunächst für Pixel-Smart­phones  mehr..
  • Für kleines Geld: Galaxy A10 bei Aldi Nord
    139-Euro-Smart­phone von Samsung  mehr..
  • OnePlus 7T (Pro): Spezi­fika­tionen sind bereits durch­gesi­ckert
    Non-Pro-Vari­ante wird das größte Upgrade  mehr..
  • US-Embargo: Huawei Mate 30 kommt ohne Google-Dienste
    Launch Mitte September in München  mehr..
  • Umfrage: Vorin­stal­lierte Handy-Apps werden kaum ange­rührt
    Viele Kunden empfinden sie als Ressourcen-Fresser  mehr..
  • Edito­rial: Die Soft­ware-Mauer
    Server-Zugang nur für die Guten!?  mehr..
  • Fitbit Versa 2: Smart­watch mit Alexa und Spotify
    Per Sprach­befehl an Amazons Alexa bedienbar  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



Neues Smartphone finden: Es muss nicht immer ein teures High-End-Modell sein. Auch gute Mittelklasse-Smartphones haben Potenzial. Wir erläutern, worauf Sie beim Smartphone-Kauf achten sollten.

Broadcast

Angriff auf Sky: Bundesliga live bald nur noch bei DAZN?

DAZN will mehr Fußball zeigen
DAZN will mehr Fußball zeigen

Der Strea­ming­anbieter DAZN über­trägt in dieser Saison erst­mals Spiele aus der 1. Fußball-Bundes­liga live und in voller Länge. Dazu hat das Unter­nehmen eine Subli­zenz von Euro­sport erworben. Doch bei den Frei­tags­spielen sowie den wenigen Begeg­nungen am Sonn­tagmittag und Montag­abend soll es nicht bleiben.
     DAZN hat große Pläne und will sich für die Zukunft weitere Über­tragungs­rechte sichern. Ziel könnte sein, Sky ganz auszu­stechen und die Bundes­liga künftig komplett zu über­tragen. In unserer Meldung zu den Bundes­liga-Plänen von DAZN lesen Sie unter anderem auch mehr zu einem mögli­chen linearen TV-Programm des Strea­ming­dienstes.


Wunderheilung: Alte WLAN-Radios funktionieren wieder

WLAN-Radios wiederbelebt
WLAN-Radios wiederbelebt

In der Vergan­genheit haben wir mehr­fach über Probleme mit WLAN-Radios berichtet. Diese reichten von Ausfällen bei Portalen bis hin zu Geräten, die über Nacht zu Elek­troschrott wurden. Ältere Geräte mit Chip­sätzen von Fron­tier Silicon, die von Herstel­lern wie AEG oder Muvid kamen, versagten komplett ihren Dienst.
     Seit Mai kommt die Daten­bank für Fron­tier Silicon nicht mehr von vTuner, sondern von Airable. Das erwies sich für diese zwischen­zeit­lich für den Webradio-Empfang unbrauch­baren Empfänger als Glücks­fall. In unserem Beitrag zur Wieder­bele­bung alter WLAN-Radios erfahren Sie, wie diese Receiver wieder nutzbar sind.


Telekom: StreamOn im Ausland und neue Partner

StreamOn im Roaming
StreamOn im Roaming

Die Deut­sche Telekom bietet die Nutzung der StreamOn-Optionen ab sofort auch im Ausland an. Dabei wird neben den EU- und EWR-Staaten auch die Schweiz berück­sich­tigt. Doch ganz so unbe­schwert wie inner­halb Deutsch­lands gestaltet sich das Strea­ming, Gaming und Chatten im Roaming nicht. In unserem Beitrag zu StreamOn im EU-Roaming lesen Sie, welche Einschrän­kungen es für die Kunden gibt.
     Knapp zwei­einhalb Jahre nach dem Start der Zero-Rating-Optionen nimmt die Telekom auch weiterhin Monat für Monat neue Partner auf, deren Dienste sich bei gebuchter StreamOn-Option nutzen lassen, ohne dass das dabei anfal­lende Daten­volumen berechnet wird. In unserer News zu den neuen StreamOn-Part­nern erfahren Sie, welche Neuzu­gänge ab sofort verfügbar sind.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • Über 40 Hersteller präsentieren DAB+-Produkte auf der IFA
    ARD und Deutschlandradio veranstalten Thementag  mehr..
  • Sky Q: Aufnahmen bald auch für unterwegs per App
    Funktion mit Update der Sky Go-App verfügbar  mehr..
  • Pure verbindet Smart Speaker mit DAB+ Radio
    StreamR hört auf Alexa und spielt Radio über DAB+  mehr..
  • 1&1 Digital-TV Basic: Dauerhaft kostenlos zum DSL-Tarif
    Fernsehen für lau  mehr..
  • Zuschauer-Befragung: Sky will Sport-Angebot optimieren
    Verzicht auf verschiedene Rechte denkbar  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de



UKW im Vergleich mit DAB+ und Internetradio: Welche Vorteile hat welche Technik? Wir zeigen es Ihnen auf unserer UKW-Themenseite!

Festnetz

Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01038 01038
Fern 01094 01094
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 05.09.2019

Wie jede Woche finden Sie auch heute an dieser Stelle unsere aktu­ellen Call-by-Call-Empfeh­lungen für Gespräche von einem Telekom-Fest­netz­anschluss aus. Um Handy­nummern vom Telekom-Fest­netz­anschluss aus günstig anzu­rufen, wählen Sie die seit langem sehr preis­stabile 01085 vorweg. Aktuell kostet ein Anruf 1,68 Cent pro Minute. Derzeit bietet dieser Anbieter eine Preis­garantie bis zum 30. September mit einem Maxi­malpreis von 3,9 Cent pro Minute an.
     Fern­gespräche zur Haupt- und Neben­zeit sowie am Wochen­ende werden weiterhin für nur 0,7 Cent über die 01094 ermög­licht. Dieser Anbieter garan­tiert einen Maxi­malpreis von 1,9 Cent pro Minute bis zum 30. September 2019.
     Für Orts­gespräche empfehlen wir weiterhin die 01038. Diese Vorwahl bietet für die Haupt- und Neben­zeit momentan einen Preis von 1,69 Cent, der am Wochen­ende auf 1,43 Cent pro Minute sinkt.
     Bei Gesprä­chen zu auslän­dischen Nummern sollten Sie vor jedem Tele­fonat einen Blick in unseren Tarif­vergleich werfen und exakt auf das jewei­lige Gesprächs­ziel achten - insbe­sondere, was die Auftei­lung zwischen Fest­netz- und Mobil­funk­anschluss im Ausland angeht.



Das DECT-Telefon lebt! Trotz Handys ist das DECT-Telefon noch lange nicht tot! Wir zeigen neue Modelle und Hintergründe auf unserer DECT-Seite!

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Schmiljanstr. 24, 12161 Berlin
Telefon: 030/453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Schmiljanstr. 24, 12161 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.