Newsletter 45/18 vom 08.11.2018

Liebe Leserinnen und Leser,

teltarif.de-Newsletter
teltarif.de-Newsletter

eine Tankstelle aufsuchen zu müssen ist momentan ein teures Vergnügen. Aufgrund von Lieferengpässen steigen die Benzinpreise in astronomische Höhen - und trotzdem gibt es je nach Region und Tageszeit beträchtliche Preisunterschiede. Wie gut, dass es Smartphone-Apps mit aktuellen Preisen gibt - im Internet-Teil des Newsletters stellen wir einige davon vor.
     Jahrelang haben sich Apple-Jünger gewünscht, im iPhone zwei SIM-Karten parallel verwenden zu können. Seit dem letzten Update beherrschen die neuen Modelle nun tatsächlich echtes Dual-SIM. Besonders komfortabel ist das allerdings nicht - und es kann sogar zur Kostenfalle werden, wie wir im Abschnitt Mobilfunk aufzeigen.
     Viele Verbraucher können und wollen keine Unsummen für ein neues Top-Smartphone ausgeben - und das ist auch gar nicht notwendig. Nicht nur das neue OnePlus 6T, sondern auch viele Mittelklasse-Modelle haben ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Die wichtigsten davon präsentieren wir im Hardware-Teil dieses Newsletters.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk iOS 12.1: Dual-SIM beim iPhone kann zur Kostenfalle werden
  Telekom: So wird eine Basisstation auf 5G umgerüstet
  eSIM-Angebote für Google Pixel, Apple iPhone, Watch & Co.
Hardware Schnäppchen-Check: Samsung Galaxy A5 (2017) ab sofort bei Lidl
  iPhone XR: Apples "günstiges" Handy im Test
  Top 10 im Handy-Test: Die Preis-Leistungs-Sieger 2018
  Samsung Galaxy A7 im Test: Mittelklasse mit Oberklasse-Flair
Internet FRITZ!Labor & mehr: Aktuelle Updates von AVM
  Unitymedia aktualisiert Tarifstruktur
  Benzinpreis-Apps: Suche nach günstigsten Tankstellen
Broadcast Erfahrungsbericht: MagentaTV der Telekom im Test
  Hama stellt Internet- und DAB+-Unterbauradios vor
  Telekom: Die neuen StreamOn-Partner im November
Festnetz Call-by-Call-Tarife im Überblick

Mobilfunk

iOS 12.1: Dual-SIM beim iPhone kann zur Kostenfalle werden

Dual-SIM-Kostenfalle beim iPhone
Dual-SIM-Kostenfalle beim iPhone

Nachdem Apple iOS 12.1 für iPhone und iPad veröffentlicht hatte, wurde in den Geräten die eSIM aktiviert. Das heißt: Neuere iPhones und iPads sind jetzt Dual-SIM fähig. Mit physischer Nano-SIM-Karte und eSIM lassen sich zwar zwei Mobilfunkanschlüsse parallel verwenden - doch dies kann im Zweifelsfall zur Kostenfalle werden. Denn die Nano-SIM lässt sich nicht abschalten - und es gibt weitere Einschränkungen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom: So wird eine Basisstation auf 5G umgerüstet

Umrüstung einer Basisstation auf 5G
Umrüstung einer Basisstation auf 5G

5G wird nach LTE der kommende Mobilfunkstandard, über den momentan aufgrund der bevorstehenden Frequenz-Auktion viel diskutiert wird. Obwohl 5G noch gar nicht fertig entwickelt ist, rüstet die Telekom zur Vorbereitung bereits jetzt bestehende Basisstationen technisch um. Die ehemals getrennten Baugruppen für GSM, UMTS und LTE werden in einer Station zusammengefasst - und diese später per Software-Update 5G-fähig. Wir zeigen, wie die Telekom auf der Zugspitze umrüstet.

Zum Inhaltsverzeichnis

eSIM-Angebote für Google Pixel, Apple iPhone, Watch & Co.

eSIM-Angebote im Überblick
eSIM-Angebote im Überblick

Die eSIM soll sukzessive die klassische Betreiberkarte aus Plastik ablösen. Sie ist fest im jeweiligen Mobilfunkgerät integriert und wird über Profile, die der jeweilige Provider zur Verfügung stellt, aktiviert. In der Regel lassen sich auf den Endgeräten mehrere Profile parallel speichern. Doch welche Provider bieten für deutsche Kunden derzeit überhaupt Profile an, mit denen sich die im Gerät fest verankerte Betreiberkarte aktivieren lässt? Dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Was bringt der November im Mobilfunkmarkt?
    Aktionen und eSIM für Smartphones  mehr..
  • iPhone XS (Max) und XR: Nicht jede eSIM ist nutzbar
    Aktivierung kann fehlschlagen  mehr..
  • PremiumSIM und WinSIM: Je zwei Tarife werden günstiger
    Tarifänderungen der Marken im Überblick  mehr..
  • Lebara hat stillschweigend Ver­bindungs­preise erhöht
    Innerdeutsche SMS und Verbindungsgebühr teurer  mehr..
  • Telefónica: "5G-Ausbau auf tatsäch­lichen Bedarf abstimmen"
    Verbraucher brauchen vor allem LTE  mehr..
  • iPhone: eSIM-Tarif für mehr als 80 Länder ausprobiert
    Truphone bietet internationalen Datentarif an  mehr..
  • Richtfunk im THz-Bereich mit 100 GBit/s für 5G-Stationen
    Europäisch-japanisches ThoR-Projekt forscht  mehr..
  • Minister: Bund will Auflagen für Mobilfunker verschärfen
    Minister Scheuer bestätigt strengere Auflagen für die 5G-Lizenz  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Die günstigsten LTE-Tarife im Vodafone-Netz finden Sie in unserem Tarifvergleich für Vodafone-Tarife mit LTE.

Hardware

Schnäppchen-Check: Samsung Galaxy A5 (2017) ab sofort bei Lidl

Samsung-Smartphone bei Lidl
Samsung-Smartphone bei Lidl

Der Discounter Lidl nimmt ab heute, 8. November, das Samsung Galaxy A5 (2017) in sein Sortiment auf. Dieses Smartphone dürfte durch seine Abmessungen von 14,61 cm Länge und 7,14 cm Breite vor allem Fans kompakter Smartphones begeistern. Das Gehäuse ist aus Glas und Aluminium und die Ausstattung ebenfalls ordentlich. Lidl verlangt 222 Euro für das Smartphone - inklusive Prepaidkarte und Startguthaben. Wir haben nachgeprüft, ob das ein faires Angebot ist.

Zum Inhaltsverzeichnis

iPhone XR: Apples "günstiges" Handy im Test

iPhone XR im Test
iPhone XR im Test

Seit Ende Oktober ist mit dem iPhone XR auch das dritte neue Smartphone des Jahres von Apple im Handel erhältlich. Apple positioniert das iPhone XR als günstigere Alternative zu seinen beiden anderen Smartphones. Der Bolide ist zu Preisen ab 849 Euro zu bekommen und demnach 300 Euro billiger als das iPhone XS. Welche Abstriche Interessenten beim Kauf des Mobiltelefons machen müssen, klären wir im ausführlichen Test des iPhone XR.

Zum Inhaltsverzeichnis

Top 10 im Handy-Test: Die Preis-Leistungs-Sieger 2018

Preis-Leistungs-Sieger im Test
Preis-Leistungs-Sieger im Test

Auch in diesem Jahr sind einige Smartphones auf den Markt gekommen, die aufgrund ihrer Ausstattung und des moderaten Preises ein gutes bis sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen. In unserer Top-10-Liste neu dazugekommen ist unter anderem das OnePlus 6T, das es locker mit Geräten aufnehmen kann, die doppelt so viel kosten. Besonders im Mittelklasse-Bereich tummeln sich zudem weitere Favoriten, die viel fürs Geld bieten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy A7 im Test: Mittelklasse mit Oberklasse-Flair

Neues Samsung Galaxy A7 im Test
Neues Samsung Galaxy A7 im Test

Das Galaxy A7 (2018) ist ein neues Mittelklasse-Smartphone von Samsung. Beim Blick auf das Datenblatt und im Test löst das Gerät in wahlweise Blau, Gold und Schwarz einen guten ersten Eindruck aus. So ist das Galaxy A7 performant und die Triple-Kamera erreicht gute Bildergebisse. Ob das Samsung Galaxy A7 (2018) zu einem Preis von 349 Euro überzeugen kann, lesen Sie im ausführlichen Testbericht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Hardware:

  • Moto G5 und G5 Plus werden auf Android 8.1 Oreo gehievt
    Inklusive August-Sicherheitspatch  mehr..
  • Strahlenbelastung: Öfter mit Headset telefonieren
    Handy als Wecker: Besser den Flugmodus aktivieren  mehr..
  • Royole Flexpai: Erstes faltbares Smartphone der Welt ist da
    Biegsames Gerät wird verkauft  mehr..
  • Online-Handy-Shops: Smartphone mit Tarif meist günstiger
    DtGV-Studie nennt Shops mit hohem Sparpotenzial  mehr..
  • Mega-Trend Second Hand: Ge­braucht­waren im Netz
    Spezielle Plattformen bringen Interessenten zusammen  mehr..
  • Nokia 5.1 Plus: Neue Mittelklasse ist im Handel
    Smartphone für rund 250 Euro erhältlich  mehr..
  • Vintage-Repair: Apple will iPhone 5 & 4S doch reparieren
    "Repair Vintage Apple Products Pilot"  mehr..
  • Motorola One: Schicke Mittelklasse im Test
    Abstriche bei der Kameraleistung  mehr..
  • Apple kürzt wohl Produktionsauftrag für das iPhone XR
    Fertiger Wistron geht in diesem Jahr leer aus  mehr..
  • Nokia-9-Gerücht: Bilder & Specs des Penta-Kamera-Handys
    Viel Speicher und Oberklasse-Chipsatz  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


So testet teltarif.de Smartphones: Welchen Testparcours alle Geräte durchlaufen müssen, verraten wir in unserer ausführlichen Darstellung des Testverfahrens.

Internet

FRITZ!Labor & mehr: Aktuelle Updates von AVM

Updates für diverse AVM-Produkte
Updates für diverse AVM-Produkte

AVM hat in den vergangenen Tagen neue Software-Updates veröffentlicht. So können Besitzer einer FRITZ!Box 6890 LTE eine neue Labor-Version des künftigen Betriebssystems installieren. Neue Labor-Versionen stehen auch für verschiedene WLAN-Repeater zur Verfügung, während zwei Powerline-Adapter eine finale neue Software-Version bekommen haben. Damit werden sporadisch aufgetretene Funktionsausfälle behoben.

Zum Inhaltsverzeichnis

Unitymedia aktualisiert Tarifstruktur

Neue Preise bei Unitymedia
Neue Preise bei Unitymedia

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen hat zum Monatsbeginn sein Tarifangebot aktualisiert. Ab sofort gibt es wieder die "3play"-Angebote in den Tarifstufen Start, Jump und Fly, die laut dem Netzbetreiber der Benennung der "2play"-Tarife entsprechen. Was in den Tarifen enthalten ist und was sie kosten, verraten wir in unserer Meldung zu den Kabel-Internet-Tarifen bei Unitymedia.

Zum Inhaltsverzeichnis

Benzinpreis-Apps: Suche nach günstigsten Tankstellen

Günstige Tankstelle finden
Günstige Tankstelle finden

Trotz einer deutlichen Entspannung an den Rohöl-Märkten erreichen die Preise für Benzin und Diesel in Deutschland momentan Höchstwerte. Aufgrund anhaltender Transportprobleme mussten sogar schon Tankstellen schließen. Trotzdem gibt es - je nach Tageszeit - nach wie vor große Preisunterschiede zwischen den Tankstellen. Wir stellen wichtige Apps mit aktuellen Daten vor, die die günstigsten Benzinpreise in der Nähe anzeigen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Apple Pay in Deutschland startet in Kürze
    Apple veröffentlicht konkrete Details  mehr..
  • WhatsApp führt Privatnachricht für den Gruppenchat ein
    Ab Beta-Version 2.18.335  mehr..
  • Telekom verschickt Mahnungen ab sofort per E-Mail
    Neuerung jetzt auch im Mobilfunk  mehr..
  • DSL-Tarife: Aktions-Angebote der Anbieter im Preisvergleich
    Die aktuellen Angebote der (V)DSL-Anbieter  mehr..
  • Google-Konto: Anmeldung nur noch mit Javascript
    Kostenpflichtiges Drive-Abo wird zu Google One  mehr..
  • Telekom stampft MegaDeal-App zum Jahresende ein
    Zum Abschied 300 MB zusätzliches Volumen  mehr..
  • Apple: App-Abos in den Ein­stellungen ändern und kündigen
    In den Einstellungen über Apple-ID auffindbar  mehr..
  • Google Maps Navigation künftig mit Radar-Warner
    Betriebsversuch mit wenigen Nutzern läuft  mehr..
  • Telekom baut Ladesäulen für E-Autos
    Pilotsäulen sind noch langsam - sollen schneller werden  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


teltarif.de-News per Messenger: Wichtige Nachrichten und Eilmeldungen gibts bei uns auch per WhatsApp und Telegram-Messenger - gleich hier abonnieren!

Broadcast

Erfahrungsbericht: MagentaTV der Telekom im Test

MagentaTV im Test
MagentaTV im Test

Ende Oktober hat die Telekom ihr Internet-TV-Angebot Entertain durch MagentaTV ersetzt. Wir haben noch das alte Entertain bestellt und nach dem Start von MagentaTV erstmalig mit dem zur Miete angeboten Receiver MR401B in Betrieb genommen. Im Testhaushalt kommt der Telefon- und Internet-Anschluss von der Telekom, läuft aber als Hybrid-Anschluss. Nach einem notwendigen Router-Tausch berichten wir nun von unseren Erfahrungen mit MagentaTV.

Zum Inhaltsverzeichnis

Hama stellt Internet- und DAB+-Unterbauradios vor

Unterbau-Radios von Hama
Unterbau-Radios von Hama

Mit den Modellen DR 350 und IR350 stellt Hama zwei neue Digitalradios für Unterbau-Montage vor. Das DR 350 bietet terrestrischen Radioempfang, während es sich beim IR350 um ein WLAN-Internetradio handelt. Die Radios kommen mit einer flexiblen, bohrfreien Montagemöglichkeit für Küche oder Werkstatt. Möglich macht das eine Metallklammer, die das Radio unter jedes Regalbrett klemmt. Was die beiden Geräte kosten, lesen Sie im Artikel zu den neuen Hama-Radios.

Zum Inhaltsverzeichnis

Telekom: Die neuen StreamOn-Partner im November

Neue Dienste bei StreamOn
Neue Dienste bei StreamOn

Die Deutsche Telekom hat auch in diesem Monat wieder neue Partnerdienste in die Liste der Angebote aufgenommen, die sich mit gebuchter StreamOn-Option nutzen lassen, ohne dass das anfallende Datenvolumen die Inklusivleistung des jeweiligen Tarifs belastet. Wie schon in den vergangenen Monaten kommen nur noch wenige Streamingdienste hinzu, dafür steigt die Zahl der Gaming-Partner. Wir erläutern, welche Anbieter neu hinzugekommen sind.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • "Stream On" und "Vodafone Pass": Nicht alles ist inklusive
    Albencover, Podcasts, Werbung kosten ggf. Volumen  mehr..
  • NRW: Lokalradios in Ostwestfalen-Lippe wollen 5G statt DAB+
    Junge Hörer kaufen keine neuen Radios mehr  mehr..
  • Spotify macht erstmals Gewinn - aber nicht aus eigener Kraft
    Beteiligung an chinesischem Rivalen zahlt sich aus  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Filme und Serien online schauen statt DVDs und Blu-rays zu kaufen: In unserem Vergleich finden Sie die wichtigsten Video-Streaming-Dienste.

Festnetz

Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01070
Fern 01094 01070
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 08.11.2018

Wie jede Woche finden Sie auch heute wieder an dieser Stelle unsere aktuellen Call-by-Call-Empfehlungen für Gespräche von einem Telekom-Festnetzanschluss aus. Um Handynummern vom Telekom-Festnetzanschluss aus günstig anzurufen, wählen Sie die seit langem sehr preisstabile 01085 vorweg. Bis zum 31. Dezember 2018 kostet ein Anruf zu einer deutschen Handynummer nie mehr als 3,9 Cent pro Minute. Aktuell werden 2,2 Cent pro Minute berechnet.
     Ferngespräche sind über die 01094 für 0,7 Cent pro Minute zu haben. Eine Preisgarantie gibt es aktuell leider nicht.
     Zwischen 19 und 7 Uhr berechnet die 01070 maximal 0,94 Cent pro Minute - auch für Ortsgespräche. Diese Preisgarantie gilt bis zum 1. Januar 2019.
Für Ortsgespräche zur Hauptzeit empfehlen wir weiterhin die seit langem stabile 01079 mit 1,84 Cent pro Minute zwischen 7 und 19 Uhr.
     Bei Gesprächen zu ausländischen Nummern sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifvergleich werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Callavista stellt den Betrieb zum Jahresende ein
    KlaTro GmbH kündigt allen Kunden per E-Mail  mehr..
  • Weniger Buß­gelder wegen un­erlaub­ter Tele­fon­wer­bung
    Viele Callcenter fälschen ihre Rufnummer  mehr..
  • Callback & Callthrough: Kisstel stellt den Betrieb ein
    Ende am 30. November wegen "unrentablem Betrieb"  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Festnetz-Telefontarif-Vergleich: Alle Telefontarife im Festnetz mit zwei Leitungen und Flatrate auch in die Handy-Netze finden Sie in unserem Festnetz-Tarifvergleich.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.