Newsletter 38/18 vom 20.09.2018

Liebe Leserinnen und Leser,

im kommenden Jahr sollen die Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G versteigert werden. Die Bundesnetzagentur hat jetzt bekanntgegeben, wie sie sich die geplante Auktion vorstellt. Erste Provider haben zu den Planungen des Regulierers Stellung bezogen. Details lesen Sie im Mobilfunk-Teil unseres Newsletters.
     AVM hat auf der Berliner IFA neue Produkte vorgestellt. Zudem hat der Hersteller für seinen wohl am meisten verbreiteten Router die neue FRITZ!OS-Version 7 veröffentlicht. Wir haben das Update auf der FRITZ!Box 7490 installiert und ausprobiert. Im Internet-Teil lesen Sie, welche Erfahrungen wir dabei gemacht haben.
     Morgen startet Apple mit dem Verkauf von iPhone XS und iPhone XS Max. Im Smartphone-Teil finden Sie unter anderem die Preise, die mit Vertrag für die neuen Highend-Smartphones von Apple anfallen. Mit etwas Glück können Sie sich das iPhone XS Max mit 512 GB Speicher und Dual-SIM sogar kostenlos sichern. Wie das funktioniert, lesen Sie auf unserer Gewinnspiel-Seite.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk 5G: BNetzA fördert National Roaming und Neueinsteiger
  o2-Chef Haas wegen Funklöchern 'fast angeschrien'
  Tchibo mobil: Neuer Aktionstarif mit 3 GB und LTE
Internet Kurztest: FRITZ!OS 7 auf der FRITZ!Box 7490
  Schwächelndes WLAN? Ein Repeater ist oft die beste Lösung
  o2-Testkunden erhalten Gigabit per Funk
Broadcast Serien und Filme im Stream: Der große Anbieter-Vergleich
  Russland will Digitalradio DAB+ nicht einführen
  Gericht: Hotels dürfen RTL nicht ohne Zustimmung zeigen
Smartphone iPhone XS (Max): Preise bei Telekom, Vodafone und o2
  iOS 12 auf dem iPhone in Bildern, neue Features für die Apple Watch
  Motorolas G-Serie 2019: Nur Moto G7 und Moto G7 Plus?
Festnetz Call-by-Call-Tarife im Überblick

Mobilfunk

5G: BNetzA fördert National Roaming und Neueinsteiger

BNetzA plant für 5G-Auktion
BNetzA plant für 5G-Auktion

Die Bundesnetzagentur hat auf 119 Seiten erläutert, wie sie sich die für Anfang kommenden Jahres geplante Auktion für die 5G-Mobilfunkfrequenzen vorstellt. Unser Bericht über mögliches National Roaming und denkbare Neueinsteiger gibt Aufschluss über die Vorstellungen des Regulierers.
     In der Tat wollen nicht nur die bereits etablierten Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica, sondern auch Diensteanbieter wie freenet bei 5G dabei sein. Wie wichtig es aus Sicht des Providers ist, in der 5G-Lizenz verpflichtend enthalten zu sein, hat uns Benjamin Grimm von der freenet AG im Interview erklärt.

Zum Inhaltsverzeichnis

o2-Chef Haas wegen Funklöchern 'fast angeschrien'

o2-Chef äußert sich zu Funklöchern
o2-Chef äußert sich zu Funklöchern

Mobilfunkpakt hin, LTE-Ausbau her: In Deutschland gibt es nach wie vor zahlreiche Funklöcher. Auch im internationalen Vergleich schneiden die deutschen Mobilfunknetze schlecht ab. Das allerdings wird sich nach Ansicht von Telefónica-Chef Markus Haas kaum ändern.
     Die Gründe für die löchrigen deutschen Handynetze liegen dem Telefónica-CEO zufolge in der Vergangenheit. Dabei sieht die Prognose von Markus Haas auch für die Zukunft nicht gut aus. In unserer Meldung zum Interview mit dem Telefónica-Geschäftsführer lesen Sie unter anderem, welche Fehler aus der Vergangenheit sich kaum noch ausbügeln lassen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tchibo mobil: Neuer Aktionstarif mit 3 GB und LTE

Aktionstarif von Tchibo
Aktionstarif von Tchibo

Tchibo mobil hat einen neuen Aktionstarif aufgelegt, der unter anderem 3 GB Datenvolumen in jedem Abrechnungszeitraum mit sich bringt und 9,99 Euro Grundgebühr für vier Wochen kostet. Auch der LTE-Zugang ist im Tarif enthalten.
     Welche Inklusivleistungen sind im Grundpreis noch enthalten und wie lange ist der Tarif erhältlich? In unserem Bericht zum Aktionstarif von Tchibo erfahren Sie alle Details und auch, wie viele Kunden bei der Anschaffung der SIM-Karte nochmals sparen können.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Vodafone-Hotline: "Ihr Tarif funktio­niert im Ausland gar nicht"
    Mit Vodafone IN in Holland unterwegs  mehr..
  • Neuer Skyroam-Tarif: 1 GB LTE-Inter­net weltweit für 8 Euro
    Volumen ein Monat lang nutzbar  mehr..
  • o2 kündigt eSIM für iPhone XS (Max) und iPhone XR an
    Verfügbarkeit aber nicht zum Start  mehr..
  • Tim Höttges: Was zur Hölle ist in unserer Gesellschaft los?
    Telekom-Chef fordert mehr digitalen Optimismus  mehr..
  • Bayern: Telekom sagt "weißen Flecken" den Kampf an
    Abkommen mit bayrischer Landesregierung  mehr..
  • Neue Funkloch-App: Über 1700 Meldungen in drei Tagen
    Empfangsqualität liegt deutlich hinter den Erwartungen  mehr..
  • o2 Free Business Unlimited mit welt­weiter Roaming-Option
    Außerdem bis zu fünf MultiCards nutzbar  mehr..
  • Vodafone-IN-Tarif bleibt weiter verfügbar
    Easy-Tarife nicht mehr aktiv vermarktet  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Sie sind mit dem Handy im Ausland unterwegs? Sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU müssen Sie einiges beachten, denn es drohen Kostenfallen. Mehr dazu in unserem aktuellen Roaming-Ratgeber.

Internet

Kurztest: FRITZ!OS 7 auf der FRITZ!Box 7490

FRITZ!OS 7 auf der FRITZ!Box 7490
FRITZ!OS 7 auf der FRITZ!Box 7490

Das Warten auf FRITZ!OS 7 hat für viele Besitzer eines Routers von AVM ein Ende. Das neue Betriebssystem kommt jetzt auch auf die FRITZ!Box 7490. Das Update bringt zahllose technische Verbesserungen unter der Haube, doch auch in der Ansicht hat sich etwas getan. Details zu FRITZ!OS 7 auf der FRITZ!Box 7490 haben wir in einem Kurztest zusammengefasst.
     Auf der IFA hat AVM ein neues FRITZ!Box-Modell vorgestellt. Dazu zeigte der Berliner Hersteller einen neuen WLAN-Mesh-Repeater und ein neues DECT-Telefon fürs Festnetz. In unserer News zu FRITZ!Box 7530 & Co. erfahren Sie mehr zu den IFA-Neuheiten des Berliner Herstellers.

Zum Inhaltsverzeichnis

Schwächelndes WLAN? Ein Repeater ist oft die beste Lösung

Empfehlung für WLAN-Repeater
Empfehlung für WLAN-Repeater

Je nach Beschaffenheit und Größe der heimischen Wohnung kann es zu Lücken in der WLAN-Versorgung kommen. Das ist vor allem dann ärgerlich, wenn man sich mit Smartphone, Tablet oder Notebook regelmäßig in den Bereichen aufhält, in denen der drahtlose Internet-Zugang schwächelt.
     Zur Aufrüstung empfiehlt die Stiftung Warentest nun den klassischen WLAN-Repeater. Dabei kamen die Tester zu einem erstaunlichen Ergebnis: Mesh-WLAN-Systeme zeigten gegenüber den Repeatern keinen Vorteil bei den Datenübertragungsraten, verbrauchten aber relativ viel Strom. In unserem Beitrag zur Verbesserung der WLAN-Abdeckung lesen Sie, welche Lösung dem Test zufolge am besten ist, wenn große Entfernungen überbrückt werden müssen.

Zum Inhaltsverzeichnis

o2-Testkunden erhalten Gigabit per Funk

o2 testet Gigabit per Funk
o2 testet Gigabit per Funk

Telefónica und Samsung lassen ab November rund 20 Haushalte in Hamburg eine neue Gigabit-Technologie per Funk testen. So will der Netzbetreiber unter anderem erproben, ob Privat- und Geschäftskunden derart schnelle Internet-Zugänge bekommen können, ohne dass dafür aufwändig Leitungen verlegt werden müssen.
     Telefónica hatte den Testlauf bereits auf dem Mobile World Congress (MWC) Ende Februar in Barcelona angekündigt. Nun hat das Unternehmen weitere Details zur Technik und zur Dauer des Pilotbetriebs genannt. In unserer News zu Gigabit per Funk von o2 erfahren Sie unter anderem, in welchem Frequenzbereich gearbeitet wird und welche Techniken zum Einsatz kommen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Internet via Satellit: Angebote in der Übersicht
    Satelliten-Tarife von EUSANET, skyDSL, Filiago & Co.  mehr..
  • Vodafone: Gigabit-Kabel-Ausbau beginnt noch im September
    Planung: 1 GBit/s für 12 Millionen in 100 Tagen.  mehr..
  • E-Mail-Abmahnungen wegen vermeintlichem Porno-Streaming
    Betrüger geben sich als Rechtsanwälte aus  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Internet-Anbindung ohne Kabel dank WLAN! Allerdings sollten Sie einige Sicherheitsaspekte beachten - welche, erfahren Sie auf unserer speziellen Seite zur WLAN-Sicherheit.

Broadcast

Serien und Filme im Stream: Der große Anbieter-Vergleich

Streaming-Anbieter im Vergleich
Streaming-Anbieter im Vergleich

Video-on-Demand-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video oder maxdome erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Anders als beim linearen Fernsehen können Nutzer selbst entscheiden, wann sie welchen Film oder welche Serien sehen möchten.
     Die Auswahl entsprechender Streaming-Angebote ist groß - sie reicht von Flatrate-Modellen zum monatlichen Festpreis bis zum kostenpflichtigen Einzelabruf (Pay per View) von Filmen und Serien(-Episoden). In unserem Ratgeber zu Video-on-Demand-Anbietern geben wir Ihnen einen Überblick zu aktuellen Diensten, Preisen und Leistungen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Russland will Digitalradio DAB+ nicht einführen

DRM+ statt DAB+
DRM+ statt DAB+

UKW ist immer noch weltweit "der" Standard für die Übertragung von Hörfunksendungen. Jedoch sind die Programmveranstalter in vielen Ländern dabei, auf digitale Sendungen umzusteigen. Ein Weltstandard wie im analogen Zeitalter zeichnet sich dabei aber nicht ab.
     Während in vielen europäischen Ländern DAB+ zum Einsatz kommt, wird in den USA der HD-Radio-Standard verwendet. Nun hat sich auch Russland gegen DAB+ entschieden. In unserem Bericht zum Digitalradio in Russland lesen Sie, welcher Standard stattdessen eingesetzt werden soll und welche Vorteile dieser in Russland mit sich bringt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Gericht: Hotels dürfen RTL nicht ohne Zustimmung zeigen

RTL geht gegen illegale Weiterverbreitung vor
RTL geht gegen illegale Weiterverbreitung vor

Wer Urlaub im sonnigen Süden macht, ist es gewohnt, seine aus Deutschland bekannten Fernsehprogramme auch im Hotelzimmer sehen zu können. Technisch ist das kein Problem, denn das Astra-Satellitensystem, auf dem ARD und ZDF, RTL und Sat.1 senden, um nur einige Beispiele zu nennen, bietet eine nahezu paneuropäische Abdeckung.
     Die Weiterverbreitung des Signals über die hoteleigenen Kabelsysteme missfällt aber der Mediengruppe RTL Deutschland. Sie klagte gegen eine spanische Hotelkette und bekam nach vielen Jahren nun Recht. In unserer Meldung zu RTL & Co. im Hotel am Urlaubsort lesen Sie, wie das Gericht seine Entscheidung begründet und warum RTL überhaupt gegen die Weiterverbreitung vorgeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • Vaunet vs. DAB+: Man müsste raus aus der Komfortzone UKW
    Warum sich Radiomacher mit DAB+ schwertun  mehr..
  • Bundesliga in Sportbars: Sky kooperiert mit Discovery/Eurosport
    Alle Erst- und Zweitligaspiele in Sportsbars live  mehr..
  • Im Test: DAB+-Internetradio-Kombi für unter 60 Euro
    Xoro DAB 600 IR mit beeindruckender Performance  mehr..
  • DAZN: Mit der Champions League an die Spitze
    Streamingdienst will Netflix des Sports werden  mehr..
  • TV Spielfilm Live stellt kostenloses Online-TV ein
    Dafür mehr HD-Programme und Aufnahmefunktion  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Über welche Technik am besten TV empfangen? In einer Übersicht vergleichen wir Fernsehen über Satellit, Kabel, Antenne und Internet.

Smartphone

iPhone XS (Max): Preise bei Telekom, Vodafone und o2

iPhone-Preise mit Vertrag
iPhone-Preise mit Vertrag

iPhone XS und iPhone XS Max gehen morgen in den Verkauf. Vorbestellungen sind bereits seit dem vergangenen Freitag möglich. Die Preise von Apple sind bekannt. Doch was kosten die neuen Apple-Smartphones im Bundle mit einem aktuellen Vertrag? In unserer Meldung zum iPhone-Kauf mit Vertrag erfahren Sie, mit welchen Kosten Sie für welches Gerät in den Netzbetreiber-Tarifen kalkulieren müssen.
     Per Software-Update will Apple noch in diesem Jahr die Dual-SIM-Funktion bei den neuen iPhone-Modellen freischalten. Wie das Feature in Zukunft genutzt werden kann, ist schon jetzt bekannt. In unserer Bilderstrecke zu Dual-SIM mit dem iPhone zeigen wir Ihnen, wie Sie in Zukunft zwei Mobilfunkanschlüsse im Apple-Smartphone parallel nutzen.

Zum Inhaltsverzeichnis

iOS 12 auf dem iPhone in Bildern, neue Features für die Apple Watch

iOS 12 in Bildern
iOS 12 in Bildern

Zu Wochenbeginn hat Apple die finale Version von iOS 12 veröffentlicht. Diese bringt zahlreiche neue Features für iPhone, iPad und iPod touch mit sich. In einer Bilderstrecke zeigen wir Ihnen die wichtigsten neuen Funktionen von iOS 12 auf dem iPhone.
     Parallel hat Apple auch watchOS 5 für die Apple Watch zum Download bereitgestellt. Damit wird die Smartwatch unter anderem zum Walkie Talkie. In unserer Meldung zu den neuen Features für die Apple Watch lesen Sie, welche Neuerungen das Update mit sich bringt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Motorolas G-Serie 2019: Nur Moto G7 und Moto G7 Plus?

Gerüchte um neue Motorola-Smartphones
Gerüchte um neue Motorola-Smartphones

Motorola wird im kommenden Jahr laut Branchenberichten nur zwei Modelle seiner Mittelklasse-Baureihe Moto G veröffentlichen. Das Moto G7 und das Moto G7 Plus seien in trockenen Tüchern, wohingegen ein Moto G7 Play nicht kommen würde.
     Produktfotos des Moto G7 und des Moto G7 Plus gibt es zwar noch nicht, allerdings sind die Logos der kommenden Smartphones bereits durchgesickert. Wir haben dennoch bereits hinterfragt, welche Neuerungen in der Motorola-G-Serie für 2019 stecken könnten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:

  • Google Home Hub: Smart-Laut­sprecher mit 7-Zoll-Display
    Leaks zeigen Design und Spezifikationen  mehr..
  • Erste Beta für iOS 12.1: Neues iPad Pro noch im Herbst
    Außerdem weitere neue Features  mehr..
  • Dual-Screen-Handy Nubia Z18S in erstem Video
    Für Selfies bitte wenden  mehr..
  • Multibanking-Apps getestet: Wie sicher ist Mobile Banking?
    19 Apps für iOS und Android bei Stiftung Warentest  mehr..
  • Gerücht: Amazon bringt 2018 acht weitere Alexa-Geräte
    Von der Mikrowelle bis zum Auto-Gadget  mehr..
  • Editorial: Apple festigt Platz 3 im Smartphonemarkt
    Wenig Neuerungen bei der neuen iPhone-Serie  mehr..
  • Huawei bereitet neues 6,3-Zoll-Phablet mit großem Akku vor
    Drei Modellnummern deuten globalen Launch an  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Finden Sie ein passendes Tablet! Unsere Tablet-Suche hilft Ihnen bei der Auswahl aus unzähligen Modellen!

Festnetz

Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01070
Fern 01094 01070
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 20.09.2018

Wie jede Woche finden Sie auch heute wieder an dieser Stelle unsere aktuellen Call-by-Call-Empfehlungen für Gespräche von einem Telekom-Festnetzanschluss aus. Um Handynummern vom Telekom-Festnetzanschluss aus günstig anzurufen, wählen Sie die seit langem sehr preisstabile 01085 vorweg. Bis zum 31. Dezember 2018 kostet ein Anruf zu einer deutschen Handynummer maximal 3,9 Cent pro Minute. Aktuell kostet ein Anruf 2,2 Cent pro Minute.
     Ferngespräche sind über die 01094 für 0,7 Cent pro Minute zu haben. Eine Preisgarantie gibt es hier leider nicht.
     Zwischen 19 und 7 Uhr berechnet die 01070 maximal 0,94 Cent pro Minute - auch für Ortsgespräche. Diese Preisgarantie gilt bis zum 01. Januar 2019.
Für Ortsgespräche zur Hauptzeit empfehlen wir weiterhin die seit langem stabile 01079 mit 1,84 Cent pro Minute zwischen 7 und 19 Uhr.
     Bei Gesprächen zu ausländischen Nummern sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifvergleich werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis


teltarif.de-News per Messenger: Wichtige Nachrichten und Eilmeldungen gibts bei uns auch per WhatsApp und Telegram-Messenger - gleich hier abonnieren!

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.