Newsletter 42/18 vom 18.10.2018

Liebe Leserinnen und Leser,

teltarif.de-Newsletter
teltarif.de-Newsletter

die beiden Wörter "o2" und "Weltspitze" zusammen in einer Überschrift lassen manchen geplagten o2-Kunden aufhorchen. Doch Telefónica-CEO Markus Haas ist gar nicht so vermessen, sein Unternehmen mit diesem Attribut zu versehen. Ihm geht es eher darum, dass die deutschen Netzbetreiber gemeinsam eine Spitzenposition einnehmen könnten - wenn der Staat bei der 5G-Frequenzvergabe alles richtig macht. Ob es wirklich so einfach ist, lesen Sie im Mobilfunk-Teil dieses Newsletters.
     Die lange geforderte und im vergangenen Jahr eingeführt Löschfunktion bei WhatsApp erlaubt es Messenger-Nutzer, peinliche Nachrichten nachträglich wieder aus dem Chatverlauf zu löschen, was insbesondere in Gruppen eine größere Blamage verhindern kann. Doch offenbar bleiben manche Nachrichten doch noch länger sichtbar. Woran das liegt, verraten wir im Abschnitt Internet.
     Von einer leicht merkbaren Rufnummer träumt fast jeder Handy-Nutzer - und wer auf eBay einen fünf- oder gar sechsstelligen Euro-Betrag bezahlt, bekommt auch so eine Nummer. Doch die tolle Nummer kann auch genau so schnell wieder verschwunden sein - und das Geld ist dann auch weg. Wie die Rechtslage beim VIP-Nummernhandel ist, erläutern wir im Mobilfunk-Teil des teltarif.de-Newsletters.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk o2: Sprung an die Weltspitze könnte gelingen ...
  Vodafone: "Maschinennetz" in Deutschland fast fertig
  VIP-Handynummer auf eBay: Geld ist oft futsch
  Surfroam: Roaming-SIM für 200 Länder im Test
Internet WhatsApp: Löschfunktion von Nachrichten geändert
  Apple Pay: Deutschland-Start in den nächsten Wochen
  o2 ermahnt Kunden, E-Mail-Postfach abzurufen
  Online-Banking: Welches TAN-Verfahren ist sicher?
Hardware AVM: Neue Firmware für weitere FRITZ!Box-Modelle
  iPhone XS (Max): Dual-SIM-Funktion mit neuem Feature
  Honor 8X im Test: Mittelklasse im Premium-Pelz
Broadcast Streaming zuhause: So kommt Musik in mehrere Räume
  Internetradio im Auto hören: So geht's
Festnetz Call-by-Call-Tarife im Überblick

Mobilfunk

o2: Sprung an die Weltspitze könnte gelingen ...

o2 und die 5G-Frequenz-Versteigerung
o2 und die 5G-Frequenz-Versteigerung

Die Frist zur Kommentierung des Entwurfs der Bundesnetzagentur zur kommenden 5G-Versteigerung ist abgelaufen. Im eigenen Blog hat der CEO von Telefónica Germany, Markus Haas, dazu noch einmal ausführlich Stellung bezogen. Deutschland könne der Sprung in die Weltspitze bei der digitalen Infrastruktur gelingen. Dafür müssten allerdings alle Beteiligten an einem Strang ziehen, statt ideologische Debatten zu führen. Haas schlägt hierzu ein Fünf-Punkte-Programm vor.

Zum Inhaltsverzeichnis

Vodafone: "Maschinennetz" in Deutschland fast fertig

Narrowband-IoT bei Vodafone
Narrowband-IoT bei Vodafone

Das Internet der Dinge wird durch Narrowband-IoT immer realer. Vodafone hat nach eigenen Angaben die Ausbauziele für sein "Maschinennetz" in Deutschland erreicht. Nach einem halben Jahr Arbeit stehe die neue Infrastruktur für das Internet der Dinge nun in rund 90 Prozent des LTE-Netzes bereit. Eine Mobilfunkzelle kann damit bis zu 50 000 Gegenstände parallel vernetzen.

Zum Inhaltsverzeichnis

VIP-Handynummer auf eBay: Geld ist oft futsch

Rufnummern-Handel auf eBay
Rufnummern-Handel auf eBay

Eine leicht zu merkende Telefonnummer ist für Unternehmer Gold wert. Der Handel mit besonders eingängigen Handynummern im Internet floriert schon länger. Für eine sogenannte VIP-Rufnummer verlangen manche eBay-Anbieter mehrere hunderttausend Euro. Doch kann man sich wirklich sicher sein, sie für immer behalten zu dürfen? In unserem Bericht erläutern wir, welche Risiken beim VIP-Nummernhandel drohen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Surfroam: Roaming-SIM für 200 Länder im Test

Surfroam im Test
Surfroam im Test

Für Auslandsreisen außerhalb der EU sind Roaming-SIM-Karten und Roaming-Hotspots gegebenenfalls eine Alternative zum Erwerb einer lokalen SIM-Karte. Allerdings erfordern Roaming-SIM-Karten eventuell einen gewissen Konfigurationsaufwand. Surfroam ist eine internationale Roaming-SIM, die einfach bestellt und in Betrieb genommen wird. Das Surfen in 200 Ländern wird zum MB-Preis abgerechnet. Wir haben den Praxis-Test mit Surfroam gemacht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Telekom: 5G-Testfahrt erfolgreich absolviert
    5G New Radio Non Stand Alone  mehr..
  • o2 Free S Boost Plus: Neuer Tarif für Vertragsverlängerer
    Allnet-Flat mit 6 GB Highspeed-Datenvolumen  mehr..
  • Telekom: 99 Prozent Bevölkerungs-Abdeckung mit 5G bis 2025
    90 Prozent Flächenversorgung geplant  mehr..
  • Kein Anschlusspreis bei zwei Tarifen von BILDconnect
    Tarifänderungen der Marken im Überblick  mehr..
  • T-Mobile US will 2019 mit 5G für Prepaidkunden starten
    Angebot über die Zweitmarke Metro  mehr..
  • Haas: Weltfrequenzkonferenz soll weitere Frequenzen öffnen
    Weitere Frequenzen möglichst unter 1 GHz für bessere Versorgung  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Die günstigsten mobilen Surf-Tarife mit LTE finden Sie in unserem Tarifvergleich für LTE-Datentarife.

Internet

WhatsApp: Löschfunktion von Nachrichten geändert

Löschfunktion bei WhatsApp
Löschfunktion bei WhatsApp

Die Löschfunktion für Nachrichten im Chatverlauf von WhatsApp gibt es seit Sommer 2017. Dadurch ist es möglich, Nachrichten für alle Empfänger oder nur für den Nutzer selbst zu löschen. Damit dieses Feature Erfolg hat, müssen alle Nutzer die neueste Version von WhatsApp installiert haben. Nun hat WhatsApp die Grenzwerte für das Löschen von Nachrichten geändert. Jetzt kann es sein, dass das Gegenüber bereits gelöschte Nachrichten noch im Chatverlauf sehen kann.

Zum Inhaltsverzeichnis

Apple Pay: Deutschland-Start in den nächsten Wochen

Apple Pay kommt nach Deutschland
Apple Pay kommt nach Deutschland

Noch in diesem Jahr will Apple seinen mobilen Bezahldienst auch nach Deutschland bringen. Wann genau Apple Pay hierzulande startet, verriet das Unternehmen allerdings bislang nicht. Dabei verdichten sich mittlerweile die Hinweise darauf, dass der Start bereits in den kommenden Wochen und demnach noch im Vorfeld des Weihnachtsgeschäfts erfolgt. Möglicherweise wird dann auch Apple Pay Cash verfügbar sein.

Zum Inhaltsverzeichnis

o2 ermahnt Kunden, E-Mail-Postfach abzurufen

o2-Kunden sollen Mailpostfach abrufen
o2-Kunden sollen Mailpostfach abrufen

o2-Kunden, die schon länger dabei sind, besitzen vielleicht noch eine E-Mail-Adresse im Format wunschname@o2online.de. Die seit dem Genion-Zeitalter existierenden Mailadressen werden zwar seit Jahren nicht mehr neu vergeben, Bestandskunden erhalten neben E-Mail immerhin auch einen Kalender. Doch wer dieses Postfach nicht nutzt, erhält nun eine Mail von o2 - mit der Drohung, das Postfach zu löschen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Online-Banking: Welches TAN-Verfahren ist sicher?

TAN-Verfahren beim Online-Banking
TAN-Verfahren beim Online-Banking

Online-Banking spart gegenüber dem Weg in eine Bankfiliale Zeit und oft auch Geld. Denn Girokonten, die der Kunde nicht selbst am Rechner führt, werden immer teurer. Außerdem erleichtert es den Überblick über die eigene Finanzsituation. Allerdings sollten Bankkunden darauf achten, dass sie zur Freigabe von Überweisungen und anderer Transaktionen Verfahren nutzen, die eine sehr hohe Sicherheit bieten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Berlin: 180 Busse bekommen kostenloses WLAN
    BVG testet Akzeptanz des WLAN in Bussen  mehr..
  • Nach Preiserhöhungen: Pyur erstattet Geld wieder zurück
    Kunden müssen sich bei Tele Columbus melden  mehr..
  • Brockhaus online im Test: 6 Euro für mehr Wissen
    Wikipedia-Konkurrent noch von Print-Ära geprägt  mehr..
  • Facebook-Hack: Private Daten aus Millionen Profilen geklaut
    Nutzer können online prüfen, ob sie betroffen sind  mehr..
  • Huawei WiFi Q2: Drei Gigabit-Router mit hoher Reichweite
    Ab sofort erhältliches System kostet 299 Euro  mehr..
  • Harte Urteile gegen Online-Dating-Betrüger
    Das Spiel mit der Sehnsucht lockt Betrüger  mehr..
  • Überraschend: "Millenials" oft Opfer von Computer-Betrug
    Unter 40-Jährige sind leichte Beute bei Betrugsmaschen  mehr..
  • Hetze im Netz: Freie Meinungs­äußerung noch möglich?
    Angst verhindert oft den offenen Austausch  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


teltarif.de-News per Messenger: Wichtige Nachrichten und Eilmeldungen gibts bei uns auch per WhatsApp und Telegram-Messenger - gleich hier abonnieren!

Hardware

AVM: Neue Firmware für weitere FRITZ!Box-Modelle

Neue Firmware für ältere Router
Neue Firmware für ältere Router

AVM hat weitere Software-Updates für einige Router-Modelle veröffentlicht. In diesem Fall geht es allerdings weder um die Bereitstellung von FRITZ!OS 7 für weitere FRITZ!Boxen noch um neue Labor-Versionen. Stattdessen hat der Berliner Hersteller Wartungs-Updates für ältere Geräte zum Download freigegeben. Aktuell werden die FRITZ!Box-Modelle 3272 und 7272 versorgt. Wir beschreiben, welche Verbesserungen das Update mit sich bringt.

Zum Inhaltsverzeichnis

iPhone XS (Max): Dual-SIM-Funktion mit neuem Feature

Dual-SIM im iPhone wird aktiviert
Dual-SIM im iPhone wird aktiviert

Mit iOS 12.1 wird Apple die eSIM bei iPhone XS und iPhone XS Max freischalten. Das Feature ist bereits in den ersten Beta-Versionen der neuen Firmware zu finden. Vor einigen Tagen hat der amerikanische Technologiekonzern die dritte Vorab-Variante des künftigen Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Wir verraten, wie sich mit der neuen Funktion die mobile Internet-Verbindung automatisch wechseln lässt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Honor 8X im Test: Mittelklasse im Premium-Pelz

Honor 8X im Test
Honor 8X im Test

Honor hat mit dem Honor 8X ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Das Gerät bringt für unter 250 Euro spannende Features mit, die unweigerlich näher betrachtet werden wollen. Optisch ist die Verwandtschaft zu Huawei-Smartphones wie dem P20 und dem P20 Pro nicht zu verkennen. Im ausführlichen Test wird klar: Das Gerät ist tadellos verarbeitet, hat ein gutes Display, schnelle Sensoren und liefert eine ordentliche Gesamtperformance ab.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Hardware:

  • Huawei Mate 20 (Pro) und Mate 20 X mit USB-Typ-C-Audio
    Das Pro-Modell kommt mit In-Display-Sensor  mehr..
  • Erster deutscher Provider verkauft Xiaomi-Smartphones
    Xiaomi Mi 8, Mi Mix 2S, Mi A2 und Mi A2 lite  mehr..
  • Mittelklasse zum Kampfpreis: Nokia X7 (7.1 Plus) ist offiziell
    Neues Design, größeres Display, schnelleres SoC  mehr..
  • Samsung arbeitet wieder an einem Klapp-Smartphone
    Modell SM-W2019 von diversen Stellen zertifiziert  mehr..
  • Kamera-Biest: Samsung Galaxy A9 (2018) im Hands-On
    Das Quad-Kamera-Handy von Samsung im Kurztest  mehr..
  • Android: Vielen Apps Zugriff auf Telefon & SMS verboten
    Google reguliert Berechtigungen neu  mehr..
  • Apple iPad Pro 2018: Wird es nur 5,86 mm dick?
    Dünne Abmessungen und kein Kopfhöreranschluss  mehr..
  • Der 3,3-Zoll-Rebell: Neues Palm offiziell vorgestellt
    Vorrangig als Begleit-Handy angedacht  mehr..
  • Vergleich: Google Pixel 2 (XL) versus Google Pixel 3 (XL)
    Lohnt sich das Upgrade auf die neuen Google-Geräte?  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Smartphones mit der besten Gesamtnote: teltarif.de testet für Sie die neuesten Handys und Smartphones. Lesen Sie, welche Geräte auf der Bestenliste ganz oben stehen.

Broadcast

Streaming zuhause: So kommt Musik in mehrere Räume

Musik-Streaming in mehrere Räume
Musik-Streaming in mehrere Räume

Musikhören war früher eine rein "lokale" Angelegenheit: Entweder spielten Stereoanlage, Walkman oder Discman die Musik in einem Raum der Wohnung oder unterwegs ab. Wer die Musik gleichzeitig in mehreren Räumen hören wollte, musste aufwendig Kabel durch die ganze Wohnung ziehen. Dank WLAN ist es heutzutage ganz einfach, mehrere Räume über Streaming mit Musik zu beschallen. Dafür müssen gar keine teuren Streaming-Lautsprecher gekauft werden - eine vorhandene Stereoanlage tut es auch. Wir erläutern, wie das geht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Internetradio im Auto hören: So geht's

Internetradio im Auto
Internetradio im Auto

Internetradio bietet die wohl größte Auswahl an Hörfunkprogrammen. Zuhause kann man sein Lieblingsprogramm oder seinen Stammsender über WLAN-Radios, die vernetzte Stereoanlage oder smarte Lautsprecher hören. Alternativ kann das Smartphone oder Tablet als Webradio-Empfänger dienen. Doch wie lässt sich die Vielfalt tausender Hörfunksendern auch im Auto nutzen? Wir haben einige Tipps zusammengestellt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • Neues DAB+-Retro-Radio im Holzdesign von Alan Electronics
    Albrecht DR 790 CD mit Bluetooth und CD-Player  mehr..
  • Von Klinke bis HDMI: Audio-Schnittstellen im Überblick
    Sound-Anschlüsse im Vergleich mit WLAN & Bluetooth  mehr..
  • DAB+ in Europa mit steigender Programmvielfalt
    In zahlreichen Ländern startet das Digitalradio durch  mehr..
  • Fußball: Kartellamt prüft Kooperation von Sky mit DAZN
    Kooperation bei Champions League auf Prüfstand  mehr..
  • PYUR: Analog-TV in München wird abgeschaltet
    Kapazität für Digital-TV und Breitband-Internet  mehr..
  • Nun doch: Russland will DAB+ beim Digitalradio einführen
    Sender können zwischen DAB+ und DRM+ wählen  mehr..
  • Experten-Talk: Alternativen zum analo­gen Kabelradio
    Abschaltung für viele Nutzer steht bevor  mehr..
  • Onlinestudie: Linear-TV schlägt On-Demand um Längen
    On-Demand-Anteil liegt nur bei 19 Prozent  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Filme und Serien online schauen statt DVDs und Blu-rays zu kaufen: In unserem Vergleich finden Sie die wichtigsten Video-Streaming-Dienste.

Festnetz

Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01079 01070
Fern 01094 01070
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 18.10.2018

Wie jede Woche finden Sie auch heute wieder an dieser Stelle unsere aktuellen Call-by-Call-Empfehlungen für Gespräche von einem Telekom-Festnetzanschluss aus. Um Handynummern vom Telekom-Festnetzanschluss aus günstig anzurufen, wählen Sie die seit langem sehr preisstabile 01085 vorweg. Bis zum 31. Dezember 2018 kostet ein Anruf zu einer deutschen Handynummer nie mehr als 3,9 Cent pro Minute. Aktuell werden 2,2 Cent pro Minute berechnet.
     Ferngespräche sind über die 01094 für 0,7 Cent pro Minute zu haben. Eine Preisgarantie gibt es aktuell leider nicht.
     Zwischen 19 und 7 Uhr berechnet die 01070 maximal 0,94 Cent pro Minute - auch für Ortsgespräche. Diese Preisgarantie gilt bis zum 1. Januar 2019.
Für Ortsgespräche zur Hauptzeit empfehlen wir weiterhin die seit langem stabile 01079 mit 1,84 Cent pro Minute zwischen 7 und 19 Uhr.
     Bei Gesprächen zu ausländischen Nummern sollten Sie vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifvergleich werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • VATM: Call by Call ist tot, es lebe Call by Call
    In der Marktstudie geblättert  mehr..
  • PeterZahlt.de: Einige Auslandsziele deutlich teurer geworden
    Callthrough/Callback fürs Ausland nicht immer günstig  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Festnetz-Telefontarif-Vergleich: Alle Telefontarife im Festnetz mit zwei Leitungen und Flatrate auch in die Handy-Netze finden Sie in unserem Festnetz-Tarifvergleich.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.