Android

Google Nexus S ab März auch bei o2 erhältlich

Google mit offizieller Infoseite für deutsche Nexus-S-Interessenten
Kommentare (589)
AAA
Teilen

Wie berichtet haben neben Vodafone auch The Phone House und Amazon das aktuelle Google-Smartphone Nexus S in ihre Online-Shops aufgenommen. The Phone House will das von Samsung produzierte Handy ab Mitte März anbieten, während Vodafone und Amazon noch keinen Liefertermin nennen.

Mit o2 hat nun ein vierter Anbieter das Google Nexus S für den deutschen Markt angekündigt. Der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber listet das Gerät in seinem Online-Shop [Link entfernt] und die Interessenten haben die Möglichkeit, sich für das mit Android 2.3 (Gingerbread) ausgestattete Smartphone vormerken zu lassen. Preise nennt o2 noch nicht.

Interessenten können sich vormerken lassen

Google-Infoseite zum Nexus SGoogle-Infoseite zum Nexus S o2 gibt an, das Google Nexus S voraussichtlich ab März liefern zu können, während Vodafone von einer Verfügbarkeit "in Kürze" ausgeht. Das könnte darauf hindeuten, dass Vodafone das Handy noch im Februar seinen Kunden anbieten kann. Beispielsweise hat die Swisscom in der Schweiz ebenfalls angekündigt, das Nexus S voraussichtlich ab Ende Februar zu verkaufen.

Wie die anderen deutschen Anbieter verkauft auch o2 das Nexus S in der Version mit Super-Clear-LCD-Display. Die Geräte-Version mit Super-AMOLED-Touchscreen ist demnach hierzulande lediglich als Import aus den USA oder Großbritannien zu bekommen. Die Pressestelle von The Phone House erklärte hierzu auf Anfrage von teltarif.de, die Anzahl der verfügbaren Super-AMOLED-Displays reiche für den Weltmarkt derzeit nicht aus.

Vodafone und The Phone House sind offizielle Google-Partner

Google selbst informiert auf einer Unterseite seiner Homepage für den deutschen Markt jetzt ebenfalls über sein neuestes Smartphone. Käuflich erwerben kann man das Nexus S bei Google allerdings nicht. Stattdessen verweist der Internet-Konzern auf Vodafone und The Phone House als offizielle Partner. o2 und Amazon werden von Google dagegen nicht genannt.

Durch das Angebot gleich bei vier Netzbetreibern, Providern bzw. Online-Händlern wird die Vermarktung des Nexus S aber schon zur Markteinführung in Deutschland auf eine breitere Basis als beim Nexus One gestellt, das in Deutschland ausschließlich von Vodafone verkauft wurde, wobei der Netzbetreiber das erste Google-Smartphone kaum vermarktet hatte.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobile Kommunikation"

Teilen