Ende

Android-Smartphone Nexus One bei Google nicht mehr erhältlich

Vodafone liefert neue Android-Version 2.2 für Nexus One jetzt aus

Wie angekündigt hat Google den Verkauf des Nexus One eingestellt. Bereits am vergangenen Wochenende kündigte der Konzern an, sich aus dem Smartphone-Verkauf zurückzuziehen, sobald die letzten gelieferten Exemplare des seit Januar verkauften Nexus One vergriffen sind. Das von HTC produzierte Handy ist somit jetzt nur noch über andere Vertriebswege, beispielsweise die Mobilfunk-Netzbetreiber, zu bekommen. Nexus One Nexus One bei Google ausverkauft
Foto: Engadget

Google Nexus One

In Deutschland hatte Google selbst erst gar nicht mit dem Verkauf des Nexus One begonnen. Stattdessen überließ es das Unternehmen dem Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber Vodafone, das Android-Smartphone anzubieten. Vodafone verkauft das Gerät hierzulande exklusiv, bewirbt es allerdings kaum. Stattdessen machen die deutschen Mobilfunk-Anbieter intensiv Werbung für das HTC Desire, das mit dem Nexus One nahezu baugleich ist, aber eine eigene Benutzeroberfläche mit sich bringt.

Vodafone hat unterdessen auch mit der geplanten Auslieferung der neuen Android-Version 2.2 für die in Deutschland verkaufte Variante des Nexus One begonnen. Prinzipiell sollten alle Besitzer des Google-Phone in den nächsten Tagen einen Hinweis auf ihrem Handy-Display finden, das über das verfügbare Update informiert, das direkt über den am Nexus One verfügbaren Internet-Zugang installiert werden kann.

Manuelles Update: So geht's

Wer nicht auf das automatische Update warten möchte, kann die Installationsdatei auch manuell vom Google-Server herunterladen [Link entfernt] und auf dem Nexus One installieren. Dazu muss das heruntergeladene Archiv in update.zip umbenannt und ins Hauptverzeichnis der im Handy befindlichen Speicherkarte kopiert werden.

Anschließend wird das Nexus One ausgeschaltet und bei gleichzeitigem Drücken des Trackballs wieder eingeschaltet. Im nun erscheinenden Menü wird der Punkt "Bootloader" und anschließend "Recovery" ausgewählt. Nun startet das Nexus One neu und zeigt das Android-Logo an.

Über das gleichzeitige Betätigen von Einschaltknopf und Lautstärke-höher-Taste kann der Menüpunkt "Apply sdcard: update.zip" ausgewählt werden. Anschließend wird Android 2.2 auf dem Nexus One installiert und das neue Betriebssystem steht zur Verfügung. Die Software für die bei Vodafone verkauften Geräte hat die Build-Nummer FRF91. Das ist die gleiche Nummer wie bei den von Google selbst verkauften Exemplaren des Smartohones.

Weitere Meldungen zum Google-Handy Nexus One