Neues Patent

NewCon: Smartphone mit drehbarem Touchscreen & PC-Tastatur

Communicator- Erfinder stellt auf dem MWC neues Handy-Konzept vor
Von Michael Friedrichs
AAA
Teilen

Mit seinem bekannten Communicator-Konzept hat Hans Constin vor 15 Jahren Handy-Geschichte geschrieben. Auf dem heute beginnenden Mobile World Congress in Barcelona hat sich der Berliner Erfinder nun mit einem neuen Konzept namens NewCon (New Convertible) zurückgemeldet.

"Nutzer von Smartphones, die Text eingeben müssen, beschweren sich oft über die Funktionalität und Ergonomie der Eingabemöglichkeiten. Geräte, die nach dem neuen NewCon-Patent gebaut sind, bieten die größtmögliche Tastatur NewCon-SmartphoneDesignstudie des NewCon-Smartphone bei geringster Dicke und einem Touch-Display wie beim iPhone", sagt Constin.

Sein Konzept, das er bereits zum Patent angemeldet hat, beschreibt eine Smartphone-Bauform, die außen einen großen Touchscreen zeigt. Durch Hochklappen und Drehen entsteht aus dem kompakten Gerät nach eigenen Angaben ein Mini-Laptop mit einer kompletten PC-Tastatur. "Keine Taste fehlt, alle findet man genau an dem Platz, den man von großen Tastaturen her gewöhnt ist", so der Erfinder.

Erste Design-Studie auf dem MWC

Vergleichbare Geräte wie der HTC Touch Pro 2 besäßen zwar eine Tastatur, aber durch den Slider-Mechanismus, der das Verschieben des Displays erlaubt, werde die Hälfte der möglichen Tastaturfläche leider verdeckt. Ein erstes Design-Modell, was auf dem Mobile World Congress vorgestellt wird, sieht vielversprechend aus. Weitere technische Details wollt der Erfinder zu diesem Zeitpunkt aber nicht verraten. Auch die Frage nach interessierten Handy-Herstellern wie beispielsweise Nokia, die bereits sein Communicator-Konzept erfolgreich aufgegriffen haben, ließ der Berliner Erfinder unbeantwortet.

Teilen

Weitere Meldungen vom Mobile World Congress 2010