Aufgefrischt

Neues Online-Kundencenter der Telekom ausprobiert

Der Umbau des Telekom-Kundencenters schreitet voran. Viele Vertragsinformationen sind nun schneller auffindbar und änderbar, und die Seite ist deutlich übersichtlicher geworden. An der Performance sollte die Telekom aber noch arbeiten.
AAA
Teilen (48)

Neues Telekom-KundencenterNeues Telekom-Kundencenter Wer sich als Telekom-Kunde in den vergangenen Tagen in das Online-Kundencenter eingeloggt hat, wird es bereits bemerkt haben: Die Telekom stellt den persönlichen Kundenbereich unter telekom.de/kundencenter auf ein neues Design um. Die eigentliche Telekom-Homepage wird ja bereits seit einigen Monaten auf ein aktuelleres Design überführt - nun ist also das Kundencenter dran. In ihrem Kunden-Newsletter weist die Telekom jetzt auch offiziell auf das neue Kundencenter hin.

Die auffälligste Neuerung besteht darin, dass die bislang noch getrennten Login-Bereiche für Festnetz- und Mobilfunk-Kunden wegfallen - alle Kunden- und Vertragsdaten sind nun über einen gemeinsamen Login erreichbar. Wer bei der Telekom sowohl einen Festnetz- als auch einen Mobilfunkvertrag hat, sollte sich mit den Festnetz-Kundendaten einloggen und einmalig den Mobilfunk-Vertrag in dieses Kundenkonto einbinden.

Das sind die wichtigsten Neuerungen

Der seit einigen Monaten stattfindende Relaunch der Telekom-Webseite zielt darauf ab, die Seite auch mit mobilen Geräten besser bedienbar zu machen. Dies bislang auf der Homepage noch anzutreffenden kleinteiligen Menüs verschwinden zusehends zugunsten einer übersichtlicheren Darstellung. Die einzelnen Seiten werden dadurch zwar etwas länger und enthalten mehr Information, der Nutzer muss aber viel wenige klicken oder tippen, um die gewünschten Daten zu sehen. Und wenn die Seite lang ist, lässt sie sich auf einem Touchscreen leicht nach oben oder unten wischen.

Persönliche Daten oder die Bankverbindung können im persönlichen Bereich genauso geändert werden wie bisher. Auch die Buchung neuer Optionen und das Aufrufen der Online-Rechnungen funktioniert prinzipiell wie gehabt. Wirklich schneller geworden ist das Online-Kundencenter, das in den vergangenen Jahren zum Teil bereits eine recht lahme Performance aufwies, nicht überall. In einem ersten Test entdeckten wir, dass die Seiten nach wie vor manchmal bis zu 8 Sekunden benötigen, bis sie persönliche Daten aus der Datenbank geholt haben (getestet an einem innerstädtischen VDSL-50-Anschluss).

Telefoniecenter weiterhin auf separater Seite

Wer einen IP-fähigen Festnetzanschluss besitzt, kann die wichtigsten Telefonie-Optionen wie schon vor der Umstellung online verwalten. Hierzu wird der Kunde wie bisher auf die separate Domain telefoniecenter.t-online.de weitergeleitet. Hier kann der Telekom-Kunde Anrufweiterleitungen einrichten, die Mailbox konfigurieren, Wahlsperren setzen oder nachlesen, wie er per Telefon oder Kundencenter-App eine neue Begrüßung aufnehmen kann.

Interessant ist, dass die Telekom bereits jetzt im Kundencenter wichtige Vorgaben der Transparenzverordnung erfüllt, die eigentlich erst ab Juni gilt. Auf der Übersichtsseite zu unserem Festnetzvertrag befand sich gut sichtbar das Datum, an dem die Mindestvertragslaufzeit unseres Vertrags endet sowie ein Link zur Bundesnetzagentur für Informationen zum generellen Ablauf eines Anbieterwechsels.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Kundencenter, das früher zum Teil etwas aufgebläht und unübersichtlich war, deutlich entschlackt wurde und nur noch die wichtigsten Optionen enthält. Auch die Werbung für weitere kostenpflichtige Dienste hat die Telekom deutlich zurückgefahren. Lediglich an der schnelleren Ladezeit einiger Seiten könnte die Telekom noch arbeiten.

Teilen (48)

Mehr zum Thema Telekom Deutschland