mobicroco

Neue All-in-One-PCs von MSI und Medion

Von Falko Benthin

MSI hat mit dem Wind Top AE2010 einen All-In-One-PC vorgestellt, welcher als Weiterentwicklung des AE1900 bezeichnet wird. Das berührungsempfindliche 20-Zoll-Display kann maximal 1600 x 900 Pixel auflösen. Statt eines Intel Atom verwendet MSI im AE2010 Athlon X2 Dual Core CPUs von AMD.

MSI hat eine ATI Radeon 3200 auf's Board gelötet und den All-in-One-PC mit 4 GB Ram, sechs USB-Ports, 1,3 Megapixel-Webcam, Ethernet-Anschluss, VGA out und einem 4in1-Kartenleser ausgestattet. Die eingebaute Sata-Festplatte schafft 5400 rpm und kann mit 320 GB Daten bespielt werden, für Kinoabende und Sicherungskopien ist ein DVD-Brenner dabei. Der MSI Wind Top AE2010 soll ab September im Handel sein, die Preise beginnen bei 650 USD, also ca. 455 Euro.

Konkurrent Medion setzt dem MSI Wind Top AE2010 mit seinem Medion The Touch X9613 gleich ein edles Pendant entgegen. Der All-in-One-Rechner von Medion fällt mit seinem 24-Zoll-Bildschirm (1920 x 1080 Pixel) etwas größer aus. Herzstück des Rechners ist ein Intel Q9000. Zur Ausstattung gehören 4 GB DDR3 Ram, 2 Festplatten mit 500 GB, Nvidias GeForce GT240M, Blue-Ray-Laufwerk, Funkfernbedienung, TV-Tuner, Wlan, Bluetooth, kabellose Tastatur, 2 MP-Webcam und Windows 7. Verkaufsstart ist in zwei Monaten, der Preis: zarte 1.999 Euro.

<via engadget.com und tomshardware.com [Link entfernt] >