Heimvernetzung

Telestar stellt neue Powerline-Adapter für Heimnetzwerke vor

Digibit PL und PW 500 sollen Sat-over-IP-Lösung unterstützen
AAA
Teilen

Der Hersteller Telestar aus der Eifel hat seine "Digibit"-Reihe um zwei Produkte ergänzt. Bei den Digibit PL und PW 500 handelt es sich um Powerline-Adapter, die ein bestehendes Heimnetzwerk über das heimische Stromnetz erweitern können. Mit dem Digibit PL 500 ist eine Erweiterung eines drahtgebundenen Netzwerkes (LAN) und mit dem Digibit PW 500 eine drahtlose Streckung per WLAN möglich. Die Übertragungsraten liegen bei 500 MBit/s (LAN), beziehungsweise 150 MBit/s (WLAN). Beide Systeme seien miteinander kombinierbar, wie das Unternehmen weiter mitteilt. Außerdem könne zwischen diversen Übertragungsmodi (Verschlüsselung mit WPS oder WPA-PSK beziehungsweise - nicht empfehlenswert - unverschlüsselter Übertragung) gewählt werden. Die Digibit-Powerline-Adapter sind ab Mai 2013 zum Preis von rund 60 Euro (PL 500) und 110 Euro (PW 500) im Handel erhältlich.

Verlängerter Arm von Sat-over-IP-Lösung des Herstellers

Telestar stellt neue Powerline-Adapter für Heimnetzwerke vorDer Digibit PW 500 von Telestar Telestar sieht die Powerline-Adapter in erster Linie als Erweiterung seines im vergangenen Jahr vorgestellten Sat-over-IP-Systems Digibit R1. Hierbei handelt es sich um einen Router zur parallelen Versorgung von bis zu vier Teilnehmern mit Satelliten-TV- oder Radioprogrammen über Ethernet oder WLAN in hochauflösender HD-Qualität. Bei dieser Lösung wird der Router anstelle eines Digitalreceivers an die Satellitenantenne angeschlossen. Das Gerät wandelt die Sat-Signale in ein Internetprotokoll um und stellt dieses daraufhin einem Netzwerk-Router zur Einspeisung in ein Heimnetzwerk zur Verfügung.

Die Signale können per Ethernet-Kabel oder drahtlos via WLAN an bis zu vier Netzwerkanschlüsse im Haus verteilt und somit von IPTV-fähigen Endgeräten genutzt werden. Dies können so genannte "Clients" wie beispielsweise PCs, Tablets oder Smartphones sein. Auch Mediareceiver, LCD-TVs oder Spielekonsolen sind zum Empfang der Fernseh- und Radioprogramme geeignet. Telestar hat mit dem Digibit B1 auch selbst einen zum Empfang tauglichen Media-Receiver in den Handel gebracht. Die Powerline-Adapter können als Ergänzung zum Einsatz kommen, wenn etwa das DSL-Modem im Hausflur steht und das Signal nicht in die oberen Stockwerke kommt.

Die Lösung ist in naher Zukunft auch in den Regionen interessant, in denen die Mediengruppe RTL ihre terrestrische Verbreitung über DVB-T einstellen wird. Mit dem Sat-IP-Wandler und optional mit entsprechenden Powerline-Adaptern können Zuschauer dann die Sender weiter auch auf Zweitfernsehern in Räumen, die keine direkte Anbindung an die Satellitenanlage haben, anschauen. Abgesehen von den Anschaffungskosten für die Hardware entstehen hier keine weiteren Gebühren.

Freilich lassen sich mit den Telestar Powerline-Adaptern Digibit PL und PW 500 neben Programmen vom Satelliten auch beliebige andere Audio-, Video- und Internetdienste übertragen beziehungsweise die Reichweite des WLAN-Netzes erweitern.

Teilen

Mehr zum Thema Powerline