Repariert

Anrufe Telekom zu o2: One Number funktioniert wieder

Geschäfts­kunden der Telekom, die den Dienst "One Number" verwenden, können aufatmen. Seit heute Morgen wurde im Netz­über­gang zu Telefónica (o2) ein Update einge­spielt, womit Anrufe wieder durch­kommen.
AAA
Teilen (3)

Die Deut­sche Telekom bietet ihren Geschäfts­kunden die Funk­tion One Number an. Damit ist es möglich, statt der eigenen Mobil­funk­rufnummer auch die eigene Fest­netz­nummer zu über­tragen.

Während Privat­kunden diese Funk­tion "cool" finden, um unter einer Fest­netz­nummer güns­tiger erreichbar zu sein (in bestimmten Fest­netz-Tarifen kostet die Minute zu Mobil­funk nach wie vor etwa 20 Cent und mehr), wollen Geschäfts­leute etwaige Rück­rufe auf ihre Zentrale oder sogar ein Call-Center legen; die eigene Handy­nummer soll geheim bleiben, weil Zeit für Tele­fonate wert­volles Geld kostet.

Verwir­rende Signale

Die gemeldete Störung zwischen Telekom One Number und o2 wurde mit einem Update behoben.Die gemeldete Störung zwischen Telekom One Number und o2 wurde mit einem Update behoben. Wie berichtet, hatten One-Number-Kunden der Telekom das Problem, dass sie keine Teil­nehmer im Netz von o2 mehr errei­chen konnten. Anfragen an die Telekom-Hotline waren zunächst ins Leere gelaufen, weil die abhe­benden Hotliner das Problem zu Anfang wohl nicht richtig verstanden hatten. Erst durch die Hart­näckig­keit betrof­fener Kunden - ein Kunde ist selbst TK-Fach­händler - fanden Telekom-Tech­niker das Problem. Es lag am Netz­über­gang zu Telefónica o2. Dort wurden die über­tragenen Zusatz­infor­mationen der Telekom nicht "verstanden", und deswegen wurde der komplette Anruf von Telefónica mit "dieser Teil­nehmer ist vorüber­gehend nicht erreichbar" quit­tiert und nicht durch­gestellt.

Nur bestimmte Telekom-Kunden betroffen

Betroffen waren nur die Telekom-Kunden, die den Dienst One Nummber gebucht haben, was gemessen an den insge­samt rund 45 Millionen Telekom-Mobil­funk­kunden doch eine über­schau­bare Anzahl ist, wie ein Spre­cher von Telefónica gegen­über teltarif.de betonte.

Er konnte uns "die gute Nach­richt" vermelden: "Seit heute Morgen wurde eine erste Zwischen­lösung ins Netz einge­spielt, die o2-Kunden sind wieder voll­umfäng­lich für „One Number“-Kunden aus dem DT-AG-Netz erreichbar. An der endgül­tigen lang­fris­tigen Lösung wird noch gear­beitet", hieß es weiter.

Nach­geprüft: Es funk­tioniert

Und in der Tat: Betrof­fene Telekom One-Number-Kunden können ihre Gesprächs­partner im Netz von Telefónica o2 wieder problemlos errei­chen und dabei auswählen, welche Nummer die Gegen­stelle "sehen" soll.

Privat­kunden, die gerne am Handy abge­hend eine Fest­netz­rufnummer signa­lisieren wollen, müssten sich entweder einen sepa­raten VoIP-Client instal­lieren oder das Mobil­funk­produkt simqua­drat von sipgate wählen, welches im Netz von o2 "funkt".

Teilen (3)

Mehr zum Thema Netzausfall