Funkversorgung

Netztest: Deutsche Netze besser als ihr Ruf

Die Qualität der deut­schen Mobil­funk­netze ist einem Test zufolge besser als ihr Ruf. Dennoch sind nur wenige Städte voll mit LTE versorgt. Die Telekom hat insge­samt betrachtet die beste Abde­ckung.
Von mit Material von dpa
AAA
Teilen (10)

Mobil­funk-Nutzer haben nach einem Medi­enbe­richt eine voll­stän­dige Mobil­funk­versor­gung mit dem schnellen Stan­dard LTE derzeit ledig­lich in fünf deut­schen Städten. Das habe eine Studie des Mess- und Bera­tungs­unter­nehmens Umlaut ergeben, berichtet die Zeitung Die Welt. Demnach kommen die Deut­sche Telekom, Voda­fone und Telefónica in Dort­mund, Offen­bach am Main, Erlangen, Fran­kenthal und Ludwigs­hafen auf eine Komplett­versor­gung. In diesen Städten seien alle Haus­halte und die komplette Fläche von allen drei Netz­betrei­bern glei­cher­maßen voll­versorgt.

Unter den Bundes­ländern liegen dem Bericht zufolge die Stadt­staaten Hamburg, Bremen und Berlin an der Spitze. Meck­lenburg-Vorpom­mern, Rhein­land-Pfalz und Bran­denburg seien am Ende der Liste zu finden. Auf ganz Deutsch­land bezogen und über alle drei Netz­betreiber hinweg bewertet das Unter­nehmen Umlaut die Mobil­funk­versor­gung in Deutsch­land mit 914,5 von 1000 mögli­chen Punkten. 1000 Punkte entspre­chen einer Voll­versor­gung. "Die deut­schen Netze sind besser als ihr Ruf", sagte dazu der Umlaut-Tele­kommu­nika­tions­experte Hakan Ekmen.

Die Daten für den Netz­test wurden mit Crowd­sour­cing erhoben. Dabei sei die von den Nutzern tatsäch­lich wahr­genom­mene Funk­versor­gung ausge­wertet worden - im Hinter­grund und bei der Verwen­dung von mehr als 900 Apps. Eine sepa­rate Netz­test-App musste von den Teil­nehmern somit nicht aktiv genutzt werden. Im Zeit­raum von April bis September seien unter anderem Empfang, Posi­tions­bestim­mung und Über­tragungs­geschwin­digkeiten ermit­telt worden.

Telekom auf Platz 1

Nur fünf Städte mit LTE vollversorgtNur fünf Städte mit LTE vollversorgt Auch in diesem Netz­test hinter­ließ die Deut­sche Telekom bundes­weit gesehen den besten Eindruck. Konnten Voda­fone und Telefónica in Städten und Ballungs­gebieten oft mit der Netz­qualität der Telekom mithalten, so lagen die Bonner in den meisten Fällen vorne, je weiter man sich abseits der Ballungs­gebiete aufhielt. Zusam­menge­fasst liegt Voda­fone bundes­weit auf Platz 2, Telefónica ist nur dritt­plat­ziert.

Für alle Fälle gilt die Reihen­folge Telekom - Voda­fone - o2 aller­dings nicht. So hat Voda­fone in Hamburg und Schleswig-Holstein die Nase vorn. Telefónica hinter­ließ bei der LTE-Versor­gung der Haus­halte in Bremen und bei der Flächen­versor­gung in Berlin den besten Eindruck. Zudem könnte sich die Mobil­funk­versor­gung an der Grenze zu Nach­barstaaten nach Ende des Tests deut­lich verbes­sert haben, da die Netz­betreiber hier mitt­lerweile mit höheren Sende­leis­tungen arbeiten können.

In den kommenden Jahren wollen Telekom, Voda­fone und Telefónica 6000 neue Mobil­funk­stand­orte gemeinsam aufbauen, um die Versor­gung vor allem länd­licher Regionen weiter zu verbes­sern. Zusammen mit den 5000 Stand­orten aus der Mobil­funk­stra­tegie der Bundes­regie­rung sollen so insge­samt 11 000 weitere Stand­orte zur Schlie­ßung von Versor­gungs­lücken beitragen.

In einer weiteren Meldung berichten wir darüber, wo die Telekom schon in den kommenden Monaten für besseren Handy­empfang sorgen will.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Netztest