Zusammenfassung

Im Test: Mobilfunknetze von Telekom, Vodafone und o2

Im Juni und Juli waren wir von der Ostsee bis in den Schwarz­wald unter­wegs, um unseren dies­jäh­rigen Netz­test durch­zu­führen. Wir berichten über die Ergeb­nisse bei Telekom, Voda­fone und o2.

Im kleinen Rahmen führt auch teltarif.de jähr­lich einen Netz­test durch. Norma­ler­weise sind wir dazu immer im Früh­jahr unter­wegs. In diesem Jahr haben wir den Test­zeit­raum aufgrund des Corona-Lock­downs auf Juni und Juli verschoben. Das kam dem Netz­test unter dem Strich zugute, denn in diesen beiden Monaten waren wir von der Insel Usedom im äußersten Nord­osten Deutsch­lands bis in den Schwarz­wald im Südwesten in zahl­rei­chen Regionen präsent.

Wie in den Vorjahren sind wir keine vorbe­stimmten Routen abge­fahren, sondern haben ohnehin geplante dienst­liche und private Reisen genutzt, um den mobilen Internet-Zugang in den Netzen der Deut­schen Telekom, von Voda­fone und Telefónica auszu­pro­bieren. Dazu hatten wir zwei Smart­phones und SIM-Karten aus allen deut­schen Mobil­funk­netzen verwendet, auf denen jeweils "LTE max", also die maximal netz­tech­nisch mögliche Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­keit frei­ge­schaltet war.

Die SIM-Karten von Telekom und Voda­fone waren auch für die Nutzung des neuen Mobil­funk­stan­dards 5G frei­ge­geben. Im Telefónica-Netz steht 5G für Endver­brau­cher nach wie vor nicht zur Verfü­gung. Der Netz­start soll noch in diesem Jahr erfolgen. Einen konkreten Termin hat der Münchner Konzern noch nicht genannt, während Telekom und Voda­fone mit 5G auf 700, 1800 und 2100 MHz - bei Einsatz des DSS-Verfah­rens - bereits zur zweiten Stufe der Einfüh­rung des neuen Stan­dards über­ge­gangen sind. Zusammenfassung zum Netztest 2020 Zusammenfassung zum Netztest 2020
Montage: teltarif.de

So haben wir den Test durch­ge­führt

In diesem Jahr haben wir für den Netz­test primär das Samsung Galaxy S20 Ultra verwendet, zumal das Gerät auch den neuen 5G-Stan­dard unter­stützt. Wie sich während des Test­zeit­raums gezeigt hat, kann das Smart­phone aller­dings noch nicht alle Frequenz-Kombi­na­tionen (LTE/5G) auswerten. Ein Nach­teil, den Samsung in den kommenden Monaten durch Soft­ware-Updates beheben will.

Als zweites Test­gerät diente das Apple iPhone 11 Pro, sodass wir je ein Android- und iOS-Gerät im Einsatz hatten, um auch Vergleiche bei der Nutzung beider rele­vanten Betriebs­sys­teme ziehen zu können. Wir haben an insge­samt 26 Stand­orten Speed­test-Messungen durch­ge­führt, im Internet gesurft, Messa­ging-Dienste und Video-Strea­ming genutzt.

Audio-Strea­ming haben wir im Rhein-Main-Gebiet und in Fisch­land-Darß-Zingst Tests auf zuvor von uns fest­ge­legten Stre­cken auspro­biert. Zudem haben wir unter­wegs auf die Funk­ver­sor­gung geachtet, die Telekom, Voda­fone und Telefónica entlang der Auto­bahnen, in den Städten, aber auch in länd­li­chen Gebieten sowie in Urlaubs­re­gionen (Ostsee­küste, Spes­sart, Schwarz­wald) bieten.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, welchen Eindruck wir von der Netz­ab­de­ckung in Deutsch­land gewonnen haben.

1 2 3

Mehr zum Thema Netztest